DAX Trading Signale Erfahrung 2022: So kann der deutsche Leitindex gehandelt werden

Auch immer mehr Privatanleger interessieren sich für das Trading. Beliebt ist dabei vor allem auch der DAX. Im Folgenden beschäftigen wir uns daher mit der Frage, welche DAX Trading Signale genutzt werden können. Es geht dabei vor allem um technische Indikatoren. Die meisten Broker bieten ihren Kunden die Möglichkeit, diese Indikatoren kostenlos zu nutzen.

  • Widerstände und Unterstützungen nutzen
  • Technische Analyse mit Indikatoren
  • Beispiele mit dem RSI Indikator
  • Signale für das Trading mit dem DAX einsetzen
Zum Anbieter eToro 79 % der Konten von Kleinanlegern verlieren Geld beim Handel mit CFDs bei diesem Anbieter. Sie sollten sich überlegen, ob Sie das hohe Risiko, Ihr Geld zu verlieren, eingehen können.

Was sind DAX Trading Signale?

  • Trading Signale können von den Anlegern dazu genutzt werden, um Einstiege in den Markt zu finden
  • Um DAX Trading Signale zu erhalten, bietet es sich an, die technische Analyse zu nutzen
  • Dazu können beispielsweise Kerzenmuster analysiert werden
  • Zudem können Widerstände und Unterstützungen genutzt werden
  • Noch einfacher ist es allerdings, wenn technische Indikatoren eingesetzt werden
  • Diese Indikatoren stehen einem über die Plattform des Brokers zur Verfügung
  • Normalerweise können die Kunden diese Plattformen kostenfrei nutzen
  • Auf diese Weise ist es dann auch möglich, kostenlose DAX Trading Signale zu erhalten
  • Beliebte Indikatoren sind beispielsweise gleitende Durchschnitte
  • Dazu zählt u. a. die 200 Tagelinie
  • Gleitende Durchschnitte sind eine gute Möglichkeit, um die Trendrichtung zu bestimmen
trading strategien dax
Die technische Analyse bietet sich gut an um Dax Trading Signale zu erhalten/ Bilderquelle: Suttipun/ shutterstock.com
  • Hält sich zum Beispiel der DAX oberhalb dieser Linie auf, so werden viele Anleger davon ausgehen, dass sich der Index in einem Bullenmarkt befindet
  • Um konkrete Signale für den Einstieg zu erhalten, können Indikatoren wie der RSI genutzt werden
  • Die Anleger sollten allerdings auch bedenken, dass es immer wieder zu Fehlsignalen kommen kann
  • Denn es gibt keine Strategie, die immer nur Gewinne produziert
  • Trotzdem ist es empfehlenswert, DAX Trading Signale zu verwenden
  • Die Anleger sollten dabei darauf achten, bei einem einzelnen Trade nicht zu viel Kapital zu riskieren
  • Besonders gut kann der Handel mit Indikatoren auch auf einem kostenlosen Demokonto ausprobiert werden
  • Darauf stellt einem der Broker virtuelles Kapital zur Verfügung
  • Ein Demokonto ist auch eine gute Möglichkeit, um unterschiedliche Strategien ohne Risiko zu testen
  • Wir testen regelmäßig die verschiedenen Broker
  • Um die besten Anbieter zu finden, kann unser Broker Vergleich genutzt werden
Zum Anbieter eToro 79 % der Konten von Kleinanlegern verlieren Geld beim Handel mit CFDs bei diesem Anbieter. Sie sollten sich überlegen, ob Sie das hohe Risiko, Ihr Geld zu verlieren, eingehen können.

DAX Trading Signale: Widerstände und Unterstützungen

Wer mit dem DAX 40 handelt, der stellt sich auch regelmäßig die Frage, wie die besten Einstiege gefunden werden können. Es bietet sich dafür an, die technische Analyse zu verwenden.

Es geht dabei zum Beispiel darum, die Charts zu analysieren. Dabei können insbesondere Kerzenmuster betrachtet werden.

Beliebt ist es außerdem, nach Widerständen und Unterstützungen zu suchen. Ein Widerstand entsteht dadurch, dass die Kurse mehrfach an einer bestimmten Stelle im Chart abprallen. Dazu ein Beispiel:

Der DAX befindet sich bei einem Kurs von 12.000 Punkten. Danach steigt der Index auf 12.150 Punkte an. Im Anschluss daran beginnt eine Korrektur und der deutsche Leitindex fällt auf 12.085 Punkte. Nachdem die Korrektur beendet ist, schafft es der DAX, wieder auf 12.150 Punkte anzusteigen.

Erneut gelingt es dem Index allerdings nicht, diesen Bereich zu überwinden. Wir haben es daher anscheinend mit einem Widerstand zu tun.

Einige Anleger werden dies als Signal nutzen, um eine Short Position zu eröffnen. Damit können sie dann von fallenden Kursen profitieren.

Unterstützungen verhalten sich spiegelbildlich. Die Kurse schaffen es daher mehrmals nicht, unter einen bestimmten Preis zu fallen.

dax trading signale kostenlos
Jemand der gern mit dem DAX handeln möchte sucht den besten Einstieg/ Bilderquelle: Zakharchuk/ shutterstock.com

Trading Dax: Widerstände und Unterstützungen lassen sich einfach anwenden

Unseren Erfahrungen nach sind Widerstände und Unterstützungen auch bei Anfängern sehr beliebt, da sie sich sehr einfach anwenden lassen. Es lohnt sich daher, die Charts nach solchen Mustern zu durchsuchen.

Das bedeutet zusammenfassend:

  • Mit der technischen Analyse können die Anleger kostenlose DAX Trading Signale erhalten
  • Es bietet sich dafür an, nach Widerständen und Unterstützungen zu suchen
  • Bei einem Widerstand schaffen es die Kurse nicht, über einen bestimmten Preis hinaus anzusteigen
  • Eine Unterstützung verhindert dagegen, dass die Kurse weiter fallen
  • An solchen Stellen können die Kurse daher drehen
  • Anleger können solche Situationen als Signale nutzen, um Positionen zu eröffnen
  • Allerdings kommt es auch immer wieder vor, dass solche Widerstände und Unterstützungen gebrochen werden
Zum Anbieter eToro 79 % der Konten von Kleinanlegern verlieren Geld beim Handel mit CFDs bei diesem Anbieter. Sie sollten sich überlegen, ob Sie das hohe Risiko, Ihr Geld zu verlieren, eingehen können.

Dax Trading Signale kostenlos: Gleitende durchschnitte

An der Börse ist es sehr wichtig, zu wissen, welcher Trend vorliegt. So ist es beispielsweise in einem Aufwärtstrend sinnvoll, sich auf Long Positionen zu konzentrieren.

Damit stellt sich allerdings die Frage, wie ein Trend erkannt werden kann. Auch hierfür können Indikatoren genutzt werden.

Sehr beliebt ist beispielsweise der gleitende Durchschnitt und insbesondere die 200 Tagelinie. Dieser Indikator berechnet sich aus den Kursen der vergangenen 200 Tage.

Viele Anleger gehen dabei davon aus, dass sich der DAX in einem Aufwärtstrend befindet, wenn sich die Kurse oberhalb der 200 Tagelinie aufhalten.

Umgekehrt werden viele Anleger von einem Bärenmarkt ausgehen, sobald die Kurse unter diese Linie fallen.

trading dax
Indikatoren können helfen um einen Trend zu erkennen/ Bilderquelle: goffkein.pro/ shutterstock.com

DAX Trading Signale

Gleitende Durchschnitte lassen sich allerdings nicht nur dafür nutzen, um Trends zu erkennen. Vielmehr bieten sich diese Indikatoren auch dazu an, um Signale zu erhalten. Wenn es beispielsweise die Kurse schaffen, die 200 Tagelinie zu überwinden, so wird dies von vielen Anlegern als ein Kaufsignal genutzt werden.

Fällt der DAX hingegen unter diese Linie, so kann sich hieraus ein Signal für einen Short Trade ergeben.

Solche Indikatoren können allerdings nicht nur beim Handel mit dem DAX eingesetzt werden. Vielmehr werden gleitende Durchschnitte auch von vielen Anlegern beim Handel mit Aktien genutzt.

Wir testen auch regelmäßig Aktienbroker. Dabei legen wir einen besonders großen Wert darauf, dass die Gebühren niedrig sind. Empfehlenswerte Anbieter sind in diesem Zusammenhang S-Broker oder Flatex.

Zusammenfassend bedeutet dies:

  • An der Börse ist es sehr wichtig, über den aktuellen Trend Bescheid zu wissen
  • Um Trends zu erkennen, bietet es sich an, ebenfalls Indikatoren zu nutzen
  • Besonders einfach funktionieren dabei gleitende Durchschnitte wie die 200 Tagelinie
  • Diese Indikatoren werden nicht nur beim Trading mit dem DAX eingesetzt, sondern können auch beim Aktienhandel genutzt werden
  • Gleitende durchschnitte können außerdem dazu eingesetzt werden, um DAX Trading Signale zu erhalten
Zum Anbieter eToro 79 % der Konten von Kleinanlegern verlieren Geld beim Handel mit CFDs bei diesem Anbieter. Sie sollten sich überlegen, ob Sie das hohe Risiko, Ihr Geld zu verlieren, eingehen können.

Den RSI nutzen

Viele Anleger setzen außerdem auf den RSI Indikator, um DAX Trading Signale zu erhalten. Dieser Indikator lässt sich ebenfalls einfach einsetzen.

Der Indikator hilft einem dabei, die Marktlage besser einschätzen zu können. So pendelt der RSI auf einer Skala zwischen null und 100. Besonders wichtig sind hierbei die Werte 30 und 70.

Denn sobald der RSI auf unter 30 fällt, gilt die Marktsituation als überverkauft. Aus diesem Grund sollten die Anleger mit weiteren Short Positionen vorsichtig sein. Denn die Wahrscheinlichkeit ist groß, dass die Kurse drehen werden.

Ein Signal für einen Long Trade entsteht dann, sobald der RSI wieder Werte von über 30 erreicht.

DAX Trading Signale
Der RSI Indikator liefert auch DAX Trading Signale / Bilderquelle: Nokwan007/ shutterstock.com

DAX Trading Signale: Beispiel mit dem RSI

Der DAX befindet sich bei 12.500 Punkten. Sodann beginnen die Kurse zu fallen. Im Bereich von 12.400 Punkten scheint sich der DAX dann zu stabilisieren.

Der RSI ist aufgrund der Kursverluste auf unter 30 gefallen. Allerdings werden viele Anleger an dieser Stelle noch keine Long Position eröffnen.

Denn ein Signal durch den RSI entsteht erst dann, wenn der Indikator wieder auf über 30 ansteigt.

Tatsächlich fällt der DAX im Folgenden noch weiter, nämlich auf 12.350 Punkte. Danach beginnen die Kurse allerdings damit, zu drehen. Als der Index dann bei einem Kurs von 12.370 Punkten notiert, steigt der RSI wieder auf über 30 an. Dadurch entsteht dann ein Long Signal.

Im Folgenden steigt der DAX weiter an und erreicht im Endeffekt Notierungen von 12.600 Punkten.

Zum Anbieter eToro 79 % der Konten von Kleinanlegern verlieren Geld beim Handel mit CFDs bei diesem Anbieter. Sie sollten sich überlegen, ob Sie das hohe Risiko, Ihr Geld zu verlieren, eingehen können.

DAX Trading Signale: Der RSI steigt auf über 70

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Icon_Blatt_mit_Stift.jpg

Nachdem der DAX stark angestiegen ist, sollten die Anleger allerdings vorsichtiger werden. Denn früher oder später wird es zu einer Korrektur kommen. Auch in diesem Fall ist der RSI Indikator sehr nützlich. So kann einem der RSI auch anzeigen, wenn ein Markt überkauft ist. In einer solchen Situation sollte man mit weiteren Long Positionen vorsichtig sein. Außerdem bietet es sich an, darüber nachdenken, laufende Long Trades zu schließen.

Ein Markt gilt nach dem RSI als überkauft, wenn Werte von über 70 erreicht werden. Sobald der Indikator wieder auf unter 70 fällt, entsteht ein Short Signal.

Auch der RSI Indikator kann daher sehr leicht eingesetzt werden. Es spielt dabei keine Rolle, ob mit Differenzkontrakten (CFDs) oder beispielsweise mit ETFs gehandelt wird.

dax trading signale kostenlos
Nach einem starken DAX Anstieg sollten die Händelr vorsichtiger sein / Bilderquelle: Dragon Images/ shutterstock.com

Beispiel für einen überkauften Markt

Wir nehmen an, dass der DAX um 1.000 Punkte von 12.000 auf 13.000 Punkte angestiegen ist. Aufgrund dieser dynamischen Kursbewegungen wird auch in den Medien über den starken DAX berichtet.

Das führt häufig dazu, dass unerfahrene Anleger in den Markt einsteigen wollen. Denn sie gehen davon aus, dass die Kurse immer weiter ansteigen werden.

Auch in dieser Situation ist es allerdings ratsam, auf DAX Trading Signale zu achten. Wir nutzen daher erneut den RSI.

Da die Kurse so stark angestiegen sind, ist es nicht erstaunlich, dass sich auch der RSI mittlerweile deutlich im überkauften Bereich befindet. So sehen wir in der Plattform unseres Brokers, dass der RSI bei 86 notiert. Dieser Wert ist sehr hoch und spricht dafür, dass es bald zu einer Umkehr der Kurse kommen wird.

Allerdings ist es wieder empfehlenswert, nicht sofort eine Short Position zu eröffnen. Denn ein Signal entsteht durch den RSI erst dann, wenn der Indikator wieder auf unter 70 fällt.

Im Folgenden steigen die Kurse beim DAX tatsächlich noch weiter an. Im Bereich von 13.100 Punkten beginnen die Kurse dann allerdings zu fallen. Als der DAX dann bei 13.049 Punkten steht, ist auch der RSI wieder auf unter 70 gefallen. Damit entsteht ein Signal, um eine Short Position zu eröffnen.

Das bedeutet zusammengefasst:

  • Der RSI kann dazu eingesetzt werden, um DAX Trading Signale zu bekommen
  • Der Indikator pendelt zwischen 0 und 100
  • Wichtig sind hierbei die beiden Werte 30 und 70
  • Der Markt ist überkauft, wenn der RSI auf über 70 ansteigt
  • Sobald der Indikator wieder auf unter 70 fällt, kommt es zu einem Signal für einen Short Trade
  • Fällt der Indikator hingegen auf unter 30, ist der Markt überverkauft
  • In diesem Fall ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass die Kurse nach oben drehen
  • Ein Long Signal entsteht dadurch, dass der Indikator wieder auf über 30 ansteigt
Zum Anbieter eToro 79 % der Konten von Kleinanlegern verlieren Geld beim Handel mit CFDs bei diesem Anbieter. Sie sollten sich überlegen, ob Sie das hohe Risiko, Ihr Geld zu verlieren, eingehen können.

Trading Strategien Dax

Die hier vorgestellten Indikatoren können auch für eine Strategie genutzt werden. So können die verschiedenen Indikatoren beispielsweise gemeinsam eingesetzt werden. Dadurch lässt sich dann auch die Anzahl der Fehlsignale reduzieren.

Wie gesagt, können beispielsweise Widerstände und Unterstützungen relativ leicht im Chart erkannt werden.

Besonders gut funktioniert Widerstände dann, wenn der Markt überkauft ist, sobald der Widerstand angelaufen wird.

Der RSI sollte sich daher bei über 70 befinden. Denn in diesem Fall ist die Wahrscheinlichkeit höher, dass die Kurse drehen werden.

DAX Trading Signale: Unterstützungen und RSI nutzen

Genau spiegelbildlich verhält es sich bei Unterstützungen. Hierbei steigt die Qualität der Signale dadurch an, dass der RSI überverkauft ist, sobald die Unterstützung erreicht wird. Denn in diesem Fall ist die Wahrscheinlichkeit höher, dass die Kurse nach oben drehen werden.

Der RSI sollte sich daher in diesem Fall bei Werten von unter 30 aufhalten.

Mit der Verwendung von Widerständen und Unterstützungen sowie Indikatoren lassen sich daher einfache Strategien für den DAX erstellen.

Die Anleger können ein kostenloses Demokonto nutzen, um diese Vorgehensweise zu üben. Wie bereits erwähnt, bekommt man durch den Broker virtuelles Kapital zur Verfügung gestellt. Damit findet das Trading auf dem Demokonto ganz ohne Risiko statt.

DAX Trading Signale können auch risikolos über ein Demokonto getestet werden / Bilderquelle: 22 TREE HOUSE/ shutterstock.com

Dies bedeutet zusammenfassend:

  • Es bietet sich an, verschiedene Signale miteinander zu kombinieren
  • Denn dadurch können die Fehlsignale verringert werden
  • So können beispielsweise Widerstände und Unterstützungen eingesetzt werden
  • Dazu wird noch zusätzlich der RSI betrachtet
  • Diese Vorgehensweise kann sehr leicht auf einem Demokonto ausprobiert werden
  • Dort findet der Handel ganz ohne Risiko statt

Die Plattform nutzen, um Signale zu erhalten

Um DAX Trading Signale zu erhalten, kann die Plattform des Brokers genutzt werden. So ist es heutzutage üblich, dass die Kunden die Plattform ohne Gebühren nutzen können. Häufig wird hierbei der MetaTrader zur Verfügung gestellt. Es handelt sich dabei um eine sehr gute Plattform.

So stehen viele Tools für die Analyse zur Verfügung. Auf diese Weise können auch leicht Widerstände und Unterstützungen eingezeichnet werden.

Außerdem verfügt die Software über zahlreiche Indikatoren. Dazu gehört insbesondere auch der RSI. Zudem können die Anwender gleitende Durchschnitte einsetzen.

Auf diese Weise ist es dann sehr leicht, Signale zu erhalten.

Zum Anbieter eToro 79 % der Konten von Kleinanlegern verlieren Geld beim Handel mit CFDs bei diesem Anbieter. Sie sollten sich überlegen, ob Sie das hohe Risiko, Ihr Geld zu verlieren, eingehen können.

DAX Trading Signale: Die Plattform lässt sich sehr leicht erweitern

Der MetaTrader ist bei vielen Anlegern auch deshalb so beliebt, weil sich die Software sehr leicht erweitern lässt. Dazu werden sogenannte Expert Advisors eingesetzt. Diese Erweiterungen werden häufig kostenfrei angeboten. Auf diese Weise können dann beispielsweise weitere Indikatoren hinzugefügt werden.

Es gibt dabei auch sehr umfangreiche Erweiterungen, die komplette Strategien erhalten. Einige davon sind ebenfalls kostenfrei verfügbar. Andere Expert Advisors werden hingegen zum Kauf angeboten. Die Kunden haben daher eine große Auswahl.

Das bedeutet zusammenfassend:

  • Um DAX Trading Signale zu erhalten, kann der MetaTrader genutzt werden
  • Es handelt sich dabei um eine sehr beliebte Plattform
  • Der MetaTrader wird einem meistens ohne Gebühren zur Verfügung gestellt
  • Die Software bietet viele Indikatoren
  • Außerdem kann die Plattform sehr leicht erweitert werden
  • Auch der RSI ist im MetaTrader verfügbar
  • Zudem können Widerstände und Unterstützungen ebenfalls leicht eingezeichnet werden

DAX Trading Signale: Der richtige Broker

Wie gezeigt, ist es heutzutage möglich, DAX Trading Signale auf einfache Art und Weise zu erhalten. So kann dazu die Plattform des Brokers genutzt werden.

Die Anleger sollten dabei darauf achten, sich für einen guten Broker zu entscheiden. So ist es beispielsweise wichtig, dass das Handelsangebot groß ist. Denn dadurch fällt es leichter, das Konto zu diversifizieren. So ist es zum Beispiel sinnvoll, nicht nur mit Indices wie dem DAX zu handeln.

Viele Anleger entscheiden sich beispielsweise auch für Währungen wie den Euro oder den US-Dollar.

Außerdem ist es wichtig, dass die Gebühren möglichst gering sind. Diese Punkte schauen wir uns ebenfalls im Rahmen von unseren Tests an.

Die besten Broker lassen sich dabei einfach mit unserem Broker Vergleich finden.

DAX Trading Signale
DAX Trading Signale können gut beim Trading mit dem MetaTrader verwendet werden/ Bilderquelle: Nokwan007/ shutterstock.com

DAX Trading Signale: Demokonto nutzen

Wie bereits angesprochen, bieten heutzutage die meisten Broker die Möglichkeit, ein kostenloses Demokonto zu erstellen. Auf diesem Konto bekommt man ein virtuelles Guthaben zur Verfügung gestellt. Dieses kann dann dazu genutzt werden, um das Trading mit dem DAX auszuprobieren.

Ein Demokonto ist auch eine gute Möglichkeit, um die verschiedenen Signale kennen zu lernen.

Das bedeutet zusammenfassend:

  • Die Anleger sollten darauf achten, bei einem guten Broker zu handeln
  • So ist es beispielsweise wichtig, dass der Anbieter über ein großes Handelsangebot verfügt
  • Außerdem sollten die Gebühren möglichst niedrig sein
  • Wir bewerten regelmäßig die besten Anbieter im Rahmen von unseren Tests
  • Hilfreich ist hierbei auch unser Broker Vergleich
Zum Anbieter eToro 79 % der Konten von Kleinanlegern verlieren Geld beim Handel mit CFDs bei diesem Anbieter. Sie sollten sich überlegen, ob Sie das hohe Risiko, Ihr Geld zu verlieren, eingehen können.

Fazit: Technische Analyse mit Indikatoren nutzen

Im Rahmen dieses Artikels haben wir einige interessante DAX Trading Signale vorgestellt. Wie gezeigt, können die Anleger die technische Analyse nutzen, um Signale zu erhalten. Dazu kann die Plattform des Brokers eingesetzt werden.

Sehr beliebt sind beispielsweise gleitende Durchschnitte wie die 200 Tagelinie. Außerdem setzen viele Trader gerne auf den RSI Indikator. Es bietet sich dabei auch an, Widerstände und Unterstützungen im Chart zu suchen.

Insgesamt ist es empfehlenswert, die verschiedenen Signale auf einem Demokonto auszuprobieren. Ein solches Konto kann innerhalb weniger Minuten erstellt werden. Durch den Broker erhält man darauf ein virtuelles Guthaben zur Verfügung gestellt. Hilfreich ist dabei auch unser Broker Vergleich.

Unsere Ratgeber rund um den Aktienhandel

Bilderquelle:

shutterstock.com