Brokervergleich.com

nextmarkets Coaches – Unterstützung durch erfahrene Trader

Der Trader nextmarkets möchte mit seiner Idee neue Wege gehen und Möglichkeiten aufzeigen, wie Trader voneinander lernen können. Hierfür wurden die nextmarkets Coaches engagiert, die Einsteiger und auch erfahrene Trader beim Handel unterstützen sollen. Das Trading selbst kann über die Plattform ganz klassisch erfolgen. Hier sind die Trader jedoch nicht auf sich allein gestellt. Abhängig von den eigenen bevorzugten Handelsvarianten, stellen Experten ihr Wissen zur Verfügung, gegen Tipps für die Investition und helfen bei Fragen und Problemen. Die Hinweise von einem nextmarkets Coach können direkt im eigenen Trading umgesetzt werden.

  • Über 10 Coaches mit Erfahrung
  • Tipps für die Entwicklung von Strategien
  • Erfahrungen aus verschiedenen Bereichen
  • Unabhängige Hinweise ohne Interessenkonflikt

plus500Jetzt zum Broker Plus500 – Gut geeignet für Neueinsteiger

Die Idee hinter dem Modell von nextmarkets

Mit der Gründung von nextmarkets im Jahr 2016 ist ein Broker an den Markt gegangen, der mit seinem Aufbau und seiner Funktionsweise neue Wege beschreiten möchte. Das Angebot orientiert sich dabei an klassischen Online-Brokern. Das heißt, Trader haben die Möglichkeit, über die Webseite von nextmarkets den Handel zu starten und unter anderem auf CFDs zu setzen. Die Besonderheit liegt jedoch darin, dass die Trader hier nicht nur auf einen klassischen Weiterbildungs-Bereich zurückgreifen können, sondern auch durch Coaches unterstützt werden. Natürlich gibt es diese Unterstützung beispielsweise auch dann, wenn man sich entscheidet, ein Depot bei einer Bank zu eröffnen. Hier stehen jedoch keine Coachs zur Verfügung. Die Unterstützung wird dann durch die Bankberater durchgeführt. Da diese jedoch für die Bank arbeiten, kann es zu einem Interessenkonflikt kommen.

Nextmarkets wollte nicht, dass Trader in diesen Konflikt geraten oder darauf angewiesen sind, sich komplett selbst alles beizubringen, was für den Handel wichtig ist. Daher wurde eine Alternative geschaffen. Diese Alternative besteht in den nextmarkets Coaches. Für den Broker arbeiten Analysten, die bereits über eine umfangreiche Erfahrung im Bereich des Tradings verfügen. Sie geben an die Trader ihre Empfehlungen in Bezug auf den Handel weiter. Der Trader kann dann entscheiden, ob er die Tipps umsetzen möchte.

Die nextmarkets Idee – Coaching, Analysen und Handelsplattform in einem

Die differenzierte Beschreibung für das Angebot von nextmarkets

Trader haben, wenn sie sich auf die Suche nach einem Broker machen, normalerweise eine genaue Vorstellung davon, wie dieser aufgebaut sein sollte. Daher kann es sinnvoll sein, sich einen Broker erst einmal anzusehen. Bei nextmarkets wird daher ein Demokonto geboten. Interessant ist auch ein Blick auf die Möglichkeiten, die hier für das Trading geboten werden:

  1. Nutzung von Marktanalysen
  2. Auswahl von Coaches und Folgen von deren Tipps
  3. Übertragung der Empfehlung auf das eigene Konto
  4. Erweiterung des Portfolios durch die Empfehlung

Interessant für die Entwicklung einer Strategie sind die Marktanalysen. Hier nimmt nextmarkets eine Einteilung vor. Dabei können Nutzer auf historische Analysen sowie auf aktuelle Ergebnisse zurückgreifen. Ein guter Hinweis ist es, bei der Auswahl von einem nextmarkets Coach einen Blick auf dessen Analysen zu werfen und so mehr über den Coach und seine Vorgehensweise erfahren. Die Coaches selbst arbeiten für den Broker als unabhängige Analysten. Sie prüfen täglich den Markt, behalten ihn unter Beobachtung und fokussieren sich dabei auf bestimmte Gebiete. Welche Gebiete die einzelnen Coaches haben, ist der Webseite des Anbieters zu entnehmen.

Die nextmarkets Coaches bringen unterschiedliche Investment-Vorschläge für die Trader zur Diskussion. Diese Vorschläge können übernommen werden. Es ist aber auch möglich, sich lediglich Inspiration zu holen und dann selbst eine Strategie zu erarbeiten. Auch die Coaches sind natürlich interessiert daran, möglichst Geldanlagen mit Erfolg zu bieten, damit die Trader zufrieden sind und weiter über den Broker handeln.

plus500Jetzt zum Broker Plus500 – Gut geeignet für Neueinsteiger

Die nextmarkets Coaches – die Eigenschaften der einzelnen Coaches

Die Liste der Coaches, die für nextmarkets aktiv sind, ist lang. Mehr als zehn Personen agieren hier als aktive Hilfe für die Trader. Dabei handelt es sich um Analysten, die auf eine lange Erfahrung zurückblicken können. Schon mehrere Jahre sind sie aktiv am Markt und kennen sich in der Welt des Tradings aus. Die Nutzer der Plattform können einen Überblick über die Coaches erhalten und so prüfen, welcher nextmarkets Coach für ihre Vorstellung vom Trading besonders passend ist. Über die Profile ist zu erkennen, wie die folgenden Punkte beim Coach sind:

  • Art der Anlageklassen
  • Trader-Form
  • genutztes System des Traders
plus500Jetzt zum Broker Plus500 – Gut geeignet für Neueinsteiger

Bei den Anlageklassen gibt es einzelne Spezialisierungen. So sind einige der Coaches nur in bestimmen Bereichen aktiv und geben auch nur für diese Bereiche Handelsempfehlungen heraus. Einige Analysten sind aber auch in allen Handelsklassen aktiv. Spezialisierungen finden sich beispielsweise in den Bereichen rund um Rohstoffe und Aktien, Währungen und auch Indizes. Inzwischen interessieren sich Nutzer der Plattform häufig dafür, selbst in Kryptowährungen zu investieren. Hier gibt es ebenfalls Coaches, die in diesem Bereich aktiv sind und bei der Suche nach den passenden Strategien unterstützen. Bei der Investition in Kryptowährungen über nextmarkets stehen nicht die Währungen selbst im Fokus, sondern deren Kursentwicklungen. Gerade Einsteiger profitieren von den Erfahrungen des Coaches in diesem Hinblick.

Nextmarkets Coaches im Profil

Die Aktivitäten der Coaches

Die nextmarkets Coaches selbst haben meist bestimmte Strategien, die sie verfolgen und mit denen sie gute Erfahrungen gemacht haben. Gleiches gilt für die Trader, die bei dem Broker aktiv werden möchten. Auch sie sind möglicherweise in einem bestimmten Bereich schon beim Trading unterwegs, setzen auf spezielle Strategien und möchten diese auch weiter verfolgen. Dann kann geschaut werden, ob die Coaches diese Strategien ebenfalls verfolgen. Über die Webseite ist erkennbar, wie die Analysten hier aktiv sind. Dabei wird unterschieden zwischen:

  • Day- und Swing-Strategie
  • Daytrading
  • Positions- und Swing-Strategie
  • Kurzfristige Strategien
  • Mittelfristige Strategien
  • Langfristige Strategien

Einige Coaches sind auch in mehreren Bereichen aktiv. Dabei spielt die Kombination oft eine große Rolle. Wer als Einsteiger sein Risiko erst einmal gering halten möchte, der startet nicht direkt mit Daytrading durch. Gleiches gilt für den Blick auf die Anlagendauer. Kurzfristige Geldanlagen können schneller zu einem Erfolg führen, sind in der Regel aber auch schwieriger in der Umsetzung und benötigen ein großes Wissen. Mittel- oder langfristige Strategien können hier eine bessere Wahl darstellen. Wer direkt mit kurzfristigen Strategien einsteigen möchte, findet bei nextmarkets aber ebenfalls die passende Unterstützung.

plus500Jetzt zum Broker Plus500 – Gut geeignet für Neueinsteiger

Die Art der Strategien

Die Zusammenstellung einer Strategie ist empfehlenswert, damit beim Trading nicht nach Baugefühl agiert wird. In der Regel beginnen Trader beim Handel damit, erst auf die Suche nach einer guten Strategie zu gehen, bevor sie selbst Geld investieren. Hier ist das Demokonto eine praktische Lösung, die durch nextmarkets angeboten wird. Aber auch die Auflistung der Strategien, mit denen die Coaches arbeiten, kann ein wichtiger Anlaufpunkt sein, auf den zurückgegriffen wird. Dabei werden unter anderem die folgenden Strategien verfolgt:

  • Elliott-Wellen-Strategie
  • Momentum-Strategie
  • Rebound-Strategie
  • Fundamental-Strategie
  • Trendtechnik-Strategie
  • Candlestick-Strategie
  • Heikin-Ashi-Strategie

Der Einsatz der Technischen Analyse sowie die Verwendung von Trendfolger werden ebenfalls sehr gerne in Anspruch genommen. Zusätzlich dazu ist die globale Marktanalyse ein Punkt, der hier zum Einsatz kommt. Gerade dies ist einer der Vorteile, der durch die Arbeit mit nextmarkets Coaches erreicht wird. Hier ist es möglich, ganz neue Strategien zu testen und diese umzusetzen.

Gerade im Bereich des Tradings ist es wichtig, sich mit den verschiedenen Strategien und Analysen zu beschäftigen. Für Einsteiger ist es jedoch schwer, sich selbst durch den Dschungel der Analysen zu arbeiten und einen Überblick darüber zu bekommen, wie sich diese am besten umsetzen lassen und welche der Strategien für die eigenen Ansprüche geeignet ist. Über nextmarkets und die Arbeit der Coaches lernt der Trader, mehr auf die Strategien zu vertrauen und diese effektiv einzusetzen.

plus500Jetzt zum Broker Plus500 – Gut geeignet für Neueinsteiger

Die Nutzung vom nextmarkets Demokonto

Das System mit den nextmarkets Coaches ist eine sehr gute Möglichkeit, das Trading direkt vom Experten zu erlernen. Es ist jedoch nicht für jeden Trader geeignet. Um herauszufinden, ob man mit diesem System arbeiten kann und auch arbeiten möchte, ist es hilfreich, auf das Demokonto des Brokers zurückzugreifen. Normalerweise können die Trader die Tipps des Coaches direkt in ihr Portfolio übernehmen. Das ist der einfache Weg. Eine zweite Option ist es, sich mit der Strategie zu beschäftigen und genau zu überlegen, wie der Experte auf diese Strategie kommt. Nachzuvollziehen ist dies oft besonders gut, wenn die Strategie durchgearbeitet wird. Dies funktioniert mit Hilfe von einem Demokonto besonders gut.

Das Demokonto wird durch den Broker kostenfrei zur Verfügung gestellt. Hier erhält der Trader ein virtuelles Guthaben in Höhe von 10.000 Euro. Das Guthaben kann genutzt werden, um Trades zu setzen, Positionen zu eröffnen und auf diese Weise zu beobachten, wie sich die Positionen entwickeln. Die Oberfläche bei der Handelsplattform weist dabei keine Unterschiede zum Echtgeld-Traiding auf. Dies hat den Vorteil, dass der Trader sich auch mit der Handelsplattform selbst beschäftigen, diese in Ruhe testen und durchgehen kann.

Auf ein Demokonto wird auch gerne von erfahrenen Tradern zurückgegriffen, die dies als eine Option in Anspruch nehmen, um neue Strategien ohne Risiko zu testen, diese zu überarbeiten und zu verbessern.

Den Handel im Vorfeld mit dem kostenlosen Demokonto von nextmarkets testen

Mehr über Trading lernen durch die Trading School

Der Einsatz der Coaches bei nextmarkets ist ein Aspekt, der den Broker ausmacht. Allerdings ist es grundsätzlich empfehlenswert, sich als Nutzer des Brokers auch von Grund auf mit der Thematik zu beschäftigen, diese in Ruhe durchzugehen und Unklarheiten durch Glossars zu klären. Dafür bieten viele Broker eine Akademie an. Auch bei nextmarkets ist eine Trading School zu finden. Diese ist allerdings nur für angemeldete Trader zugänglich und setzt sich in erster Linie aus Webinaren zusammen. Hier können Trader auf Webinare und Videomaterial zugreifen, bei dem verschiedene Themen des Tradings bearbeitet werden. Der Trader kann schauen, welches der Themen für ihn interessant ist und dieses dann aufgreifen. Er kann das Video in aller Ruhe zu Hause ansehen, zu den für ihn wichtigen Informationen gehen, die Webinare hier anhalten und so intensiv mit den Informationen arbeiten.

Dabei werden in der Trading School ganz unterschiedliche Themen behandelt. Mit dabei sind unter anderem:

  • Webinare rund um das Risikomanagement
  • Informationen zum richtigen Zeitpunkt für den Einstieg
  • Hinweise zu den passenden Strategien für die Daytrader
  • Detaillierte Informationen zu den einzelnen Indikatoren

Die Videos stehen nicht nur für einen unbegrenzten Zeitraum zur Verfügung. Sie können jederzeit angesehen werden.

Die nextmarkets Trading School bietet Webinare und Video-Schulungsmaterial

plus500Jetzt zum Broker Plus500 – Gut geeignet für Neueinsteiger

Der Support als Unterstützung bei Nachfragen

Unklarheiten und Probleme werden direkt mit dem Support geklärt, hier sind die Coaches nicht die Ansprechpartner, wenn es sich nicht direkt um Fragen zu einer Strategie handelt. Der Support kann über eine Hotline oder auch über ein Kontaktformular erreicht werden. Mögliche Nachfragen können sich dabei beispielsweise auf die Ein- und Auszahlung beziehen, das Konto an sich oder die Nutzung der Handelsplattform. Der Support steht auf Deutsch zur Verfügung, da es sich bei nextmarkets auch um einen deutschen Anbieter handelt.

Interessant ist auch der FAQ-Bereich. Hier hat der Anbieter bereits die Fragen zusammengetragen, die besonders häufig gestellt werden. Unter anderem werden dabei Fragen zum Konto, dem Handel, dem Broker und den Coaches sowie den Kosten beantwortet. Die Antworten sind knapp gehalten und fassen alle wichtigen Informationen zusammen. Wenn die Probleme hier nicht beantwortet werden, bietet sich der Weg über das Kontaktformular an. Eine gute Idee ist es, hier nicht nur die Frage zu stellen, sondern auch direkt um einen Rückruf zu bitten. In diesem Zusammenhang kann sich der Trader Zeit sparen, muss nicht selbst die Hotline bemühen und erhält zeitnah einen Rückruf.

Tipp: Bei nextmarkets werden auch Pro-Konten angeboten. Hier erhalten die Trader eine direkte Betreuung und können sich innerhalb der Sprechzeiten an ihren Ansprechpartner wenden.

Der nextmarkets Kundensupport ist per Telefon und Kontaktformular erreichbar

Fazit: Unterstützung durch die nextmarkets Coaches

Über den Broker nextmarkets haben Kunden die Möglichkeit, online den CFD-Handel durchzuführen. Dabei besteht die Option, innerhalb einer kurzen Zeit hohe Gewinne zu machen. Aber auch die Gefahr für Verluste ist hoch. Daher ist es gut, wenn Trader einen Partner an ihrer Seite haben, der bereits Erfahrung mit dem Trading hat und gute Hinweise zu Strategien geben kann. Aus diesem Grund hat sich nextmarkets für die Zusammenarbeit mit Coaches entschieden und eine Auswahl an erfahrenen Tradern engagiert, die ihr Wissen teilen und die Trader unterstützen, ihre Strategien zu entwickeln. Interessant ist dieses Modell dabei nicht nur für Einsteiger. Auch Trader, die vielleicht einmal eine neue Richtung beim Handel einschlagen möchten, sind hier gut aufgehoben und finden eine optimale Unterstützung. Interessant kann auch der direkte Kontakt und Austausch mit dem Coach sein. Grundsätzlich ist es bei nextmarkets auch möglich, nach der komplett eigenen Strategie zu arbeiten. Dabei ist das Demokonto eine besonders große Hilfe.

plus500Jetzt zum Broker Plus500 – Gut geeignet für Neueinsteiger

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren.
Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.
Bei professionellen Kunden können Verluste Einlagen übersteigen.