Upstart Aktie – Starker Kursverlust nach Veröffentlichung der Geschäftszahlen

Die Upstart Holding ist eine Plattform für Kredite, die mit verschiedenen Banken und mit Kreditgenossenschaften zusammenarbeitet. Dabei werden Verbraucherkredite bereitgestellt, die andere Variablen nutzen, um eine Kreditwürdigkeit zu bestimmen, als allgemein üblich. In der Anfangszeit nach Gründung im April 2012 wurde es Einzelpersonen ermöglicht, Geld zu sammeln, indem ein bestimmter Prozentsatz des Einkommens geteilt wurde. Mitte 2014 wandelte sich das Angebot zu einem privaten Kreditmarkt. Um die Kreditwürdigkeit der Kreditnehmer zu bestimmen, wurde ein eigenes Modell für die Vorhersage des Einkommens und des Ausfalls entwickelt.

Zusätzlich zu den üblichen Kriterien, wie zum Beispiel dem Einkommen und dem Score, wird auch der berufliche Werdegang berücksichtigt und die besuchten Schulen. Damit wurde ein Modell entwickelt, um die finanzielle Leistungsfähigkeit der potenziellen Kreditnehmer inklusive der Bereitschaft zur Rückzahlung zu bewerten. Ende 2020 ging die Upstart Aktie an die Börse. Die Upstart Holdings Aktie hatte seitdem Hoch und Tiefs. Im folgenden Ratgeber schildern wir, wie die Upstart Aktie Prognose ist und ob sich ein Kauf der Upstart Aktie lohnt.

upstart aktie nasdaq
Die Upstart Holding ist eine Plattform für Kredite/ Bilderquelle: upstart.com
  • Upstart Aktie ISIN: US91680M1071
  • Upstart Aktie NASDAQ: UPST
  • Sektor: Finanztechnologie
  • Gründung: April 2012
  • Geschäftssitz: San Mateo, Kalifornien , USA
  • Umsatz: 848,59 Millionen USD (Stand 2021)
  • Gesamtvermögen: 1,82 Milliarden USD (Stand 2021)
  • Gewinn: 140,88 Millionen USD (Stand 2021)
  • Anzahl der Beschäftigten: 1497 (Stand 2021)
Zum Anbieter eToro 79 % der Konten von Kleinanlegern verlieren Geld beim Handel mit CFDs bei diesem Anbieter. Sie sollten sich überlegen, ob Sie das hohe Risiko, Ihr Geld zu verlieren, eingehen können.

Upstart Holdings Aktie: FinTech Hochflieger stürzt ab

Nachdem die Upstart Holdings ihre neuen Quartalsergebnisse veröffentlichte, schoss der Upstart Aktie Kurs nach unten. Denn die Geschäftsergebnisse für das dritte Quartal 2022 sahen alles andere als rosig aus. Das Finanztechnologieunternehmen aus den USA musste einen Einbruch bei den Umsätzen und dem Ergebnis ausweisen.

  • Der erwirtschaftete Umsatz im dritten Quartal 2022 verlor um 32 % gegenüber dem Vorjahresquartal und wies nur noch 157,23 Millionen USD aus.
  • Der Quartalsumsatz in 2021 betrug 228,16 Millionen USD und brach im Vergleich zum Vorjahr ein.
  • Das bereinigte EBITDA lag im dritten Quartal 2022 bei -14,36 Millionen USD, im Vorquartal gab es ein Plus von 59,14 Millionen USD.
  • Auch das operative Ergebnis fiel und betrug -58,09 Millionen USD.
  • Im Vorquartal verzeichnete das Finanztechnologieunternehmen ein Minus von 32,11 Millionen USD, im Vergleich dazu im Vorjahr ein Plus von 20,6 Millionen USD.
  • Im gleichen Zeitraum erzielte die Upstart Holdings ein Nettoergebnis in Höhe von -56,22 Million USD (im Vorjahr betrug sie +29,11 Millionen USD).
  • Je Upstart Aktie wurde ein Ergebnis (verwässert) in Höhe von -0,69 USD erzielt.
  • Die Deckungsbeitragsmarge betrug 54 % im Berichtszeitraum (im Vorjahr 46 %).
  • Mit den bekannt gegebenen Zahlen verfehlte die Upstart Holdings ihre eigene Umsatz- und Ergebnisprognose.
  • Zum Ende des dritten Quartals 2022 standen der Holding Barmittel und Barmitteläquivalente von etwa 986,61 Million USD zur Verfügung.
upstart holdings aktie
Das ist der Aktienkurs der Upstart Holding/ Bilderquelle: traderfox.com

Upstart Aktie mit Hochs und Tiefs

In diesem Jahr hatten Anleger in die Upstart Aktie nicht viel zu lachen, denn das FinTech Unternehmen veröffentlichte nicht nur desaströse Zahlen im dritten Quartal 2022, sondern auch der Upstart Aktie Kurs ging bergab. Im Vergleich zum Vorjahr ging beispielsweise der Umsatz um ein Drittel zurück. Nach Bekanntgabe der Quartalszahlen legte die Upstart Aktie eine Tieflandung hin. Allerdings konnte kurz danach der Kurs der Upstart Aktie auch wieder um 7,9 % zulegen. Dies ist der guten Stimmung auf dem Markt zu verdanken, an den schlechten Zahlen hat sich dadurch allerdings nichts geändert.

Um nachhaltig für eine Kurswende zu sorgen, müsste die Upstart Aktie noch viel mehr steigen. Der Upstart Aktie Kurs ist 2022 rapide abgestürzt. So rapide, dass selbst Zugewinne im zweistelligen Prozentbereich keinen Unterschied ausmachen konnten. Die Verluste belaufen sich seit Jahresbeginn auf rund 85 %! Somit sind die Kursgewinne der Upstart Aktie aus den letzten Tagen nicht überzubewerten. Denn viele Anleger sind weitergezogen und nur noch Glücksritter und risikobereite Spekulanten setzen sich mit der Upstart Aktie auseinander. Doch selbst jene lassen Vorsicht walten, denn auch bei einer hohen Volatilität besteht ein aktiver Abwärtstrend der Upstart Aktie.

Nicht nur das Unternehmen selber, sondern auch die Anleger scheinen das Interesse der Verbraucher nach Krediten mit einer KI-gestützten Kreditwürdigkeitseinstufung überschätzt zu haben. Die Upstart Holdings reagierte darauf und kündigte einen massiven Abbau von Arbeitsplätzen an. Rund 140 Stellen sollen künftig wegrationalisiert werden. Das entspricht etwa 10 % der bestehenden Belegschaft. Somit befindet sich das Unternehmen genauso wie die Upstart Aktie auf Schrumpfkurs. Auch wenn sich die Upstart Aktie in die Höhe bewegen konnte, wird dies den langfristigen Chart nicht beeinflussen.

  • Die Upstart Aktie konnte in der letzten Woche einen Kursgewinn verbuchen.
  • An der Ausgangslage mit schlechten Quartalszahlen verändert dies aber nicht.
  • Weiterhin befindet sich der Upstart Aktie Kurs im Keller.
Zum Anbieter eToro 79 % der Konten von Kleinanlegern verlieren Geld beim Handel mit CFDs bei diesem Anbieter. Sie sollten sich überlegen, ob Sie das hohe Risiko, Ihr Geld zu verlieren, eingehen können.

Upstart Aktie Prognose der Analysten

Die Upstart Aktie Prognose wird anhand von verschiedenen Faktoren bewertet. Drei dieser Faktoren stellen wir nachfolgend einmal näher vor. Dadurch ist es möglich, zu beurteilen, ob Upstart Aktie Prognose mit einem „Buy“, „Sell“ oder „Hold“ versehen wird.

  • Upstart Aktie Prognose Analysten Einschätzung: Nach der Meinung von Analysten gab es in den vergangenen Wochen mehr Einschätzungen, die für ein „Buy“ sprechen. Allerdings sind dies keine neueren Analysen, sondern Einschätzungen, die vor der Veröffentlichung der aktuellen Quartalszahlen abgegeben wurden. Daher ist diese Einschätzung mit Vorsicht zu genießen!
  • Upstart Aktie Prognose Technische Analyse: Die Trendfolge Indikatoren geben an, ob sich die Upstart Aktie in einem Auf- oder Abwärtstrend befindet. Solch ein Indikator ist zum Beispiel der gleitende Durchschnitt (GD). Dieser beträgt bei der Upstart Aktie im langfristigen Durchschnitt der letzten 200 Tage 65,44 USD. Der letzte Schlusskurs lag mit 22,94 USD darunter. Dies bedeutet eine Abweichung von -64,94 %. Auf dieser Basis gibt es daher für die Upstart Aktie eine Verkaufs Bewertung. Im kurzfristigeren Durchschnitt von 50 Tage liegt der Wert mit 25,81 USD unter dem letzten Schlusskurs mit 11,12 % unter dem gleitenden Durchschnitt. Somit gibt es insgesamt ein „Sell“ Rating.
  • Upstart Aktie Prognose relative Strength Index: Ein weiteres Mittel der technischen Analyse ist der Relative Strength Index – kurz RSI. Er gibt an, ob eine Aktie überkauft oder überverkauft ist. Hierfür werden die Kursbewegungen in Relation gesetzt. Der 7 Tage RSI liegt bei 24,61 Punkte. Aktuell beträgt dieser 42,61 Punkte. Somit ist die Upstart Aktie weder überkauft, noch überverkauft. Das bedeutet eine „Hold“ Rating. Beim 25 Tages RSI ist ebenfalls die Upstart Aktie nicht überkauft und nicht überverkauft. Somit gibt es insgesamt gesehen eine „Hold“ Bewertung.
Upstart Aktie
Die Upstart hat schon Hochs und Tiefs erlebt/ Bilderquelle: upstart.com

Der Aktiensektor Finanzen anhand der Upstart Aktie durchleuchtet

Die Upstart Aktie gehört in den Sektor Finanzen. In diesem Sektor werden Unternehmen eingestuft, die mit dem Kapital anderer Unternehmen oder Leute Geld verdienen. Dazu gehört demnach auch die Upstart Aktie. Die Branche Finanzen ist eine der ältesten überhaupt. Immer dann, wenn eine große Investition erforderlich ist, wie zum Beispiel beim Kauf eines Autos oder eines Eigenheims, und die Investitionen nicht mit eigenen Mitteln gestemmt werden kann, kommt ein Kredit ins Spiel. Das Gleiche gilt auch dann, wenn ein Unternehmen neu gegründet wird, dann ist eine noch höhere Investitionen erforderlich.

In diesen Fällen leihen Banken oder Kreditplattformen den Leuten Geld, damit diese Wünsche erfüllt werden können. Finanzen sind mit der Wirtschaft eng verbunden, denn Börsen ermöglichen es, Anteile an einem Unternehmen zu handeln. Aus diesem Grund wächst der Sektor Finanzen mit dem Tempo der Weltwirtschaft. Trotzdem ist der Finanzsektor bei den Investoren unbeliebt geworden. Seit der Finanzkrise haben Finanzaktien, wie die Upstart Aktie, für den Anleger schlechte Renditen gebracht.

Echte Wettbewerbsvorteile entstehen nur dann, wenn sich ein Unternehmen effizienter arbeitet oder sich auf einen wichtigen Bereich fokussiert. In den letzten Jahren haben Versicherungen und Banken schwer zu kämpfen gehabt. Die Zinsen waren niedrig und es gab einen extrem hohen Wettbewerbsdruck. Davon war auch die Upstart Aktie betroffen. Zudem kam es in der Vergangenheit bei solchen Phasen oftmals zu Kreditausfällen. Ausgenommen hiervon waren in der Vergangenheit ausschließlich Zahlungsdienstleister, die von der Beliebtheit von bargeldlosen Zahlungssystemen profitiert haben.

Die Finanzbranche kann in vier Bereiche unterteilt werden:

  1. Zahlungsdienstleister: Zu den Zahlungsdienstleistern gehören Unternehmen wie PayPal, MasterCard oder Visa. Sie gehören zu der Technologiebranche und besitzen in der Regel auch ein technologisches Geschäftsmodell. Zahlungsdienstleister ermöglichen es, dass zwischen zwei Parteien Geld transferiert werden kann. Das Unternehmen verdient bei jedem Zahlungstransfer.
  2. Banken: In diesem Sektor gehört die ab Upstart Aktie. Denn in diesem Bereich werden Kredite vergeben, Unternehmen werden bei Börsengängen unterstützt oder es erfolgt eine Handel mit Investments. Die Dienstleistungen der Banken sind gut miteinander vergleichbar, aus diesem Grund herrscht ein extrem hoher Konkurrenzdruck. Bankkunden sind bestrebt, das günstigste Angebot zu finden. In diesem Bereich fallen Unternehmen wie die Deutsche Bank, Goldmann Sachs, aber auch die Upstart Holdings.
  3. Börsen: Bei einer Börse handelt es sich um einen Handelsplatz, an dem Wertpapiere gehandelt werden. Das sind nicht nur Aktien, sondern auch Währungen oder Derivate. An jedem Handel verdient die Börse mit und profitiert daher von höheren Umsätzen in Volatilitätszeiten. Zu nennen sind hier die Deutsche Börse oder der NASDAQ.
  4. Versicherungen: Eine Versicherung bietet den Versicherungsnehmern Schutz vor finanziellen Schäden. Versichert werden können die unterschiedlichsten Risiken, zum Beispiel Häuser oder Autos. Das Geschäft erfolgt, indem von den Kunden durch Prämien regelmäßig Geld gesammelt wird, mit dem dann im Fall eines Schadens eine Summe gezahlt wird. Bekannte Unternehmen in diesem Bereich sind die Axa oder die Allianz Versicherung.
Zum Anbieter eToro 79 % der Konten von Kleinanlegern verlieren Geld beim Handel mit CFDs bei diesem Anbieter. Sie sollten sich überlegen, ob Sie das hohe Risiko, Ihr Geld zu verlieren, eingehen können.

FinTech Aktien: Chancen und Risiken

Financial Technology – kurz FinTech – ist ein Bereich, der in den letzten Jahren immer mehr an Bedeutung gewonnen hat. Solche Aktien weisen in der Regel ein großes Potenzial auf. Allerdings ist ein Investment in diesem Bereich auch immer mit Risiken verbunden. Aus diesem Grund sollten sich auch Anleger, die planen, in die Upstart Aktie zu investieren, sich mit dem Thema genau befassen. Während gewöhnliche Bank Aktien seit Jahren Probleme haben, sieht es im Bereich derjenigen Unternehmen anders aus, die Technologien entwickeln, um das Bankwesen innovativer und schneller zu machen.

Unter dem Begriff FinTech werden die unterschiedlichsten Innovationen zusammengefasst, die in den Bereich Finanzindustrie fallen. Solche Unternehmen beschränken sich nicht nur auf die Entwicklung von neuen Methoden für das bargeldlose Zahlen, sondern FinTech Unternehmen gibt es auch im Kreditwesen, wie bei der ab Upstart Aktie oder bei der Beratung und bei Investments. Dazu gehören auch die Themen Speicherung, Transfer und Verwaltung von Daten. Doch nicht alle Unternehmen aus dem FinTech Bereich werden sich tatsächlich durchsetzen.

Vielen innovativen und starken Unternehmen wird ein stetiger Anstieg gelingen, andere werden aber natürlich auch genauso auf der Strecke bleiben. Es werden neue innovative Techniken entstehen und die Suche nach Tools, die Unternehmen der Finanzindustrie unterstützen, wird immer da sein. Nur den stärksten Unternehmen wird allerdings der Aufstieg gelingen. Wer daher in Unternehmen aus diesem Bereich investieren möchte, sollte auf einige Dinge achten. Ein besonnenes Vorgehen ist angebracht!

  • Anleger sollten sich nicht von rasant angestiegenen Zuwachsraten zu einem voreiligen Kauf verleiten lassen.
  • Auch in dieser Branche ist Vorsicht angebracht!
  • Das Investment sollte breit gestreut werden, anstatt alles auf eine einzige Aktie zu setzen.
  • Aufgrund der Risiken sollte nur ein überschaubarer Kapitalanteil in diese Branche investiert werden.
  • Dabei könnte es eine Strategie sein, in Unternehmen zu investieren, die schon lange in der Branche tätig sind.
  • Nur ein kleiner Teil sollte dann in die Newcomer gesetzt werden.
upstart aktie prognose
Upstart ist ein modernes FinTech Unternehmen/ Bilderquelle: upstart.com

Die 4 besten Alternativen zur Upstart Aktie

Nachfolgend haben wir die vier besten Alternativen zur Upstart Aktie vorgestellt, die ebenfalls in den Bereich FinTech fallen. Diese Unternehmen stellen nur Beispiele dar und sind keine Kaufempfehlung. Auch die Reihenfolge wurde willkürlich gewählt und ist keine Wertung. Die zum Schluss veröffentlichte Tabelle zeigt die Entwicklung der Papiere in verschiedenen Zeiträumen.

1. PayPal: US Zahlungsdienstleister

Obwohl die Branche insgesamt noch sehr jung ist, gibt es hier dennoch einige Unternehmen, die schon viele Jahre auf dem Markt sind. Dazu gehört sicherlich der Zahlungsdienstleister PayPal, der wohl jedem ein Begriff sein wird. Das Unternehmen wurde 1998 gegründet und schreibt seit vielen Jahren stetig wachsende Gewinne. Ob sich diese Entwicklung ändert, zum Beispiel durch die immer stärker werdenden Konkurrenten, wie Apple Play, bleibt abzuwarten.

In den vergangenen Jahren bis Sommer 2021 ist die PayPal Aktie gut gelaufen. Allerdings ist sie jetzt wieder an dem Level angekommen, der vor der Covid Pandemie galt. Im Vorfeld war der Aktienkurs extrem gestiegen und somit die PayPal Aktie überbewertet. Dementsprechend wurden auch die Wachstumsprognosen reduziert und die Aktie in diesem Zusammenhang extrem verkauft. Mittlerweile bewegt sie sich auf einem guten Kurs, sodass es eine gute Chance für den Einstieg geben kann. Für mittelfristig und langfristig orientierte Investoren wurde dadurch die PayPal Aktie wieder interessant.

2. ADYEN: Zahlungsplattform aus den Niederlanden

Die ADYEN Aktie notiert im Euro Stoxx 50. Bei ADYEN handelt es sich um ein niederländisches Unternehmen, welches weltweit zu den größeren Zahlungsdienstleistern gehört. So wickelt beispielsweise das Unternehmen die Zahlungen von Facebook und Uber ab. In den vergangenen Jahren wuchsen die Umsatzzahlen und der Gewinn beeindruckend. Aus diesem Grund rechnen Analysten auch aktuell damit, dass es im Jahr 2022 einen hohen Anstieg der Gewinne geben wird.

Die ADYEN Aktie bietet eine gute Chance, in die noch relativ junge Branche einzusteigen. Das Kurs-Gewinn-Verhältnis liegt derzeit bei 110 und ist dadurch akzeptabel. Allerdings kann es auch empfehlenswert sein, auf eine Kurskorrektur zu warten und dann erst einzusteigen. Denn ob es sich lohnt, auf dem Level eines neuen Rekordhochs die Aktie zu kaufen, ist fraglich.

Zum Anbieter eToro 79 % der Konten von Kleinanlegern verlieren Geld beim Handel mit CFDs bei diesem Anbieter. Sie sollten sich überlegen, ob Sie das hohe Risiko, Ihr Geld zu verlieren, eingehen können.

3. Fiserv: Allround Supporter

Bei Fiserv handelt es sich um ein US amerikanisches Unternehmen für Finanzdienstleistungen. Angeboten werden viele verschiedene Bereiche aus dieser Branche. So gibt es zum Beispiel Unterstützung bei der Verarbeitung von Buchungen oder bei der Überwachung von Konten. Die Software ist speziell auf die Bedürfnisse der Kunden ausgerichtet.

In den vergangenen Jahren konnte Fiserv konstant Zuwächse bei den Umsätzen verzeichnen. Der Gewinn stieg auf operativer Ebene kontinuierlich. Die Jahre 2019 und 2020 waren schwächer, allerdings hat sich das Unternehmen stetig vergrößert durch Zukäufe. Die Bewertungen der Fiserv Aktie bewegen sich zwischen einer Kaufen Empfehlung und einer Empfehlung zum Verkaufen.

Upstart Aktie
Es gibt einige interessante Alternativen zu Upstart/ Bilderquelle: upstart.com

4. Worldline: Zahlungsdienstleister aus Frankreich

Worldline ist ein französischer Zahlungsdienstleister. Die Aktie hat profitiert von dem Absturz von Wirecard und bewegt sich kontinuierlich im Wachstum. Der operative Gewinn sowie die Umsatzzahlen belegen dies. Der Gewinn pro Aktie ist schwankend, das beruht darauf, dass sich das Unternehmen stetig vergrößert. So wurde zum Beispiel im Herbst 2020 das Unternehmen Ingenico übernommen und Mitte 2021 von BNP Paribas den Zahlungsdienstleister Axepta Italy.

In den vergangenen Monaten hatte allerdings der Aktienkurs deutlich nachgegeben. Die verursachten Verluste aufgrund der Unternehmensübernahmen sollten allerdings zum Ende 2022 kompensiert sein.

UnternehmenYTD1 W1 M6 M1 J5 J
PayPal Holdings, Inc.-52,53%10,33%11,23%13,55%-57,89%21,90%
ADYEN N.V.-33,37%18,08%21,09%3,83%-40,86%
Fiserv-3,64%1,55%6,24%3,99%-1,80%55,63%
Worldline S.A.-7,52%2,11%4,93%22,22%-10,82%10,68%
Zum Anbieter eToro 79 % der Konten von Kleinanlegern verlieren Geld beim Handel mit CFDs bei diesem Anbieter. Sie sollten sich überlegen, ob Sie das hohe Risiko, Ihr Geld zu verlieren, eingehen können.

Fazit Upstart Aktie: Branche mit Chancen und Risiken

Aus technologischer Sicht muss sich die Finanzbranche kontinuierlich weiterentwickeln. Der Druck auf die Finanzindustrie in Europa ist enorm, daher sind innovative und neue Lösungen gefragt. Aus diesem Grund haben FinTech Unternehmen, wie die Upstart Holdings, sehr gute Perspektiven. Das gilt auch an der Börse. Financial Technology Aktien sollten in keinem Portfolio fehlen, denn schließlich handelt es sich hierbei um eine Wachstumsbranche.

Die Upstart Aktie kann bei so gut wie allen Onlinebrokern aus unserem Test gehandelt werden. Im Vergleich werden die Broker mit ihrem Angebot und den Handelskonditionen vorgestellt. So haben unsere Leser die Möglichkeit, das Angebot mit der Konkurrenz zu vergleichen und sich für eine professionelle Plattform zu entscheiden.

Upstart Aktie
Die Experten sehen für Upstart gute Perspektiven/ Bilderquelle: upstart.com

Unsere Ratgeber rund um den Aktienhandel

Bilderquelle:

  • upstart.com
  • traderfox.com