Brokervergleich.com

nextmarkets Trading App – mobil in den Handel starten

Der CFD-Handel über den Broker nextmarkets wird durch die Hilfe von Coaches unterstützt. Der Broker geht damit einen interessanten Weg, da er dafür sorgen möchte, dass die Trader von Beginn an in den Handel mit Hilfe einsteigen. Die Coaches geben Hinweise zu den möglichen Strategien und Anlagen. Da es beim Trading aber auch auf schnelle Reaktionen ankommt, bietet der Broker zudem eine nextmarkets Trading App an. Immer mehr Trader möchten auch von unterwegs aus auf ihr Konto zugreifen, aktiv werden und handeln. Im Test wurde geprüft, welche Möglichkeiten die App bietet.

  • App steht für iOS und Android zur Verfügung
  • Konto ab 500 Euro Einzahlung möglich
  • Hebel von bis zu 30:1
  • Echtzeit-Verfolgung der Trades

plus500Jetzt zum Broker Plus500 – Gut geeignet für Neueinsteiger

Das System von nextmarkets in der Übersicht

Das deutsche Unternehmen nextmarkets ist bereits seit 2016 am Markt und bietet den Tradern die Möglichkeit, den Handel über eine moderne Handelsplattform durchzuführen und in diesem Zusammenhang auf verschiedene Märkte zurückzugreifen. Zur Auswahl stehen Handelsmöglichkeiten in den Bereichen:

  • Aktien
  • Anleihen
  • Devisen
  • Rohstoffe
  • Indizes

Das Besondere an dem Broker ist jedoch, dass hier eine Form des Social Tradings aufgegriffen wird. Das heißt, der Broker hat verschiedene erfahrene Trader engagiert, die als Coaches ihre Dienste zur Verfügung stellen. Diese Coaches haben den Markt im Blick, geben Hinweise rund um die Strategien, die Trader aufgreifen können und machen Empfehlungen für mögliche Positionen. Dadurch werden Trader von Beginn an direkt an die Hand genommen und können einen guten Einstieg in den Handel finden.

Risikoloser Einstieg mit Demokonto

Neben einem klassischen Konto, das innerhalb einer kurzen Zeit auf der Plattform eröffnet werden kann, bietet der Broker auch ein Demokonto an. Bei dieser Kontoform wird mit einem virtuellen Guthaben gehandelt. Alle Positionen, die eröffnet werden, laufen ohne Risiko. Allerdings werden mögliche Gewinne auch nicht auf das Konto übertragen. Durch das Demokonto besteht aber die Option, die Handelsplattform kennenzulernen und zu prüfen, wie man mit dem System der Coaches zurechtkommt und wie man davon profitieren kann.

Trading App aus dem nextmarkets App Store

Der mobile Handel hat einen hohen Stellenwert in der heutigen Zeit. Viele Trader nutzen gerne die Möglichkeit und greifen auf eine mobile Anwendung zurück, damit sie von unterwegs aus in Ruhe den Handel durchführen können. Natürlich gibt es keinen eigenen nextmarkets App Store. Der Broker stellt jedoch eine App zur Verfügung, die mit den Betriebssystemen iOS und Android in Anspruch genommen werden kann. Im App Store der jeweiligen Anbieter kann die App kostenlos heruntergeladen werden. Bei Google Play beispielsweise wird sie als „nextmarkets CFD Trading App“ geführt und wird mit einem Klick installiert. Die nextmarkets Trading App für iOS steht im Apple Store zur Verfügung. Hier trägt sie denselben Namen. Über die Stores selbst können auch die Bewertungen der App eingesehen werden. Nutzer der mobilen Anwendung hinterlassen hier ihre Eindrücke und Empfehlungen, weisen auf Probleme und auf positive Aspekte hin.

Die Installation der nextmarkets App nimmt nur wenig Zeit in Anspruch, die Anwendung selbst benötigt auch nicht viel Platz auf dem Smartphone. Nach dem Download kann die App einfach geöffnet und mit den Zugangsdaten direkt verwendet werden. Alle Positionen, die ein Trader schon hat oder hatte, werden dabei in der mobilen Anwendung angezeigt. In den Stores ist zu erkennen, dass die App immer wieder aktualisiert wird. Dem Broker ist daran gelegen, dass die Anwendung auf dem aktuellen Stand bleibt, technische Neuerungen direkt umgesetzt werden und die Trader so profitieren können.

nextmarkets App

Die nextmarkets App ist für iOS und Android erhältlich

Die Eigenschaften der nextmarkets App auf einen Blick

Bei der Suche nach einem Broker legen viele Trader großen Wert auf bestimmte Rahmenbedingungen. So schauen sie beispielsweise auf die Handelsplattform, die möglichen Webinare, Zahlungsmethoden und den Aufbau der Handelsmöglichkeiten. Auch in Bezug auf die mobilen Varianten wird daher sehr gerne geschaut, dass alles passt. Bei der nextmarkets Trading App haben Trader die Möglichkeit, sich auf der Webseite umfangreich zu informieren. Hier gibt es die Hinweise auf die Eigenschaften der App. Zu den wichtigsten Punkten gehören dabei:

  • App steht für Android und iOS zur Verfügung
  • Trader können Push-Benachrichtigungen einstellen und sind so immer informiert
  • Von etwa 1.000 Instrumenten stehen die Echtzeitkurse zur Verfügung
  • Die Trades können in Echtzeit verfolgt werden
  • Das Angebot der Coaches steht auch in der App zur Verfügung

Aktuell wird die App für die beiden Betriebssysteme angeboten, die besonders häufig genutzt werden. Um sie auf das Smartphone oder das Tablet laden zu können, erfolgt die Inanspruchnahme von einem App-Store. Die Apps sind kostenfrei. Für den Trader fallen keine Gebühren an, wenn er sie auf sein Handy lädt. Lediglich die normalen Kosten bei nextmarkets müssen auch hier getragen werden. Da einer der wichtigsten Aspekte im Angebot von nextmarkets die Hilfe durch die Coaches ist, stellt sich die Frage, ob diese auch über die App in Anspruch genommen werden kann. Das ist der Fall.

plus500Jetzt zum Broker Plus500 – Gut geeignet für Neueinsteiger

Push-Benachrichtigungen und Echtzeit-Verfolgung in der App

Die nextmarkets Trading App ist so konzipiert, dass der Trader einstellen kann, ob er Push-Benachrichtigungen erhalten möchte. Diese greifen beispielsweise dann, wenn sich was an den aktuellen Positionen oder auch an Positionen auf der Watchlist ändert. Das Ziel dabei ist, dass der Anleger möglichst schnell reagieren kann. Gerade beim Trading sind schnelle Reaktionen eine wichtige Basis dafür, dass die Trades erfolgreich sind. Gleiches gilt für die Echtzeit-Verfolgung. Viele Trader möchten ihre Positionen immer im Auge haben, um reagieren zu können. Daher ist die Echtzeit-Verfolgung ein Aspekt, auf den nicht verzichtet werden kann. Bei der Echtzeit-Verfolgung kann der Trader davon ausgehen, dass er zu jeder Zeit über die aktuellen Kurse informiert wird. Eine ständige Aktualisierung der Kurse wird durch den Broker gewährleistet.

Wichtig zu wissen ist, dass die App für eine vollständige Funktion natürlich Internet benötigt. Das heißt, der Trader muss sicherstellen, dass eine verlässliche Internetverbindung vorhanden ist. Ist dies nicht der Fall, zeigt die App die Werte der letzten Aktualisierung an. Erst dann, wenn die Verbindung zum Internet wieder gewährleistet ist, kann auch eine erneute Aktualisierung vorgenommen werden.

Hinweis: In der App kann eingestellt werden, wofür ein Trader gerne Push-Benachrichtigungen erhalten möchte. Durch die individuelle Einstellung werden nur die Benachrichtigungen übermittelt, die auch zum eigenen Trading-Verhalten passen.

Marktanalysen durch die Profi-Händler

In Echtzeit werden über die App auch die Marktanalysen durch die Profi-Händler zur Verfügung gestellt. Mehr als zehn Coaches sind bei nextmarkets beschäftigt und helfen den Tradern dabei, durch Analysen ihre Strategien zu bestätigen und auszubauen. Durch die professionelle Begleitung bekommen Trader die Chance, von Beginn an direkt in das Trading einzusteigen und dabei unterstützt zu werden. Die Profi-Händler geben ihre Analysen über Mail an interessierte Trader weiter. Es ist aber auch möglich, sich über Push-Benachrichtigung informieren zu lassen, wenn wieder neue Ergebnisse vorhanden sind. Zudem besteht die Option, über den Broker live mit dabei zu sein, wenn die Coaches eine Analyse der Märkte vornehmen.

Wenn ein Trader die Analysen gut findet und für sich gerne übernehmen möchte, der kann über einen einfachen Klick dafür sorgen, dass die Position in sein Konto übertragen und eröffnet wird. Dies ist auch die Grundlage des sogenannten Social Tradings. Beim Social Trading geben Experten Einblicke in die Vorgehensweise beim Trading und in ihr Portfolio. Dieses kann dann durch Trader, die den Experten folgen, übernommen werden. Bei nextmarkets funktioniert es ähnlich. Hier sind die Coaches die engagierten Experten, die für die Trader arbeiten. Dabei sind die einzelnen Coaches auf bestimmte Bereiche spezialisiert. So können Trader auswählen, welcher Coach zu ihnen passt.

nextmarkets App Features

Die nextmarkets App verfügt über viele Features – es können auch die Marktanalysen der Coaches verfolgt werden

In der App den Profis folgen

Wer das Angebot in Anspruch nehmen möchte, durch die Profis betreut zu werden und ihren Analysen zu folgen, der kann dies auch über die mobile Variante durchführen. Dafür gibt es einen Bereich, der mit „Marktanalysen“ bezeichnet wird. Hier stehen die einzelnen Analysten zur Verfügung und können ausgewählt werden. Zudem haben Trader Einblick in die neusten Analysen und können einzelnen Analysen sogar folgen. Um diese nun zu übernehmen, sind folgende Schritte notwendig:

  • Analyse auswählen und ihr mit einem Klick folgen
  • gewünschte Stückzahl für die Positionen eingeben
  • warten, bis ein Trade entsteht
  • Übernahme des Trades in das eigene Konto
  • Automatische Ausführung des Trades

Wer auf „Analyse folgen“ geht, der erhält Einblick in ein separates Fenster. Hier ist zu erkennen, welche Stückzahl bei einem Trade zum Einsatz kommt. Diese kann individuell nach oben oder auch nach unten korrigiert werden. Darunter steht die benötigte Margin. Zudem erhalten Trader einen Überblick über den möglichen Gewinn oder Verlust, der sich aus einer Bewegung ergibt. Wer seine Auswahl durchgeführt hat, kann dies dann bestätigen.

Die Experten arbeiten mit unterschiedlichen Strategien. So haben Trader die Möglichkeit, sich einen Experten für die Daytrading-Strategien zu suchen, sich für einen Anbieter im Bereich der Value-Investing-Strategien zu entscheiden oder auch auf Swing-Trading-Strategien zu setzen.

plus500Jetzt zum Broker Plus500 – Gut geeignet für Neueinsteiger

Demokonto auch über die App

Grundsätzlich gibt es bei nextmarkets drei Konten, die für die Trader zur Verfügung stehen. Hierbei handelte es sich um:

  1. Demokonto
  2. Klassisches Konto
  3. Pro-Konto

Trader können ein Demokonto eröffnen und sich auf der Plattform umsehen, den Handel testen und sich über die Experten informieren. Dabei stehen ihnen 10.000 Euro virtuelles Guthaben zur Verfügung. Außerdem ist das Konto ohne eine zeitliche Begrenzung. Wer sich entscheidet, direkt ein klassisches Konto in Anspruch zu nehmen, der muss auf das Demokonto nicht verzichten. Es wird automatisch dazu eröffnet. Bevor über das Echtgeld-Konto der Handel jedoch erfolgen kann, muss eine Einzahlung durchgeführt werden. Die Höhe der Ersteinzahlung ist nicht ganz klar zu erkennen. So äußert sich nextmarkets dazu nicht in den FAQs. Bei einem Blick auf die Eigenschaften der App ist jedoch erkennbar, dass der Broker 500 Euro Einzahlung voraussetzt.

Das Pro-Konto kann ebenfalls über eine App geführt werden. Es steht jedoch nur auf Antrag zur Verfügung. Der Trader muss vorher schon länger bei dem Broker aktiv sein und verschiedene Anforderungen erfüllen. Dazu gehören beispielsweise Experten-Wissen im Handel und auch ein gewisser Betrag an Guthaben, der nachvollzogen werden kann. Erst dann steht das Pro-Konto für die Nutzer auch zur Verfügung.

Der Support bei Fragen zur App

Bei der Nutzung der mobilen Variante von nextmarkets können Fragen zur App aufkommen. In diesem Fall ist es wichtig, einen guten Support an der Seite zu haben. Dieser wird durch nextmarkets geboten und kann auch über die mobile Anwendung in Anspruch genommen werden. Gut zu wissen ist, dass es keinen Live-Chat gibt. Dieser wird also umsonst gesucht. Allerdings bietet der Broker einen telefonischen Support auf Deutsch an. Dafür gibt es jedoch Sprechzeiten. Erreichbar sind die Mitarbeiter nur innerhalb der Woche ab 9 Uhr bis 18 Uhr. Außerhalb der Sprechzeiten bietet es sich an, auf den schriftlichen Austausch zurückzugreifen. Über ein Kontaktformular können Trader hier einfach und schnell ihre Anfrage stellen. Die Rückmeldung erfolgt innerhalb einer kurzen Zeit. Möglich ist es auch, hier einen Hinweis auf die eigene Telefonnummer zu hinterlassen und so um einen telefonischen Rückruf zu bitten. Dies spart Zeit.

Soll es besonders schnell gehen, kann es sinnvoll sein, doch auf die Webseite zu schauen und hier die FAQs zu prüfen. In diesem Bereich trägt der Broker die häufigsten Fragen und Antworten zusammen und hilft so dabei, Fragen und Probleme innerhalb von Sekunden zu klären. Rund um den CFD- und Forex-Handel stehen dabei zahlreiche Antworten zur Verfügung.

nextmarkets Kundensupport

Der nextmarkets Kundensupport ist per Telefon und Kontaktformular erreichbar

Fazit: Die nextmarkets Trading App für mehr Flexibilität

Unterwegs kurz prüfen, wie sich die eigenen Positionen entwickelt haben, bei guten Analysen direkt zugreifen können und alles im Blick behalten – die Trading App des Brokers ist eine sehr gute Lösung, wenn Nutzer der Plattform gerne auch dann, wenn sie gerade keinen Zugriff auf den PC haben, auf dem aktuellen Stand haben möchten. Die App, die aktuell für iOS und Android angeboten wird, kann kostenfrei in Anspruch genommen werden. Dabei bietet sie einen vollen Zugriff auf die Webseite. Die Anmeldung erfolgt einfach mit bestehenden Kontodaten. Der Trader sieht in der mobilen Anwendung seine Positionen und kann diese auch bearbeiten. Ein besonderer Vorteil ist, dass das Angebot der Coaches hier ebenfalls mobil genutzt werden kann. Dadurch müssen Trader, die vor allem über die App aktiv werden, auf nichts verzichten. Auch das Pro-Konto wird in die mobile Variante mit aufgenommen, wenn dem Antrag auf ein Upgrade des Kontos zugestimmt wird.

plus500Jetzt zum Broker Plus500 – Gut geeignet für Neueinsteiger
Unsere Empfehlung