Brokervergleich.com

XM Test: telefonische Ordererteilung ohne Aufpreis

XM.com Depotvergleich+Test XM.com im Test
AnbietertypBroker
KostenSpreads
Mindesteinlage5 $
Zu XM

XM.com Erfahrungen – Potenzial im Test noch nicht voll ausgeschöpft

Für das Brokerage-Angebot auf der XM-Webseite ist das zypriotische Unternehmen Trading Point of Financial Instruments Ltd verantwortlich. Seit 2010 richtet sich das Angebot über XM.com/de auch ganz gezielt an Kunden aus Deutschland. Neben dem Hauptsitz auf Zypern unterhält die Firma auch weitere Niederlassungen in Griechenland, Ungarn und Neuseeland. Eine Niederlassung in Deutschland gibt es nicht. Die angebotene Produktpalette ist sehr überschaubar und beschränkt sich auf CFDs und Margin-Trading (z.B. Devisen, Rohstoffe).

BIG. FAIR. HUMAN.“ – was meint XM damit?

Diese spannende Frage können wir ernsthaft auch nicht beantworten. Es klingt eher wie die Werbung für ein Fair-Trade-Unternehmen. Passend zum eindeutig auf Zocker ausgerichteten Angebot XM ist diese Kommunikation sicher nicht.

„XM bietet ein faires und zuverlässiges Handelserlebnis“ – stimmt das?

In den entsprechenden Testkategorien – Konten, Trading und Mobile Trading – hat XM leicht überdurchschnittliches Ergebnis erzielt. XM kann als Trading-Partner also durchaus in Frage kommen. Es gibt allerdings viele Banken und Broker, die im Test bessere Ergebnisse erzielen konnten.

Was ist unter „ethisch vertretbaren Handelsbedingungen“ zu verstehen?

Mit diesem Statement überspannt XM den Bogen dann doch. Der maximale Hebel liegt bei 30:1 für diverse Währungspaare. Dies sollte ein Broker offen ansprechen, statt sich hinter unpassenden Formulierungen zu verschanzen.

XM verspricht „8 Handelsplattformen mit vollem Funktionsumfang“ – welche sind dies?

Dies ist so etwas wie eine Mogelpackung, denn außer dem Angebot MetaTrader4 (in 8 Varianten) bietet XM keine weiteren Software-Lösungen. Eine eigene Trading-Software hat XM also auch nicht, denn MetaTrader4 ist eine weit verbreitete Standard-Lösung der Firma MetaQuotes.

Unsere Erfahrungen wie hat XM.com im Test abgeschnitten?

Kontomodelle & Kosten: 4/10
Kundenbetreuung & Beratung: 7/10
Risikohinweise & Einlagensicherung: 6/10
Sicherheit & Verschlüsslung: 7/10
Wissensvermittlung & Webinare: 6/10
Nutzererlebnis & Usability: 5/10
Mobile Trading & Apps: 7/10
Demokonto & Trading: 6/10
Zusatzangebote & Aktionen: 2/10
Rechtliches & Regulierung: 4/10

Gesamtnote 3,3

Pro

  • Gute Kundenbetreuung
  • Ansprechende Risikohinweise und getrennte Konten
  • Sichere Webseite
  • Solider Wissensbereich
  • Mobile Trading ist möglich
  • Solide Trading-Umgebung
Zu XM

Contra

  • Die Konten sind nur etwas für reine Zocker
  • Durchschnittliche Webseite
  • Fehlgeleitete Zusatzangebote
  • Keine deutschsprachigen AGB

Kontomodelle & Kosten: Die Konten sind nur etwas für reine Zocker

  • Transparenz bei Konditionen und Kosten ist gewährleistet
  • die zwei Kontomodelle bieten Kunden keinen echten Mehrwert

XM: alle Erfahrungen bei Kontomodelle & Kosten basieren auf diesem Fragenkatalog

Versucht auch der Broker XM unterschiedliche Kundengruppen mithilfe von verschiedenen Depot-/Kontomodellen anzusprechen? Gelingt es XM die gewünschten Kunden zu erreichen? Welche Mindesteinlage ist bei Kontoeröffnung erforderlich? Hat der Anbieter ansprechende Konditionen und sind die Preise auch transparent? Durch den identischen Fragenkatalog wurden alle Anbieter wurden im großen Depot-Test von Brokervergleich.com fair und objektiv bewertet.

xm-übersicht-kontomodelle

Die Konten von XM im Test: „Micro-Konto“ und „Standard“-Konto

Die zwei Kontotypen von XM bieten Kunden keinen Mehrwert, denn die Konten unterscheiden sich – außer in Bezug auf die Lot-Größen – so gut wie gar nicht. Auch das Geschäftsmodell des Brokers ist immer identisch: Market Making. Ein Interessenkonflikt zwischen Trader und Broker kann also nicht ausgeschlossen werden. Die Mindesteinlage ist grundsätzlich zu vernachlässigen, denn sie liegt bei 5 $. Eine nette Zusatzfunktion ist die Möglichkeit ein islamisches Konto zu eröffnen.

Wie transparent sind Kosten und Konditionen bei XM?

Die zahlreichen miteinander konkurrierenden „CFD-Buden“, kleine CFD-Broker mit nahezu identischen Market-Maker-Angeboten, haben oft eines gemeinsam: die Kosten und Konditionen sind nicht transparent. XM konnte bei diesem wichtigen Testkriterium Pluspunkte sammeln, denn das Preis-/Leistungsverzeichnis war unterhalb des Reiters „Kontotypen“ leicht und schnell auffindbar. Entsprechend gut ließen sich bei diesem Anbieter auch alle anderen relevanten Kontoinformationen recherchieren. XM hat aus den schlechten Erfahrungen in der Vergangenheit die richtigen Lehren gezogen, denn im letzten Test unseres Partnerportals Aktiendepot.de war ein konkretes Preis-/Leistungsverzeichnis auf XM.com/de nicht zu finden.

Das XM-Konto im Check: Basiswerte, FX-Paare, Lotgrößen, Hebel

Basiswerte (Underlyings)< 100
FX-Währungspaare> 50
Lotgrößeab Mikro-Konto
Hebelbis 30:1
KostenSpreads, ggf. CFD-Finanzierungskosten

Hier erfahren Sie wie XM bei den Kosten im Vergleich mit anderen Anbietern abschneidet! (à interne Verlinkung zum passenden Brokervergleich)

XM im Test: wie wurden die Erfahrungen bei Konten und Kosten letztendlich bewertet?

Die negativen Erfahrungen haben bei der Bewertung letztlich die Oberhand behalten. XM bekam von unseren Testern 4 von 10 Punkte.:

4/10 Punkten

Kundenbetreuung & Beratung: Gute Kundenbetreuung

  • 24/5-Kundenservice in deutscher Sprache
  • der Anbieter ist telefonisch, per E-Mail und via Live-Chat erreichbar
  • kein Rückruf-Service und keine persönliche Beratung für deutsche Kunden

XM: diese Merkmale flossen in den Test der Kundenbetreuung ein

Jede Bank und jeder Broker im großen Depot-Test von Brokervergleich.com wurde objektiv bewertet. Damit es dabei auch fair zuging, wurden jedem Anbieter die gleichen Fragen gestellt. Folgende Merkmale wurden im Test der Kundenbetreuung besonders berücksichtigt: Erreichbarkeit der Servicemitarbeiter, Zahl der Kontaktkanäle zum Broker, die Auffindbarkeit der Kontaktdaten, deutschsprachiger Kundensupport und besondere Zusatzangebote.

xm-übersicht-kontaktdaten

Wie gut XM für Kunden aus Deutschland erreichbar?

Die zeitliche Erreichbarkeit des XM-Kundenservice orientiert sich erfreulicherweise an den handelbaren Märkten (z.B. FOREX-Markt) und Finanzinstrumenten (z.B. OTC-Trading mit CFDs). Auch in deutscher Sprache sind die Betreuungs- und Beratungsangebote von XM 24/5 verfügbar, also durchgängig während der globalen Börsenwoche. Neben Deutsch wird Kundenbetreuung auch in weiteren 20 Sprachen angeboten. Die Mitarbeiter von XM sind am Telefon, per E-Mail und über einen Live-Chat erreichbar. Auf Zypern, in Griechenland, Ungarn, Australien und Neuseeland ist der Broker auch für persönliche Gespräche verfügbar. Kunden in Deutschland haben von diesem Angebot leider nichts. Ein praktischer Rückruf-Service wird auf XM.com/de leider nicht angeboten. Alle relevanten Kontaktdaten waren im Test von XTB gut auffindbar.

Betreuung und Beratung: so wurden die Erfahrungen bei XM bewertet

Die positiven Erfahrungen mit der Kundenbetreuung von XTB reichten für 7 von 10 Punkten.

7/10 Punkten

Risikohinweise & Einlagensicherung: Ansprechende Risikohinweise und getrennte Konten

  • die obligatorischen, gesetzlichen Risikohinweise sind vorhanden
  • die Kundeneinlagen werden bei einer britischen Großbank verwahrt
  • die Einlagensicherung ist zu gering dimensioniert

XM: welche Testkriterien wurden beim Thema „Risiko“ bewertet?

Bei den Testkriterien ging es darum nachvollziehbare Erfahrungen zu sammeln! Dies begann bei der Bewertung der gesetzlichen Vorgaben: hält sich XM an alle Regeln? Getestet wurden die Hinweise zu Risiken und Renditen, die Trennung der Kundeneinlagen vom Vermögen des Unternehmens. Spannend war immer auch die Frage: Bank oder Broker? Besonders gut waren die Erfahrungen, falls ein Anbieter seinen Kunden etwas Zusätzliches bietet. Hier waren die freiwilligen Risikohinweisen und der Höhe der privatwirtschaftlichen Einlagensicherung die Testkriterien.

Wie behandelt XM das Thema „Risiko“?

Der Anbieter XM kommt seinen gesetzlichen Informationspflichten über permanente Hinweise auf die Risiken am globalen Devisenmarkt nach. Darüber hinaus gibt es auch eine Verlinkung zu einem umfassenden Risikohinweis. Da dieser allerdings nur auf Englisch abrufbar ist, konnten wir dafür aus Sicht von deutschen Kunden keine Punkte vergeben. Mehr als den gesetzlichen Mindeststandard bei den Risikohinweisen erreicht XM also nicht. XM ist keine Bank, deswegen darf dieser Anbieter selbst keine Einlagen von Kunden entgegennehmen. Für die getrennte Verwahrung der XM-Kundeneinlagen ist die britische Großbank Barclays Bank verantwortlich. Damit erfüllt XM die gesetzlichen Anforderungen rund um die Kontentrennung. Auf Basis dieser getrennten Konten kann bei XM die Einlagensicherung greifen. Für die Einlagensicherung ist bei XM der „Investor-Entschädigungsfonds“ zuständig. Diese Einlagensicherung ist für solvente Anleger deutlich zu gering. Entsprechend gab es Punktabzüge im Test.

XM: wie hat dieser Anbieter bei Risiken und Einlagensicherung abgeschnitten?

Für die durchwachsenen Test-Erfahrungen bei XM gab es von unseren Testern 6 von 10 Punkten. Entscheidend waren vor allem die zu niedrig angesetzte Einlagensicherung und die zusätzlichen, nur englischsprachigen, Risikohinweise.

6/10 Punkten

Sicherheit & Verschlüsslung: Sichere Webseite

  • sichere Webseite und sicherer Login-Bereich
  • keine Sicherheitstipps, keine Gefahrenwarnungen, keine Benachrichtigungsservices
  • der Anbieter war auch schon vor unserem Test sicher

Wie wurde eigentlich im Test festgestellt, ob XM sicher ist?

Hacker-Angriffe, Daten-Pannen, Phishing-Mails, Computer-Viren und Internet-Betrüger gefährden die Sicherheit von Banken, Brokern – und ihren Kunden. Deswegen wurden auch dem Broker XM im Test kritische Fragen gestellt. Der Test begann bei der Prüfung der Verschlüsslung von Webseite und Login-Bereich. Dann haben wir einen Blick auf die Erfahrungen in der Vergangenheit geworfen. Mit Sicherheitstipps und anderen Maßnahmen zur Gefahrenabwehr konnte ein Anbieter ebenfalls punkten.

Wie sicher ist XM.com? War die Webseite auch früher schon sicher?

Sowohl der Login-Bereich auf XM.com als auch die Webseite selbst sind sicher. Dafür sorgen aktuelle und vertrauenswürdige SSL-Zertifikate. Deren Vertrauenswürdigkeit wurde mithilfe von verlässlichen Online-Tools überprüft. Interessant war danach der Blick in die Vergangenheit. Die entsprechende Recherche nach negativen Presseberichten blieb erfreulicherweise ergebnislos. Es wurden keine Berichte über Hacker-Angriffe, Datenschutz-Probleme oder andere Sicherheits-Probleme entdeckt. Die Sicherheit könnte XM durch Sicherheitshinweise, Gefahrenwarnungen, Sicherheitstipps und Benachrichtigungsservices weiter erhöhen. Leider fanden sich auf XM.com im Test keinerlei entsprechende Hilfestellungen für Kunden.

Sicherheit und Verschlüsslung: wie waren die Erfahrungen im Test von XM?

Die Test-Erfahrungen auf XM.com waren ansprechend, bei den Sicherheitshinweisen verschenkte der Anbieter allerdings viele Punkte. Letztlich gab es von unseren Testern 7 von 10 Punkte.

7/10 Punkten

Wissensvermittlung & Webinare: Solider Wissensbereich

  • Webinare (noch nicht getestet) und Seminare (wenige Termine) werden angeboten
  • keine E-Books, keine Handbücher, keine PDF-Broschüren
  • für Einsteiger hilfreicher Wissensbereich mit Schulungsvideos

XM im Test: was wollten wir bei der Wissensvermittlung wissen?

Erfolgreiche aktive Geldanlage erfordert sowohl theoretisches Wissen als auch praktische Erfahrung. Trading-Erfahrungen können Anleger also nur selbst sammeln. Bei den Grundlagen und beim Fachwissen können – und sollten – Banken und Broker dagegen gut helfen. Deswegen wurden auch dem Broker XM im großen Depot-Test von Brokervergleich.com kritische Fragen gestellt: Gibt es Webinare? Wie umfangreich ist das Webinar-Angebot? Werden die Webinare vielleicht sogar durch persönliche Seminare vor Ort ergänzt? Ein wichtiges Testkriterium war stets auch die Gestaltung des Wissensangebotes auf der Webseite und der Umfang der zusätzlich bereitgestellten Lernmaterialien.

xm-webinare

Auf welchen Wegen und mit welchen Mitteln bemüht sich XM um die Wissensvermittlung?

Der Wissensbereich auf XM.com ist grundsätzlich als übersichtlich und hilfreich einzuschätzen. Die Zielgruppe sind ganz eindeutig Trading-Einsteiger. Umfangreichere Themenseiten zu interessanten Trading-Themen wurden im Test allerdings nicht gefunden. Es gibt immerhin einige umfangreichere englischsprachige Seiten, bei näherer Betrachtung erwiesen sich diese allerdings als Werbung und nicht als Wissensbereich. Dafür bietet XM sowohl Webinare als auch Seminare. Das Seminar-Angebot erstreckt sich erfreulicherweise auch auf Deutschland, die Zahl der Termine ist allerdings sehr überschaubar. Das Webinar-Angebot wirkt von außen betrachtet solide, es wurde im großen Depot-Test von Brokervergleich.com allerdings noch nicht praktisch getestet und bewertet. Eine schöne Ergänzung des Wissensbereichs sind 24 kurze Schulungsvideos. In diesen geht es um MetaTrader4, die auf XM.com nutzbare Handelssoftware eines bekannten Anbieters (MetaQuotes). E-Books, PDF-Broschüren und Handbücher gibt es dagegen bei XM nicht.

Wissensvermittlung und Webinare: wie war die Erfahrung bei XM?

Positive und negative Erfahrungen hielten sich beim Test von XM.com in etwa die Waage: 6 von 10 Punkte waren der Lohn.

6/10 Punkten

Nutzererlebnis & Usability: Durchschnittliche Webseite

  • übersichtliche und moderne Webseite
  • es fanden sich Fehler auf der Webseite und es gibt keine Suchfunktion
  • Vertrauensbildende Elemente sind überhaupt nicht vorhanden

Nutzererlebnis und Usability: was war im Test von XM relevant?

Im Test des Online-Brokers XM waren die gleichen Testkriterien relevant wie bei großen Banken und kleinen Vermittlern. All diese Unternehmen versprechend schließlich „erfolgreiche Geldanlage“ und konkurrieren deswegen miteinander. Da bei einem Broker wie XM die Webseite gleichzeitig auch die einzige „Filiale“ ist, war die Benutzerfreundlichkeit (Usability) ein wichtiges Testkriterium. Besonders interessiert haben uns folgende Punkte: Wie vertrauenswürdig wirkt die XM-Webseite auf potentielle Kunden? Pluspunkte gab es hier beispielsweise für Testsiegel und echte Kundenstimmen. Ist die Webseite dazu übersichtlich, fehlerfrei und modern? Auch mit einer guten Suchfunktion und einem ansprechenden Design konnten sich Anbieter im Test von der Konkurrenz absetzen.

Welchen Eindruck macht XM.com auf Interessenten und andere Besucher?

XM.com ist eine auffällige Webseite mit dunkler und moderner Optik. Die Menüführung ist übersichtlich und die Inhalte sind gut lesbar. Dieser gute erste Eindruck von der Startseite setzt sich dabei auf der gesamten Webseite fort. Testsiegel, Auszeichnungen, Kundenstimmen und andere vertrauensbildende Inhalte sind auf der XM-Webseite nicht zu finden. Stattdessen versucht der Anbieter Interessenten und Broker-Tester mit einer – zugegebenermaßen sympathischen – Fotoserie auf der Homepage zu überzeugen. Ob dies gelingt, bleibt zweifelhaft. XM.com erwies sich im Test leider nicht als fehlerfrei, es fanden sich doch einige Fehler (z.B. nicht zielführende Verweise). Falls man als Nutzer auf einer Webseite so „verloren“ geht, würde eine Suchfunktion helfen. Dieses hilfreiche und praktische Feature gibt es auf XM.com leider nicht.

Wie gut oder schlecht war das Nutzererlebnis bei XM?

Das Nutzererlebnis auf XM.com war weder gut noch schlecht, es war durchschnittlich. Unsere Tester haben deswegen 5 von 10 Punkte vergeben.

5/10 Punkten

Mobile Trading & Apps: Mobile Trading ist möglich

  • Apps für die Betriebssysteme Android und iOS (noch nicht getestet)
  • keine Apps für Blackberrys und Windows Phones
  • Smartphone- und Tablet-freundliche Webseite

XM: alle Erfahrungen wurden über Tests und Testfragen gewonnen

Trader und andere aktive Privatanleger möchten die Möglichkeiten der Technik gerne ausschöpfen. Schon heute sind „Mobile Banking“ (Banking von unterwegs) und „Mobile Trading“ (Trading von unterwegs) nämlich problemlos möglich – leider nicht bei jedem Anbieter. Deswegen wurden auch dem Broker XM kritische Testfragen gestellt: Ist die XM-Webseite auf Apps und Tablets direkt nutzbar? Ist die Webseite vielleicht sogar besonders Smartphone-freundlich? Eine Alternative zur Webseite sind natürlich gut funktionierende Apps, am besten für alle gängigen, mobilen Endgeräte. Im Test wurde recherchiert, wie gut oder schlecht das App-Angebot von XM ist.

xm-übersicht-apps-mobile

Wie Smartphone- und Tablet-freundlich sind die Angebote von XM?

XM.com erwies sich im Test als Smartphone-freundliche Webseite. Auf der Webseite kommt Responsive Webdesign zum Einsatz, dadurch passt sich das Online-Angebot automatisch an die vom Nutzer verwendeten Endgeräte an. Die Responsive-Lösung hinterließ im Test einen überzeugenden Eindruck, denn XM.com ist auf Smartphones und Tablets genauso gut nutzbar wie auf Desktop-Rechnern. Dies ist eine wichtige Voraussetzung für Mobile Trading. Als Alternative bietet XM Apps für die gängigsten Betriebssysteme iOS (iPhone, iPad) und Android an, allerdings gibt es keine Apps für Blackberrys und Windows Phones. Die verfügbaren Apps sind kostenlos abrufbar. Die Apps wurden im großen Depot-Test von Brokervergleich.com noch nicht praktisch getestet. Der auf XM.com genannte Funktionsumfang deutet darauf hin, dass Mobile Trading über die Apps sehr gut möglich sein kann.

Apps & Mobile Trading: mit welcher Punktzahl hat XM den Test abgeschlossen?

Letztlich bekam XM von unseren Testern 7 von 10 Punkte. Dieser Anbieter ist auf die Herausforderungen des „Mobile Trading“-Trends recht gut vorbereitet.

7/10 Punkten

Demokonto & Trading: Solide Trading-Umgebung

  • kostenloses und zeitlich unbegrenztes Demokonto (noch nicht getestet)
  • gute Infos zu Orderarten, keine Infos zu Orderzusätzen
  • nur eine Handelssoftware zur Auswahl

XM im Test von „Demokonto & Trading“ – dies waren unsere Fragen:

Bietet der Broker ein Demokonto oder vielleicht sogar mehrere Demokonten? Demokonten ermöglichen durch fiktives Kapital risikofreie Trading-Tests und unverbindliches Kennenlernen. Deswegen werden sie von Tradern gerne genutzt – und mittlerweile von sehr vielen Banken und Brokern auch angeboten. Darüber hinaus hat uns interessiert: Wie heißt die Handelssoftware? Welchen Handlungsspielraum bekommen aktive Privatanleger im Depot durch Orderarten und Orderzusätze?

xm-demokonto

Welchen Eindruck bekommen Trader auf XM.com?

Auf XM.com haben die Nutzer keine Wahl zwischen verschiedenen Handelssoftware-Lösungen, es wird ausschließlich MetaTrader4 von MetaQuotes angeboten. Die Handelssoftware und die Trading-Umgebung von XM können über ein kostenfreies und zeitlich unbegrenzt nutzbares Demokonto unverbindlich kennengelernt werden. Im großen Depot-Test von Brokervergleich.com wurde das Demokonto bislang noch nicht praktisch getestet. Die weiteren Trading-Voraussetzungen (z.B. Orderarten) auf XM.com machten im Test ein solides Bild. Neben Market-Orders können Trader auch Limit-Orders einsetzen, beispielsweise Stopp-Orders wie Stopp-Loss, Take Profit oder Trailing Stopp. Zu den Orderzusätzen (z.B. OCO) fanden sich dagegen leider keine belastbaren Informationen.

XM: wie wurden die Erfahrungen bei Demokonto und Trading letztlich bewertet?

Für die teilweise ansprechenden Test-Erfahrungen auf XM.com haben unsere Tester 6 von 10 Punkten vergeben.

6/10 Punkten

Zusatzangebote & Aktionen: Fehlgeleitete Zusatzangebote

  • für Bonus-Offerten jeglicher Art gab es grundsätzlich erhebliche Punktabzüge
  • umsatzabhängige Gutschriften sind kein optimales Incentive
  • Treueaktionen und Wettbewerbe könnten ein Anreiz für Kunden sein

Aktions- und Zusatzangebote bei XM: was wurde hier getestet und bewertet?

Wechselwillige Depotinhaber brauchen oft nur noch einen Anstoß oder den passenden Anlass. Hier kommen die Aktionsangebote der Banken und Broker ins Spiel. Den Wechselwunsch können die Anbieter nicht von vorneherein unterbinden, über Zusatzangebote können allerdings Bestandskunden für ihre Treue belohnt werden. Auch Banken und Broker haben also etwas von Zusatz- und Aktionsangeboten, denn sie können neue Kunden gewinnen und treue Kunden langfristig binden. Im großen Depot-Test von Brokervergleich.com kamen alle Angebote auf den Prüfstand: von Wechselprämien über Bonus-Offerten bis hin zu Vieltrader-Programmen.

Auf welche Zusatzangebote können sich Trader freuen?

Interessenten und wechselwillige Depotinhaber versucht XM mit einer Bonus-Offerte auf sich aufmerksam zu machen. Der Bonus hängt von der Höhe der Ersteinlage ab und wird erst ab einer bestimmten Höhe des Handelsguthabens auszahlbar. Mit einem Neukunden-Bonus als Aktionsangebot für Neukunden hat XM eine sehr schlechte Wahl getroffen. Umsatzabhängige Bonussysteme passen nicht zum Online-Trading sondern gehören in die Welt der Online-Casinos. Für dieses gut gemeinte Aktionsangebot gab es im großen Depot-Test von Brokervergleich.com also erhebliche Punktabzüge. Minimal besser bewertet wurden die regelmäßigen Sonderaktionen, da hier zumindest ein Bezug zum Trading erkennbar ist. Die starke Bindung an Einzahlungen lässt allerdings auch hier einen Zocker-Eindruck aufkommen. Übers Jahr verteilt gibt es bei XM zusätzlich Treueaktionen und Wettbewerbe. Davon haben Bestandskunden schon etwas mehr.

XM: zu welcher Bewertung führten die im Test gesammelten Erfahrungen?

Die Test-Erfahrungen bei XM waren insgesamt enttäuschend, denn der Anbieter verwechselt Trading mit Zocken. Dafür gab es nur 2 von 10 Punkte.

2/10 Punkten

Rechtliches & Regulierung: Keine deutschsprachigen AGB

  • CySEC-regulierter Anbieter
  • kurze Verwirrung rund um die BaFin-Registrierung
  • keine deutschsprachigen AGB

Recht & Regulierung – diese Maßstäbe waren auch bei XM entscheidend:

Ist das Unternehmen hinter XM ordnungsgemäß reguliert? Welche Finanzmarktaufsicht ist zuständig – und welchen Ruf genießt die Regulierungsbehörde? Sind die AGB aussagekräftig und schnell auffindbar? Spricht der Anbieter auch bei den für Interessenten und Kunden juristisch relevanten Texten verständliches Deutsch? XM musst sich also den gleichen Testkriterien stellen wie alle anderen Anbieter im großen Depot-Test von Brokervergleich.com.

Welche Behörde ist für Beaufsichtigung und Kontrolle zuständig?

Für die Regulierung von Trading Point of Financial Instruments Ltd, dem Unternehmen hinter XM, ist die Cyprus Securities & Exchange Commission (CySEC) zuständig. Diese zypriotische Behörde hat nicht den allerbesten Ruf und reguliert erfahrungsgemäß nicht sonderlich konsequent. Darüber hinaus ist XM auch bei zahlreichen weiteren Finanzmarktaufsichtsbehörden registriert, auch bei der deutschen Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht. Die Suche nach „Trading Point of Financial Instruments Ltd“ in der BaFin-Datenbank blieb dabei zuerst ergebnislos .Unsere Tester begannen sich hier schon Sorgen zu machen. Letztendlich war aber alles in Ordnung, denn die BaFin-Registrierung läuft noch auf den Namen des Vorläuferunternehmens „Xemarkets“. Dieses ist als „grenzüberschreitender Finanzdienstleister“ registriert. Regulierungsaufgaben nimmt die BaFin deswegen allerdings nicht wahr.

Die rechtlich relevanten Texte sind bei XM nur auf Englisch verfügbar. Dafür gab es im Test grundsätzlich Punktabzüge, denn wer deutsche Kunden ansprechen will, sollte auch deutschsprachige Vertragsbedingungen haben. Mindestens eine Übersetzung der Terms & Conditions sollte vorhanden sein, echte, deutschsprachige AGB sind natürlich immer besser. Die englischsprachigen Unterlagen waren im großen Depot-Test von Brokervergleich.com aber immerhin gut auffindbar.

Regulierung und Verträge: so haben wir die Erfahrungen bei XM bewertet

Die negativen Erfahrungen überwogen auch in dieser wichtigen Testkategorie. Letztendlich reichte es aber noch zu 4 von 10 Punkten.

4/10 Punkten
Jetzt XM Aktiendepot eröffnen Jetzt Konto eröffnen + sofort profitieren

Konnte XM als Broker im Test überzeugen und verdient er eine Empfehlung?

NEIN, XM konnte nicht überzeugen und bekommt deswegen nach dem großen Depot-Test von Brokervergleich.com keine Empfehlung. Enttäuschend waren vor allem die Testresultate bei „Kontomodelle & Kosten“, „Nutzererlebnis & Usability“ und „Rechtliches & Regulierung“. Solide bis gut waren die Ergebnisse dagegen bei „Kundenbetreuung & Beratung“ und „Sicherheit & Verschlüsslung“ und „Mobile Trading & Apps“. Mit etwas mehr Aufwand an den passenden Stellen könnte sich XM in kommenden Tests doch noch eine Empfehlung sichern, der Abstand zu den empfehlenswerten Brokern ist nicht uneinholbar.

Zum Angebot von XM

Rating

Bewertung
Kosten2Genügend
Sicherheit3Befreidigend
Trading3Befriedigend
Zusatzangebot1Genügend
Unsere Bewertung
Author
Brokervergleich.com
Datum
2016-02-07
Review
XM.com Test
Sternenvergabe
3