Brokervergleich.com

ValuTrades Test: britischer CFD- & Forexspezialist mit Demokonto

ValuTrades TDepotvergleich+Test ValuTrades im Test
AnbietertypBroker
KostenSpreads
Mindesteinlageab 100 €
Zu ValuTrades

Valutrades Erfahrungen – CFD & FX-Spezialist aus GB im Test

Für das Angebot auf Valutrades.com ist das britische Unternehmen Valutrades Limited zuständig. Von der Gründung in 2004 bis zum Jahr 2013 hatte das Unternehmen seinen Sitz in Indonesien. Nun entdeckt ValuTrades offenbar den lukrativen europäischen Markt für sich. Auch Kunden in Deutschland werden mit einer deutschsprachigen Webseite bereits angesprochen. Die Produkt- und Marktpalette ist sehr überschaubar und beschränkt sich auf CFDs und Margin-Trading (z.B. am FOREX-Markt)

ValuTrades verspricht „Passende Handelskonten für jeden Trader“ – hat sich dies im Test bestätigt?

Ja, ValuTrades bietet sinnvolle Kontomodelle, die dem Kunden die Wahl zwischen STP-Brokerage und Market Making lassen. Für jeden Trader-Typ ist dies natürlich nichts, denn manche Trader bevorzugen ECN-Marktzugang und brauchen eine höhere Einlagensicherung als sie ValuTrades bieten kann.

Valutrades steht nach eigenen Angaben „für Professionalität, Weiterbildung und Dienstleistungen von hoher Qualität“ – stimmt das?

Diese Versprechen haben sich im Test nur zum Teil bewahrheitet. Bei der Wissensvermittlung hat ValuTrades beispielsweise noch viel Luft nach oben, auch die Servicequalität sollte verbessert werden.

ValuTrades hat ein „Exklusives VPS-Angebot“ – was ist darunter zu verstehen?

Hierbei stellt der Broker ein Zusatzangebot zur Handelssoftware zur Verfügung. Konkret geht es um schnelle Server, die auch automatisierten Handel und die Nutzung der „MT4 Expert Advisors“-Funktion ermöglichen. Somit gehört ValuTrades zu den Brokerage-Anbietern mit professioneller Infrastruktur.

„Mindesteinzahlung von nur € 250“ oder „Mindesteinzahlung 100“ – was stimmt denn nun?

Auch hier fanden sich, genau wie bei der Postadresse, widersprüchliche Angaben auf Valutrades.com. Wir gehen davon aus, dass die Mindesteinzahlung von 100 € der aktuell gültige Wert ist, eine Rückfrage beim Kundenservice schadet für Interessenten aber sicher nicht.

Unsere Erfahrungen wie hat ValuTrades im Test abgeschnitten?

Kontomodelle & Kosten: 7/10
Kundenbetreuung & Beratung: 7/10
Risikohinweise & Einlagensicherung: 6/10
Sicherheit & Verschlüsslung: 7/10
Wissensvermittlung & Webinare: 5/10
Nutzererlebnis & Usability: 5/10
Mobile Trading & Apps: 6/10
Demokonto & Trading: 6/10
Zusatzangebote & Aktionen: 0/10
Rechtliches & Regulierung: 6/10

Gesamtnote 3,1

Pro

  • Sinnvolle Kontomodelle und verständliche Kosten
  • Solide Kundenbetreuung
  • Solide Risikohinweise, getrennte Konten
  • Sichere Webseite mit Gefahrenwarnungen
  • Grundvoraussetzungen für Mobile Trading gegeben
  • Durchschnittliche Trading-Voraussetzungen
Zu ValuTrades

Contra

  • Keine Webinare, keine Seminare
  • Durchschnittlich benutzerfreundliche Webseite
  • Keinerlei Zusatzangebote für Neu- oder Bestandskunden
  • FCA-regulierter Broker mit Defiziten bei den AGB

Kontomodelle & Kosten: Sinnvolle Kontomodelle und verständliche Kosten

  • die drei Kontomodelle sind wohl sinnvoll, könnten aber noch etwas besser differenziert sein
  • STP-Brokerage vermeidet Interessenkonflikte und gab deswegen einen Pluspunkt
  • die Konditionen und Kosten machen einen transparenten Eindruck

Auch ValuTrades musste sich folgenden Maßstäben im Test stellen

Egal ob Broker aus dem In- oder Ausland, ob junger Anbieter und traditionsreicher Bankkonzern: im großen Depot-Test von Brokervergleich.com mussten sich alle Anbieter den gleichen Testmaßstäben stellen Welches Kontomodell von ValuTrades ist für welche Kunden empfehlenswert? Welche Mindesteinlage muss bei Eröffnung aufgebracht werden? Wie transparent sind die Kosten bei Bank oder Broker? Finden sich unliebsame Überraschungen im Kleingedruckten? Ist das Kleingedruckte vielleicht sogar versteckt?

valutrades-übersicht-kontomodelle

Das „Valu Standard“-Konto von ValuTrades im Test

Beim Kontotyp „Valu Standard“ agiert ValuTrades wohl als Market Maker, STP-Brokerage wird nur bei den beiden weiteren Kontomodellen zur Verfügung gestellt. Die Mindesteinlage beträgt 100 €. Bei allen drei Kontomodellen ist das Handelssoftware-Angebot identisch:  MetaTrader4 und MetaTrader MAM. ValuTrades setzt also auf eine bewährte Standard-Lösung eines Fremdanbieters (MetaQuotes).

Das „Valu RAW“-Konto von ValuTrades im Test

Das „Valu RAW“-Konto bietet ohne Frage STP-Brokerage, denn die Vergütung für den Broker erfolgt in erster Linie über fixe Kommissionen. In den Kontoeigenschaften sind diese dazu auch als „half turn“ aufgeführt, wie beim Futures-Trading. Die Mindesteinlage ist mit 100 € erfreulich niedrig, um die Möglichkeiten des STP-Zugangs optimal nutzen zu können, ist in der Praxis natürlich eine höhere Kapitalisierung empfehlenswert.

Das „Valu VIP“-Konto von ValuTrades im Test

Bei diesem Konto ist von STP-Brokerage auszugehen, denn die Mindesteinlage ist mit 100.000 € enorm hoch. Im Gegenzug dafür werden die Spreads Kundenspezifisch angepasst. Der Hebel ist bei diesem Konto – sinnvollerweise – auf 1:100 begrenzt. Sogar eine weitere Absenkung könnte sinnvoll sein.

Wie durchschaubar sind Konditionen und Kosten bei ValuTrades?

Die Übersicht über die Kontotypen und ihre jeweiligen Eigenschaften war im Test auf ValuTrades gut auffindbar. Die Tabelle ist übersichtlich und enthält alle relevanten Informationen, bis auf eine eindeutige STP-Kennzeichnung der Konten, diese musste im Umkehrschluss getroffen werden. Ein zusätzliches Preis-/Leistungsverzeichnis (z.B. in PDF-Form) wurde dagegen nicht gefunden.

Das ValuTrades-Konto im Check: Basiswerte, FX-Paare, Lotgrößen, Hebel

Basiswerte (Underlyings)> 55
FX-Währungspaare> 40
Lotgrößeab Mikro-Lot
Hebelbis 1:400
KostenSpreads, ggf. CFD-Finanzierungskosten

Hier erfahren Sie wie der Broker ValuTrades bei den Kosten im Vergleich mit anderen Anbietern abschneidet!

Konten, Kosten und Konditionen: wie waren die Erfahrungen bei ValuTrades?

Die Test-Erfahrungen in dieser wichtigen Kategorie waren erfreulich, dafür gab es von unseren Testern letztlich 7 von 10 Punkte.

7/10 Punkten

Kundenbetreuung & Beratung: Solide Kundenbetreuung

  • der Broker verspricht Erreichbarkeit rund um die Uhr (24/7)
  • das Versprechen ließ sich im Test nicht verifizieren, der Live-Chat reagierte nicht
  • sehr gut auffindbare Kontaktdaten, allerdings kein Rückruf-Service

ValuTrades: welche Merkmale waren im Test der Kundenbetreuung wichtig?

Privatanleger können mittlerweile rund um die Uhr aktiv sein, denn die weltweiten Finanzmärkte sind immer in Bewegung. Daran muss sich auch die Kundenbetreuung von Brokern wie ValuTrades orientieren. Bei einem auf den deutschen Markt ausgerichteten Angebot für Verbraucher sollte auch immer deutschsprachiger Kundenservice verfügbar sein. Rund um das Beratungsangebot von ValuTrades wurden im Test viele weitere Merkmale abgefragt: Auf welchen Kanälen ist ValuTrades erreichbar? Gibt es besondere Zusatzangebote (z.B. Live-Chat, Rückrufservice)? Konnten wir die Kontaktdaten im Test direkt finden? Wie sind die Erfahrungen anderer Fachmagazine mit diesem Anbieter?

valutrades-übersicht-kontaktdaten

Passt die zeitliche Erreichbarkeit zu den angebotenen Märkten?

Die Kundenbetreuung von ValuTrades ist nach Angaben des Brokers 24/7 erreichbar, auch in deutscher Sprache. Falls dies tatsächlich zutreffen sollte, würde ValuTrades zu den Anbietern mit optimaler, zeitlicher Erreichbarkeit gehören. Wir haben daran allerdings starke Zweifel, denn bei einer Stichprobe zu normalen Bürozeiten gab es keine Rückmeldung. Entsprechend gab es also kräftige Punktabzüge, das 24/7-Versprechen wurde allerdings auch etwas berücksichtigt. Die Mitarbeiter von ValuTrades sind – zusätzlich zum Live-Chat –

per E-Mail, telefonisch und über ein Kontaktformular erreichbar. Ein Rückruf-Service wird nicht angeboten. Alle relevanten Kontaktdaten waren im großen Depot-Test von Brokervergleich.com sehr schnell auffindbar, sie finden sich im Menüpunkt „Über Uns“. Andere Fachportale und Fachmagazine haben sich noch nicht mit dem Kundenservice von ValuTrades beschäftigt.

Welches Ergebnis erzielte ValuTrades bei der Kundenbetreuung?

Die guten Voraussetzungen führten letztlich zu einer Bewertung von 7 von 10 Punkten. Eine Bestnote wurde durch die fehlende Rückmeldung verhindert.

7/10 Punkten

Risikohinweise & Einlagensicherung: Solide Risikohinweise, getrennte Konten

  • tendenziell zu geringe Einlagensicherung
  • ordnungsgemäße Kontentrennung ist durch Barclays Bank gewährleistet
  • gesetzlich vorgeschriebene Risikohinweise sind vorhanden

ValuTrades: welche Testkriterien waren beim Thema „Risiko“ relevant?

Im Test von ValuTrades wurde zuerst geprüft, ob die gesetzlichen Vorgaben erfüllt sind. Dazu gehörten die obligatorischen Risikohinweise, die gesetzliche Einlagensicherung und die sichere und getrennte Verwahrung der Kundeneinlagen. Pluspunkte gab es, falls ein Anbieter Eigeninitiative zeigte. Dazu zählten beispielsweise hilfreiche Hinweise zu Risiken und Renditen und eine besonders hohe Einlagensicherung.

Durch welche Maßnahmen minimiert ValuTrades die Risiken?

Auf Valutrades.com sind die gesetzlich vorgeschriebenen Risikohinweise vorhanden. Die entsprechenden Risikowarnungen sind im Fußbereich (Footer) der Webseite positioniert. Ein Klick auf den Risikohinweis führt zu einer umfangreicheren Risikowarnung, die allerdings nicht über die gesetzlichen Vorgaben hinausreicht. Andere Banken und Broker beleuchten das besondere Verhältnis von Risiko und Rendite transparenter. ValuTrades ist keine Bank, sondern nur ein ausländischer Brokerage-Anbieter. Deswegen darf dieser Anbieter selbst keine Gelder von Kunden annehmen. Für die deswegen erforderliche Kontentrennung sorgt ValuTrades über Konten bei der britischen Großbank Barclays Bank. Damit sind auch in diesem Punkt die gesetzlichen Vorgaben erfüllt. Die Einlagensicherung, typisch für viele britische Online-Broker, beschränkt sich auf das gesetzliche Sicherheitsnetz FSCS (Financial Services Compensation Scheme). Die Höhe der Einlagensicherung ist entsprechend eher niedrig und für solvente Daytrader gegebenenfalls zu niedrig.

ValuTrades: wie war das Testergebnis bei Risikohinweisen und Einlagensicherung?

Die gesammelten Test-Erfahrungen führten letztlich zu einer Bewertung mit 6 von 10 Punkten. Verantwortlich war die Beschränkung auf gesetzliche Mindeststandards.

6/10 Punkten

Sicherheit & Verschlüsslung: Sichere Webseite mit Gefahrenwarnungen

  • Webseite und Login-Bereich sind bei diesem Broker sicher, der Anbieter war auch schon früher sicher
  • für die vorhandenen Gefahrenwarnungen gab es einen Pluspunkt
  • Sicherheitshinweise und Sicherheitstipps wurden im Test vergeblich gesucht

Sicherheit & Verschlüsslung – dies waren unsere Fragen an ValuTrades:

Sind die Webseite und der Login-Bereich mit aktuellen und gültigen SSL-Zertifikaten verschlüsselt und damit sicher? Zusätzlich hat uns interessiert, wie konsequent der Broker bei Datenschutz und IT-Sicherheit vorgeht. Dabei wurde über die Recherche nach Presseberichten immer auch ein Blick in die Vergangenheit geworfen. Interessant waren natürlich auch aktuelle Erfahrungen: dazu haben wir die Sicherheitsvorkehrungen und Sicherheitstipps von ValuTrades bewertet.

Wie sicher ist ValuTrades?

Im Test von ValuTrades wurde schnell klar: den grundlegenden Sicherheits-Check bestehen Webseite und Login-Bereich problemlos. Dafür sorgten aktuelle und vertrauenswürdige SSL-Zertifikate, die sowohl im Login-Bereich als auch auf der Webseite selbst zum Einsatz kamen. Auch in der Vergangenheit gehörte ValuTrades schon zu den sicheren Anbietern, denn im Test blieb die Recherche nach negativen Presseberichten ergebnislos. Gesucht wurde beispielsweise nach Reportagen zu Daten-Pannen, Daten-Skandalen, Hacker-Angriffen und anderen Sicherheits-Problemen. TAN-Verfahren kommen auf Valutrades nicht zum Einsatz. Sicherheitstipps und Benachrichtigungsservice suchen Kunden und Interessenten bei diesem Broker vergeblich, dafür gibt es immerhin hilfreiche Gefahrenwarnungen.

ValuTrades: wie hat der Anbieter im Sicherheits-Test abgeschnitten?

Valutrades.com hinterließ im großen Depot-Test von Brokervergleich.com einen guten Eindruck. Dafür gab es von unseren Testern 7 von 10 Punkte.

7/10 Punkten

Wissensvermittlung & Webinare: Keine Webinare, keine Seminare

  • keine Trading-Webinare, kein Seminar-Angebot
  • hilfreiche, wenn auch etwas anstrengende, Schulungsvideos
  • zwei kostenlose E-Books

Wissensvermittlung & Webinare: diesen Fragen stellte sich auch ValuTrades

Vermittelt dieser Anbieter über Webinare und einen hilfreichen Wissensbereich wertvolle Informationen an Kunden und Interessenten? Welchen optischen Eindruck macht der Wissensbereich auf der Broker-Webseite? Gibt es vielleicht sogar persönliche Seminare bei ValuTrades? Abschließend wurde bei jedem Anbieter auch immer erfasst, ob zusätzliche Lernmaterialien (z.B. Lexika, E-Books, PDFs, Schulungsvideos) bereitgestellt werden. Die Wissensvermittlung war ein überraschend testentscheidendes Kriterium im großen Depot-Test von Brokervergleich.com. Wir haben nämlich festgestellt, dass gute und sehr gute Anbieter hier in der Regel eine Menge bieten.

valutrades-webinare

Wie sehr bemüht sich ValuTrades um die Wissensvermittlung?

ValuTrades bemüht sich durchaus um die Wissensvermittlung, der Schwerpunkt liegt dabei auf Inhalten für eher jüngere Trading-Einsteiger. Diese werden auf einigen umfangreicheren Themenseiten informiert. Unterhalb des Menüpunkts „Academy“ finden Nutzer die Punkte „Tools zur Weiterbildung“ und „Newsticker“. Die Angebote sind angenehm gestaltet, im Vergleich mit den Wissensbereichen großer Banken und Broker allerdings kaum ernsthaft konkurrenzfähig. Dafür sorgt vor allem der Verzicht auf Trading-Webinare. Stattdessen gibt es immerhin Schulungsvideos, die nach Einschätzung unserer Tester etwas zu stark auf „Frontalunterricht“ setzen. Die in den Videos behandelten Themen werden allerdings gut behandelt. Lexika, Handbücher und PDF-Broschüren werden nicht angeboten, ein Seminar-Angebot wurde im Test auf Valutrades.com ebenfalls vergeblich gesucht. Stattdessen gibt es zwei E-Books, die sich um den Devisenhandel drehen, hierbei werden dann ausnahmsweise auch fortgeschrittenere Nutzer angesprochen. Der Wissensbereich auf Valutrades.com ist kostenfrei nutzbar.

ValuTrades: wie wurden die Erfahrungen rund um die Wissensvermittlung bewertet?

Im Test des ValuTrades-Wissensbereichs wechselten sich positive und negative Erfahrungen ab. Am Ende des Tages gab es 5 von 10 Punkte.

5/10 Punkten

Nutzererlebnis & Usability: Durchschnittlich benutzerfreundliche Webseite

  • minimalistische, moderne und sehr übersichtliche Webseite
  • zu wenige Inhalte machen eine Webseite natürlich ziemlich übersichtlich
  • die Suchfunktion funktionierte im Test nur sehr selten

Auf welche Testfragen musste ValuTrades überzeugende Antworten haben?

Jeder Internet-Nutzer bewertet pausenlos das Nutzererlebnis auf Webseiten. Abgestimmt wird dabei schnell, einfach und gnadenlos per Mausklick. Dieser „Usability“-Test ist sehr aufschlussreich, aber natürlich eine eher subjektive Sache. Deswegen haben wir Anbietern wie ValuTrades möglichst objektive Testfragen gestellt, um alle Banken, Broker und Vermittler besser vergleichbar zu machen: Ist die Webseite fehlerfrei, übersichtlich und modern gestaltet? Hilft die Suchfunktion bei der Suche nach einem bestimmten Thema auch wirklich weiter? Welchen Eindruck macht die Webseite auf potentielle Kunden? Wird über Testsiegel, Kundenmeinungen und Auszeichnungen das nötige Vertrauen aufgebaut?

Wie gut kommen Interessenten und Kunden auf Valutrades.com zurecht?

Die Webseite von ValuTrades hinterließ im Test einen guten Eindruck, denn sie ist modern gestaltet, sehr übersichtlich und ziemlich minimalistisch. Der Minimalismus erstreckt sich leider vielfach auch auf die Inhalte. Vertrauen soll zum Beispiel über die Logos von Kreditkartengesellschaften und Online-Zahlungsdienstleister aufgebaut werden. Dem Anbieter ValuTrades scheinen Kundeneinzahlungen also sehr am Herzen zu liegen. Interessenten und Tester erwarten hier eigentlich etwas anderes, zum Beispiel echte Kundenstimmen, aussagekräftige Testsiegel und Auszeichnungen von Fachmagazinen und Fachportalen. Mit diesen Elementen konnte ValuTrades leider nicht dienen, andere Banken und Broker schon. Dafür erwies sich die ValuTrades-Webseite im Test immerhin als fehlerfrei. Eine klassische Suchfunktion finden Nutzer auf Valutrades.com nicht, dafür gibt es im unteren Seitenbereich ein Live-Chat-ähnliches Fenster, in dem Fragen gestellt werden können. Diese innovative Funktion versagte im Praxistest leider meist und lieferte nur in sehr seltenen Fällen das gewünschte Ergebnis beziehungsweise funktionierte auf Deutsch überhaupt nicht. Dafür gab es im Test leider keine Punkte.

Wie viel Punkte hat ValuTrades bei der Benutzerfreundlichkeit erhalten?

5 von 10 Punkte. In dieser wichtigen Testkategorie wäre ein besseres Testergebnis für ValuTrades möglich gewesen. Fehlende Kundenstimmen, Testsiegel und Auszeichnungen kosteten viele Punkte.

5/10 Punkten

Mobile Trading & Apps: Grundvoraussetzungen für Mobile Trading gegeben

  • Apps werden angeboten, viel zu wenige Infos auf Valutrades.com
  • die Broker-Webseite ist sehr Smartphone- und Tablet-freundlich
  • die Apps könnten Mobile Trading ermöglichen (im Test nicht verifiziert)

Apps & Mobile Trading bei ValuTrades: dies wurde getestet und bewertet

Auch im Test von ValuTrades wurde Grundlegendes ermittelt: Ist die Webseite dieses Anbieters auch über Tablets und Smartphones nutzbar? Können Kunden dieses Anbieters per App auch von unterwegs die Märkte beobachten und bei Bedarf mit Trades aktiv werden? Die Technik für den „Mobile Trading“-Trend muss von Banken und Brokern zur Verfügung gestellt werden. Falls ein Anbieter dem Trend nur hinterherläuft, konnte es keine gute Bewertung geben. Die Nutzer sind schließlich schon gut aufgestellt: sie haben moderne Smartphones und Tablets.

valutrades-übersicht-apps-mobile

Wie Smartphone-freundlich ist Valutrades.com?

Die Webseite von ValuTrades ist sehr Smartphone-freundlich, dafür sorgt modernes Responsive Webdesign. Leider ist auf diesem Weg dennoch noch kein Trading von unterwegs möglich, dies zeigte sich im Test schnell. Als Alternative bietet ValuTrades Apps, die Informationen rund um die Apps sind auf Valutrades.com leider sehr dünn. Über die Apps könnte Mobile Trading möglich sein, dies wurde im großen Depot-Test von Brokervergleich.com allerdings nicht verifiziert.

Wie verlief der Test von ValuTrades bei Apps und Mobile Trading?

Im Test hielten sich negative und positive Erfahrungen die Waage. Deswegen gab es letztlich 6 von 10 Punkten.

6/10 Punkten

Demokonto & Trading: Durchschnittliche Trading-Voraussetzungen

  • kostenloses Demokonto (noch nicht getestet)
  • ausreichende Angaben zur Orderarten, fehlende Angaben zur Orderzusätzen
  • keine Auswahlmöglichkeiten bei der Handelssoftware

ValuTrades: alle Erfahrungen wurden über Testfragen gewonnen

Ein Demokonto mit fiktivem Geld ermöglicht risikolose Test-Trades und unverbindliches Kennenlernen. Deswegen ist es bei Tradern durchaus beliebt – und auch Broker und Banken haben Vorteile, beispielsweise bei der Gewinnung von neuen Kunden. Auch bei ValuTrades wurde deswegen geprüft, ob es ein Demokonto-Angebot gibt. Zusätzlich haben wir gefragt, welche Handelssoftware in Demokonto und/oder Trading-Konto zum Einsatz kommt. Eine wichtige Testfrage war auch: Welche Orderarten und Orderzusätze bietet ValuTrades an?

valutrades-kein-demokonto

Welchen Eindruck macht die Trading-Umgebung auf Valutrades.com?

Auf Valutrades.com haben die Nutzer nicht die Wahl zwischen unterschiedlichen Handelssoftware-Lösungen. Das Angebot beschränkt sich auf den MetaTrader (Version 4) des Softwareunternehmens MetaQuotes. Diese Trading-Software kann über ein kostenloses Demokonto unverbindlich ausprobiert werden. Dieses Demokonto wurde im großen Depot-Test von Brokervergleich.com noch nicht praktisch getestet. Die Angaben zu den Orderarten sind bei ValuTrades ausreichend. Als Limit-Orders können beispielsweise Buy Limit, Sell Limit, Buy Stop, Sell Stop genutzt werden. Ob und welche Orderzusätze möglich sind, erfährt man auf Valutrades.com leider nicht.

Die Erfahrungen bei Demokonto und Trading bei ValuTrades wurden so bewertet:

6 von 10 Punkte. Die fehlenden Angaben und die fehlenden Auswahlmöglichkeiten verhinderten eine bessere Bewertung.

6/10 Punkten

Zusatzangebote & Aktionen: Keinerlei Zusatzangebote für Neu- oder Bestandskunden

  • keine Aktionsangebote (z.B. Wechselprämien) für Neukunden
  • keine Gutschriften, keine Sachprämien, keine Freundschaftwerbung
  • Viel-Trader werden auf Valutrades.com nicht bevorzugt behandelt

Die Angebote von ValuTrades wurden über diese Testfragen bewertet:

Bietet dieser Broker Wechselprämien? Werden neue Kunden für einen Depotwechsel zu ValuTrades mit attraktiven Sachprämien belohnt? Gibt es sinnvolle Anreize für besonders aktive Trader, also zum Beispiel Vieltrader-Programme statt umsatzorientierte Bonus-Offerten? Die Zahl der wechselwilligen Depotkunden und der wirklich aktiven Daytrader und Viel-Trader ist überraschend hoch. Deswegen versuchen sich die Banken, Broker, Social Broker und Vermittler mit Aktionsangeboten und Zusatzangeboten gegenseitig zu übertreffen. Im Test von ValuTrades sollten alle Angebote möglichst objektiv bewertet und eingeordnet werden.

Keine Zusatzangebote, keine Begründung: keine Punkte

Der Anbieter ValuTrades verzichtet komplett auf Aktions- und Zusatzangebote. Bestandskunden werden nicht belohnt, Neukunden werden nicht motiviert und Viel-Trader werden nicht bevorzugt behandelt. Für die Zurückhaltung bei Aktionen und Zusatzangeboten liefert ValuTrades leider auch keinerlei Begründung. Ein Anbieter von STP-Brokerage könnte ja gute Gründe für den Verzicht auf diese Angebote haben.

Die Aktionen und Zusatzangebote von ValuTrades bekamen folgende Punktzahl:

Der komplette und unbegründete Verzicht auf Zusatzangebote kam ValuTrades im Depot-Test von Brokervergleich.com teuer zu stehen: 0 von 10 Punkte.

0/10 Punkten

Rechtliches & Regulierung: FCA-regulierter Broker mit Defiziten bei den AGB

  • FCA-regulierter Broker
  • widersprüchliche Adressangaben auf Webseite und bei BaFin-Registrierung
  • die AGB sind keine deutschen AGB sondern englischsprachige Terms & Conditions

ValuTrades: die Erfahrungen beim Broker wurden mit Testfragen gemacht

Jeder Anbieter, egal ob Bank, Broker oder Vermittler, muss bei „Rechtliches & Regulierung“ hohe Standards erfüllen. Interessenten sind hier mittlerweile, auch dank der Erfahrungen aus der Finanzkrise, sehr misstrauisch geworden. Sie suchen deswegen im Internet nach „ValuTrades Erfahrungen“ oder nach „ValuTrades Erfahrung“. Also musste sich auch ValuTrades kritische Testfragen gefallen lassen: Ist das Unternehmen nachvollziehbar und ordnungsgemäß reguliert? Ist auch eine konsequent regulierende Finanzmarktaufsicht (z.B. BaFin) zuständig? Sehr aufschlussreich war immer auch der Blick auf die AGB (allgemeine Geschäftsbedingungen): diese sollten leicht zu finden und idealerweise gut verständlich sein. Nicht-deutschsprachige AGB führten im Test zu Punktabzug.

Welche Regulierungsbehörde ist für ValuTrades zuständig?

Die Adresse von ValuTrades ließ sich im Test nicht eindeutig feststellen, selbst auf der Webseite finden sich (sogar direkt nebeneinander) widersprüchliche Angaben. Dafür gab es im großen Depot-Test von Brokervergleich.com natürlich Punktabzug. Fest steht nur: die Firma Valutrades Limited hat ihren Sitz in Großbritannien, damit ist die Financial Conduct Authority (FCA) als Regulierungsbehörde zuständig. Die britische Finanzmarktaufsicht hat einen guten Ruf, gilt allerdings in Sachen Derivate und Finanzwetten als durchaus experimentierfreudig. Bei der deutschen Finanzmarktaufsicht BaFin (Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht) ist Valutrades Limited ebenfalls registriert, hier wird erneut eine andere Adresse in Großbritannien angegeben. Bei den allermeisten anderen Banken und Brokern gab es solche Zuordnungsprobleme nicht. Dank der BaFin-Registrierung als „grenzüberschreitender Dienstleister“ darf ValuTrades auch an Kunden in Deutschland herantreten. Die BaFin nimmt dadurch allerdings keine Regulierungsaufgaben bei diesem Anbieter wahr. Die rechtlich relevanten Inhalte sind auf Valutrades.com sehr schnell zu finden und der Textstandard macht auf der Webseite einen sehr guten Eindruck. Dieser Eindruck verflüchtigte sich im Test schnell, denn alle relevanten Dokumente (z.B. AGB) sind entweder nur auf Englisch abrufbar oder nicht so aussagekräftig wie erhofft.

Regulierung, AGB und Verträge: welchen Eindruck hat ValuTrades hinterlassen?

ValuTrades hat letztendlich nur einen leicht überdurchschnittlichen Eindruck hinterlassen. In dieser wichtigen Testkategorie gab es 6 von 10 Punkte.

6/10 Punkten
Jetzt ValuTrades Depot eröffnen Jetzt Konto eröffnen + sofort profitieren

Gab es nach dem großen Depot-Test eine Empfehlung für ValuTrades?

NEIN, letztendlich überwogen die negativen Erfahrungen. Mit einer Gesamtnote von 3,1 gehört ValuTrades, trotz STP-Brokerage, nicht zu den Anbietern, die eine Empfehlung bekommen haben. Es spricht allerdings nichts Grundsätzliches gegen eine Kontoeröffnung bei diesem Broker, denn in den meisten Testkategorien konnte ValuTrades zumindest ein durchschnittliches Ergebnis verbuchen, es gab keine K.O.-Kriterien in sicherheitsrelevanten Kategorien.

Zum Angebot von ValuTrades

Rating

Bewertung
Kosten3,5Gut
Sicherheit3,5Gut
Trading3Befriedigend
Zusatzangebot0Ungenügend
Unsere Bewertung
Author
Brokervergleich.com
Datum
2016-02-09
Review
ValuTrades Test
Sternenvergabe
3
x