Brokervergleich.com

IG Test: Forex- und CFD-Broker mit großem Handelsangebot

IG Depotvergleich+Test IG im Test
AnbietertypBroker
KostenSpreads
Mindesteinlage0 €
Zum Testsieger GKFX

IG Erfahrungen – CFD Broker sehr empfehlenswert im Test

Für das Angebot auf IG.com ist die britische Firma IG Markets Ltd. verantwortlich. Dieses Unternehmen gehört zum Finanzkonzern IG Group Holdings plc, das bereits seit 1974 am Markt ist, mittlerweile hat der Broker IG weltweit 16 Niederlassungen. Das Angebot richtet sich auch an deutsche Kunden. Das Unternehmen hat nach eigenen Angaben rund 125.000 Kunden. Die Produktpalette ist überschaubar und reicht von Differenzkontrakten (CFDs) bis zum Margin-Handel.

Die besten IG Alternativen
RangAnbieterMax. HebelKonto AbKostenMin. Handels­summeTestberichtZum Anbieter
CFD, Forex, Social Trading, Discountbroker, Daytrading, STP, Krypto, Forex - engl.1:4000 €A+0,01GKFX
Erfahrungen
Zum Anbieter
Binäre Optionen, CFD, Forex, Social Trading, Discountbroker, Daytrading, STP, ECN, Krypto1:2000 €A+0,01XTB
Erfahrungen
Zum Anbieter
CFD, Forex, Discountbroker, Daytrading, Forex - engl.1:500100 €A0,01FXPro
Erfahrungen
Zum Anbieter

Laut IG „traden Sie beim besten CFD & Forex Broker Deutschland“ – wie ist das zu bewerten?

IG bezieht sich hier auf die Testsiege in der „Euro am Sonntag“ (Juni 2013) und im „Fuchs-Report“ (April 2013). Auch im großen Depot-Test von Brokervergleich.com hat IG nicht schlecht abgeschnitten. Der Broker kann also mit recht stolz auf sein Standing in Deutschland sein.

Bei IG können Kunden „aus über 10.000 Märkten“ wählen – trifft das wirklich?

10.000 Märkte ist sicherlich übertrieben, 10.000 Assets trifft es wohl eher. Die Produktpalette ist dazu mit Differenzkontrakten (CFDs) und Margin-Handel (z.B. FOREX) dazu sehr überschaubar. Futures oder klassische Optionen werden nicht geboten.

IG.com/de soll „mehr als nur eine Handelsplattform“ sein – stimmt das?

Hier nimmt IG den Mund tatsächlich etwas voll, denn so gut war die Bewertung in der Kategorie „Demokonto & Trading“ auch wieder nicht. Die Handelssoftware erfüllte professionelle Ansprüche, die Qualität der Kursdaten im Demokonto war hingegen enttäuschend.

IG bietet angeblich „seit mehr als 40 Jahren den Zugang zu den internationalen Finanzmärkten“ – stimmt das?

Ja, dies ist zutreffend! Gegründet wurde IG bereits im Jahre 1974, alles begann mit Finanzinstrumenten zur Spekulation auf Gold. Im Jahre 2015 gibt es den Broker immer noch, dies sind also mittlerweile über 40 Jahre Unternehmenshistorie.

Unsere Erfahrungen wie hat IG im Test abgeschnitten?

Kontomodelle & Kosten: 7/10
Kundenbetreuung & Beratung: 9/10
Risikohinweise & Einlagensicherung: 9/10
Sicherheit & Verschlüsslung: 7/10
Wissensvermittlung & Webinare: 9/10
Nutzererlebnis & Usability: 8/10
Mobile Trading & Apps: 9/10
Demokonto & Trading: 7/10
Zusatzangebote & Aktionen: 5/10
Rechtliches & Regulierung: 7/10

Gesamtnote 2,1

Pro

  • Recht transparente Kosten und Konditionen
  • Gute Kundenbetreuung
  • Vorbildliche Risikohinweise
  • Sichere Webseite
  • Eines der besten Wissensangebote im Test
  • Hilfreiche und übersichtliche Webseite
  • Vielleicht die beste Trading-App im Test
  • Solide Trading-Voraussetzungen
  • FCA-regulierter CFD-Broker mit deutscher Zweigniederlassung
Zum Testsieger GKFX

Contra

  • Wenig attraktive Zusatzangebote

Kontomodelle & Kosten: Recht transparente Kosten und Konditionen

  • bei den Kontomodellen bietet IG viel zu wenige Infos
  • für welche Kundengruppen das Konto/die Konten geeignet sind, konnte nicht festgestellt werden
  • die Kosten und Konditionen fanden wir im Test transparent

Kontomodelle & Kosten bei IG im Test: was wurde hier getestet?

Viele Online-Broker haben verschiedene Kontomodelle in ihrem Depotangebot, um unterschiedliche Kundengruppen gezielt anzusprechen. Nicht jedes Depot ist dabei auch für jede Kundengruppe geeignet. Deswegen wollten wir alle Konten von IG gründlich testen. Ermittelt werden sollten pro Konto folgende Informationen: Zielgruppe, Mindesteinlage, Preisgestaltung, Durchschaubarkeit der Kosten und Handelssoftware. Das Testergebnis war überraschend!

ig-übersicht-kontomodelle

Die Konten von IG im Test

Der Test der Kontomodelle von IG musste abgebrochen werden, denn es wurden keine unterschiedlichen Kontotypen gefunden. Insgesamt geizt der Broker in diesem wichtigen Bereich mit Informationen. Es scheint aber möglich zu sein, das Konto sowohl als Privatkonto als auch als Firmenkonto zu führen. Unter welchen Bedingungen der Broker als Market Maker arbeitet und wann STP-Brokerage geboten wird konnte nicht ermittelt werden. Wir gehen davon aus, dass beides der Fall sein kann. Eine Mindesteinlage wird nicht gefordert, auf Inaktivitätsstrafen verzichtet der Broker. Die Vergütung erfolgt entweder über Spreads oder über Kommissionen.

Das Konto von IG im Check: Basiswerte, FX-Paare, Lotgrößen, Hebel 

Basiswerte (Underlyings)> 6.000
FX-Währungspaarekeine Angaben
Lotgrößeab Micro-Lot
Hebel1:200 (Standard), 1:400 (CFDs)
KostenSpreads, Kommissionen, ggf. CFD-Finanzierungskosten

Hier erfahren Sie wie der Broker IG bei den Kosten im Vergleich mit anderen Anbietern abschneidet!

Kosten, Konten & Konditionen: wie transparent ist dieser Broker insgesamt?

Die Informationen zu Kosten und Konditionen waren im Test besser auffindbar als die Konto-Infos. Die vielschichtigen Gebühren wurden übersichtlich präsentiert. Die Depotführung ist dabei stets kostenfrei, es kann unter Umständen aber eine Inaktivitätsgebühr anfallen.

IG: wie waren die Erfahrungen bei Konten und Kosten?

Die Erfahrung im großen Depot-Test von Brokervergleich war solide. IG erhielt von unseren Testern 7 von 10 Punkte.

7/10 Punkten

Kundenbetreuung & Beratung: Gute Kundenbetreuung

  • die Kundenbetreuung von IG ist auch für deutsche Kunden gut erreichbar
  • es gibt verschiedene Kontaktwege (z.B. Live-Chat, Telefon, Twitter)
  • die Servicezeiten in deutscher Sprache sollten noch ausgeweitet werden

Welche Eigenschaften wurden bei „Kundenbetreuung & Beratung“ bewertet?

Einige Märkte wie der FOREX (Devisenmarkt) stehen nie still. An diesen „Öffnungszeiten“ sollten sich dementsprechend die Servicezeiten eines Brokers orientieren. Deswegen haben wir auch bei IG die Zeitfenster der Erreichbarkeit abgefragt und die Kontaktmöglichkeiten zum Broker gezählt und bewertet. Punkte gab es auch für gut auffindbare Kontaktdaten und besondere Zusatzangebote (z.B. Live-Chat, Rückruf-Service).

ig-übersicht-kontaktdaten

Wie verlief der IG-Test im Detail?

Die deutschsprachige Kundenbetreuung des Brokers IG war im Test durchgehend zwischen 8:15 und 22:15 Uhr erreichbar (Mo-Fr), während der Börsenwoche also zu europäischen und US-amerikanischen Börsenzeiten. In den Nachtstunden und am Wochenende gab es immerhin einen englischsprachigen Kundenservice. Damit erfüllte IG grundsätzlich die Anforderungen der Märkte und Trader. Die Zahl der Kontaktmöglichkeiten zur Kundenbetreuung ist ansprechend und reicht von Telefon über E-Mail und Live-Chat bis zum Twitter-Account. Alle erforderlichen Kontaktdaten waren im Test von IG problemlos und schnell auffindbar. Unsere guten Erfahrungen mit diesem Anbieter decken sich mit den Einschätzungen anderer Fachmagazine: „Euro am Sonntag“ hat IG beispielsweise als „Bester CFD Broker in Deutschland“ ausgezeichnet. Und von Focus Money wurde IG inn der Ausgabe 08/18 zum zum dreifachen Testsieger in den Kategorien: Fairness, Sicherheit und Technik gewählt, beim CFD Broker Test 2017.

Welche Erfahrung machen IG-Kunden bei Betreuung und Beratung?

Kunden von IG machen vermutlich meist gute Erfahrungen. Ähnlich erging es unseren Testern. Deswegen gab es 8 von 10 Punkte.

8/10 Punkten

Risikohinweise & Einlagensicherung: Vorbildliche Risikohinweise

  • die Einlagensicherung ist zu klein dimensioniert
  • die Kundeneinlagen werden sicher bei Partnerbanken verwahrt
  • bei den Risikohinweisen agiert IG vorbildlich

Risiko & Co.: welche Maßstäbe wurden auch an IG angelegt?

Je höher die Renditen, desto höher sind auch die Risiken. Online-Broker sind gesetzlich verpflichtet auf diese Zusammenhänge hinzuweisen. Ein seriöser Online-Broker verschanzt sich trotzdem nicht hinter juristischen Vertragsbedingungen, sondern spricht den besonderen Zusammenhang zwischen Risiko und Rendite immer wieder aktiv an. Dies waren auch die Maßstäbe, denen sich IG im Test stellen musste. Darüber hinaus haben wir auch die Daten zur Einlagensicherung und die Informationen zur Aufbewahrung der Kundeneinlagen abgefragt.

IG bietet riskante Finanzinstrumente: kümmert sich der Brokers um das Risiko?

Über die großen Risiken am Devisenmarkt (FOREX) wird auf der Homepage von IG informiert. Mehr Infos gibt es auch auf allen weiteren Themen- und Unterseiten. Die entsprechenden Hinweise bleiben sogar beim Scrollen eingeblendet und sind damit immer im Blick. Auf einer weiteren Infoseite beschäftigt sich IG mit den besonderen CFD-Risiken. Insgesamt hat IG bei den Risikohinweisen einen exzellenten Eindruck hinterlassen. Bei der Aufbewahrung der Kundeneinlagen ist ebenfalls alles in Ordnung, die Gelder liegen nicht bei IG, sondern bei Partnerbanken. Auf dieser Basis kann auch die Einlagensicherung greifen. Hier spart der Broker allerdings etwas, denn es greift offenbar nur die gesetzliche Einlagensicherung Großbritanniens – und keine zusätzliche privatwirtschaftliche Absicherung. Für Trader mit hohem oder sehr hohem Depot-Volumen könnte dies kritisch sein. Immerhin verringert IG die Risiken durch die ausschließliche Verwendung von eigenen Geldern für die Sicherungsgeschäfte. Zusätzlich haben auch die Wirtschaftsprüfer von PriceWaterhouseCoopers LLP ein wachsames Auge auf den britischen Broker.

IG-Test: wie hat dieser Broker bei Risiko & Einlagensicherung abgeschnitten?

Die zu geringe Einlagensicherung gefährdete eine sehr gute Bewertung. Dank der Risikohinweise erreichte IG trotzdem 9 von 10 Punkten.

9/10 Punkten

Sicherheit & Verschlüsslung: Sichere Webseite

  • Webseite und Login-Bereich sind sicher verschlüsselt
  • auch in der Vergangenheit waren die Erfahrungen mit IG positiv
  • bei Sicherheitstipps und Gefahrenabwehr muss der Broker mehr machen

Was waren die Testkriterien für IG in dieser wichtigen Kategorie?

Die Testkriterien waren: Eine sicher verschlüsselten Webseite, ein sicherer Login-Bereich, ein konsequentes Vorgehen bei Datenschutz und IT-Sicherheit und zusätzliche Sicherheitstipps für Kunden. Anleger wollen nämlich – mit Recht – einen seriösen und verlässlichen Broker-Partner. Banken haben es hier etwas einfacher als Online-Broker. Deswegen wird, vor allem bei ausländischen Brokerage-Anbietern, häufig im Internet nach „IG seriös“ oder „Erfahrung mit IG“ gesucht. Um der Sache auf den Grund zu gehen, haben wir im IG-Test alle verfügbaren Informationen zu Sicherheit und Verschlüsslung zusammengetragen.

Wie wichtig ist dem Broker IG das Thema „Sicherheit“?

Das Pflichtprogramm – sicher verschlüsselte Webseite und sicherer Login-Bereich – absolvierte IG im Test souverän. Beide Schnittstellen sind durch aktuelle und valide SSL-Zertifikate gesichert. Zusätzlich haben wir nach negativen Presseberichten zu Sicherheit und Verschlüsslung bei IG recherchiert. Das Rechercheergebnis war negativ, die Erfahrungen mit diesem Broker also positiv! Abschließend haben wir noch getestet, ob IG einen Benachrichtigungsservice zu verdächtigen Konto-Aktivitäten anbietet, ob der Broker rechtzeitig vor Gefahren warnt und ob dieser Anbieter seine Kunden zu eigenen Sicherheitsanstrengungen motiviert. Wir mussten dreimal mit „Nein“ antworten, entsprechend negativ waren hier die Erfahrungen im Test.

IG: wie war unsere Erfahrung bei Sicherheit und Verschlüsslung?

Im Test erwies sich dieser Anbieter als sichere Lösung. Für die solide Performance gab es 7 von 10 Punkte.

7/10 Punkten

Wissensvermittlung & Webinare: Eines der besten Wissensangebote im Test

  • der Werbe-Charakter der Webinare ist etwas störend
  • das Angebot von Webinaren und Seminaren ist sehr gut
  • dank dem Education-Portal rangiert IG im Spitzenfeld der Wissensvermittlung

Wissen & Webinare bei IG: welche Erfahrungen haben wir bewertet?

Für Trading-Wissen und Trading-Erfahrungen ist die Webseite des Online-Brokers immer eine wichtige Anlaufstelle – für Einsteiger und für Experten. Deswegen haben wir auch bei IG die Wissensvermittlung (z.B. Webinare) sehr gründlich unter die Lupe genommen. Wichtige Testkriterien waren: Wie intensiv bemüht sich dieser Broker um die Wissensvermittlung? Sind die Webinare gut oder schlecht? Gibt es Seminare, zusätzliche Lernmaterialien und wie ist das Wissensangebot insgesamt gestaltet?

ig-webinare

Webinar oder Werbevideo? IG sollte sich entscheiden!

Beim Broker IG haben wir das interessant klingende Webinar „Supportzonen und Resistance-Level effektiv nutzen“ besucht und bewertet. Erfahrene Trader wissen sofort: es geht hier um Unterstützungszonen und Widerstände in der technischen Analyse (Chartanalyse). Die Übersetzung ist also, leider typisch für ausländische Broker, etwas unscharf. Laut IG ist das Webinar, trotz des fachlichen Tiefgangs, auch für Einsteiger geeignet. Wir haben „Supportzonen und Resistance-Level effektiv nutzen“ also auch unter diesem Gesichtspunkt beurteilt. Angeboten wird das Webinar vom Broker selbst, der Dozent ist Marius Lippa (Sales Executive bei IG). Was eine Führungskraft aus dem Vertrieb für die Webinar-Leitung qualifiziert, ist fraglich.

Der Zugang zum Webinar war im Test einfach: neben der Anmeldung war noch die Installation von GoToWebinar erforderlich. Die Videoqualität ist gut, allerdings kein HD. Die Sprachverständlichkeit war ebenfalls gut, das Rauschen störte kaum. Der Webinar-Coach Herr Lippa kam im IG-Test sehr sympathisch, seriös und glaubwürdig rüber, war allerdings nicht im Bild zu sehen. Mit den Webinar-Teilnehmern wurde auf Augenhöhe agiert. Die Webinar-Inhalte sind fachlich richtig. Bei der Sachlichkeit waren die Erfahrungen leider nicht so gut. Kommerzielle Interessen und Scheinargumente kommen vor, denn die IG-Plattform soll angeblich die Beste der Welt sein. In einem seriösen Webinar haben Werbeinfos dieser Art nichts verloren, es passt allerdings zum Vertriebsmitarbeiter als Webinar-Coach. Ähnlich war das Bild bei Strategien und diskretionären Entscheidungen: es gab keine statistischen Nachweise und manche Trading-Strategien erschienen uns eher willkürlich.

Das Webinar konnte uns letztendlich doch überzeugen

Das Webinar „Supportzonen und Resistance-Level effektiv nutzen“ dürfte für die meisten Einsteiger interessant sein, Profi-Trader erfahren sicher nichts Neues. Erfreulich war die Interaktivität des Webinars, denn Rückfragen waren möglich. Die Fragen wurden während des Webinars zeitnah und zufriedenstellend beantwortet. Optisch war das Webinar ebenfalls ansprechend, denn über Texttafeln/Slides wird das Gehörte sinnvoll begleitet. Dadurch wird alles verständlicher und nachvollziehbarer. Dieses Trading-Webinar ist Teil einer größeren Webinar-Reihe, es macht allerdings auch als einzelne Lernveranstaltung Sinn. Bei kritischen Spannungsfeldern wie „Verluste/Gewinne“, „Vorteile/Nachteile“ und „Chancen/Risiken“ spielte der leichte Werbecharakter des IG-Webinars zum Glück keine Rolle mehr. Hier wird alles interessant, objektiv und auch direkt zu Webinar-Beginn thematisiert. Alles auf die Psychologie des Traders zu „schieben“ war uns allerdings etwas zu einfach gestrickt.

Gibt es noch mehr als das sehr umfangreiche Angebot von Webinaren?

Zusätzlich zu den zahlreichen Webinaren gibt es auf IG.com/de ein großes Angebot zur Wissensvermittlung. Der Online-Broker bezeichnet das Angebot als „Education-Portal“ und legt die Messlatte damit selbst sehr hoch.  Im Portal gibt es tatsächlich sehr viele Inhalte, die Palette reicht von diversen Video-Guides über einen morgendlichen Report bis hin zu zahlreichen Leitfäden. Zusätzlich kann auch Experten und ihren Analysen gefolgt werden. Da das Angebot professionell und sehr übersichtlich ist, sind die Hürden für Anfänger nicht allzu hoch. Wirklich umfangreiche Themenseiten für Einsteiger haben wir beim Broker dagegen leider nicht gefunden. Neben Trading-Webinaren gibt es erfreulicherweise auch Trading-Seminare, diese finden beispielsweise in Stuttgart statt. Das Wissensangebot war im Test für IG-Kunden immer kostenfrei, auch für Nicht-Kunden scheinen sogar die Seminare kostenlos nutzbar zu sein. Mit diesem Angebot für die Wissensvermittlung rangiert IG eindeutig im Spitzenfeld aller getesteten Broker.

Wissensvermittlung & Webinare: wie war die Erfahrung bei IG?

Die Test-Erfahrungen bei IG waren sehr positiv. Unsere Tester waren angetan und haben letztendlich 9 von 10 Punkten vergeben.

9/10 Punkten

Nutzererlebnis & Usability: Hilfreiche und übersichtliche Webseite

  • der Online-Broker IG hat eine sehr ansprechende Webseite
  • mit Kundenmeinungen und mehr Testsiegeln könnte der Broker noch mehr Vertrauen aufbauen
  • IG überzeugt durch gute Suchfunktion, Fehlerfreiheit und übersichtliches Layout

Welche Maßstäbe wurden an das Nutzererlebnis auf IG.com gelegt?

Webseitenbesucher entscheiden meist ganz intuitiv, ob sie mit einer Webseite zurechtkommen – oder nicht.  Dies ist also immer auch eine subjektive Geschichte. So etwas lässt sich in einem Test also schwer bewerten. Deswegen haben wir im großen Depot-Test von Brokervergleich.com versucht, das Nutzererlebnis bei IG objektiver messbar zu machen und die Usability (Benutzerfreundlichkeit) im Detail zu testen. Geprüft haben wir unter anderem die Wirkung auf die angepeilte Zielgruppen, die Verlinkungen und die Suchfunktion. Bewertet wurde auch, ob vertrauensbildende Elemente vorhanden sind und ob das Design von IG.com modern und ansprechend ist.

Eine moderne Webseite ist eine gute Grundvoraussetzung

IG.com ist in modernen Rottönen gehalten, die Bilder ergänzen das Layout und die Farben gut. Über das prägnante Logo, ein Testsiegel des Fachmagazins „Euro am Sonntag“ und einen Hinweis zum Fuchs-Report versucht der Broker Vertrauen aufzubauen. Dies gelingt teilweise. Auch die Suchfunktion – ein sehr wichtiges und häufig unterschätztes Element jeder Webseite – wurde auf IG.com getestet. Die Suche lieferte im Test solide Ergebnisse und führte die Tester in der Regel zielsicher zu relevanten Ergebnissen. Insgesamt war das Nutzererlebnis bei diesem Broker erfreulich, dazu trug auch die Fehlerfreiheit der Webseite bei.

Wie verlief der Test des Nutzererlebnisses auf IG.com?

IG.com gehört zu den benutzerfreundlichen Broker-Webseiten. Dafür gab es im großen Depot-Test von Brokervergleich.com 8 von 10 Punkte.

8/10 Punkten

Mobile Trading & Apps: Vielleicht die beste Trading-App im Test

  • IG.com ist eine sehr gute Alternative für Mobile Trader, die keine App nutzen wollen
  • diese App setzt den Maßstab für Trading-Apps
  • die „IG CFD Trading und Forex“-App ist ein echter Stress- und Zeitsparer

„Mobile Trading“ bei IG: was wurde beim neuen Trend getestet?

Trader wollen heute auch mit Smartphone oder Tablet an den Märkten aktiv sein. Diesem Trend zum „Mobile Trading“ muss ein Brokerage-Spezialist wie IG also Rechnung tragen. Um echte Erfahrungen zu sammeln, haben wir eine angebotene App testweise installiert und bewertet. Zusätzlich wurde die IG-Webseite auf ihre mobile Nutzbarkeit getestet.

ig-übersicht-apps-mobile

Welche App(s) wurde(n) bei diesem Anbieter getestet und bewertet?

Beim Broker IG haben wir die AppIG CFD Trading und Forex“ getestet. Hier geht es zur Android-Version im PlayStore, hier finden Sie die iOS-Varianten im iTunes-Store. IG verspricht rund um diese App „das bestmögliche Trading-Erlebnis durch optimale Abstimmung auf das jeweilige Betriebssystem“. Dabei gibt es IG zufolge auch einige Features, welche man bei der Konkurrenz noch vergeblich sucht:

  • Live-Preise schon vor dem Login
  • Zugriff auf exklusive Marktdaten und -analysen

Gegenüber der stationären Handelsplattform soll es angeblich keine Nachteile geben, da die App optimal auf alle gängigen Mobilfunkgeräte und Tablets abgestimmt ist. Die App könnte aktiven und risikoaffinen Tradern also unter Umständen Zeit und Stress sparen. Die App wird vom Broker selbst angeboten und ist kostenlos erhältlich. Auf folgenden Endgeräten soll sie funktionieren:

  • iPhone und iPad mit iOS 7.0 oder neuer
  • Smartphones und Tablets von Android (ohne genaue Systemanforderung)
  • Windows Phone und Windows Tablets (ohne genaue Systemanforderung)

Wie lief der Test auf dem Android-Testgerät?

Der Test der IG-App fand auf einem Smartphone mit Android-OS 2.3.6 statt, dort funktionierte die App gut. Die Erfahrungen auf der Downloadseite waren erfreulich, die Weiterleitung zu App Store, Google Play und Windows Store klappte problemlos. Der Download der App verlief schnell und unkompliziert, auch die App-Installation war einfach. Auf den ersten Blick wirkt die App schlicht und funktional, dies liegt vor allem an der grauen Farbgebung und an den zahlreichen Zahlenwerten. Im Test funktionierte die App reibungslos und sehr flüssig, alle Reaktionen auf Eingaben erfolgten sehr schnell. Apps der Konkurrenz, zum Beispiel MetaTrader-Apps, waren deutlich träger.

In der App funktioniert alles einwandfrei, alle versprochenen Funktionen sind vorhanden. Die Nutzererfahrung war angenehm, vor allem da die App sehr informativ ist, trotzdem aber nicht überladen wirkt. Alle Zahlen aktualisieren sich fortlaufend und wichtige Daten werden farblich gut veranschaulicht. Gegenüber der stationären Handelsplattform ließen sich im Test einige Unterschiede feststellen, die App machte hier – überraschenderweise – den schlüssigeren Eindruck. Diese App ist ein echter Stress- und Zeitsparer, denn die Bedienung ist sehr intuitiv und benutzerfreundlich.

Ist IG.com bereits eine Mobile-Trading-Alternative zu den Apps?

Die App von IG ist sehr, sehr gut. Der Broker könnte also, ohne sich in Schwierigkeiten zu bringen, auf eine Mobile-optimierte Webseite verzichten. Auf IG.com ist das erfreulicherweise nicht der Fall, denn es wird Responsive Design eingesetzt. Die Lösung ist übersichtlich und lässt sich gut navigieren. Bei Responsive Webdesign passt sich eine Webseite ganz automatisch dem vom Nutzer verwendeten Endgerät an.

IG: was ergab der Test bei Apps und Mobile Trading?

Dieser Anbieter ist für den Trend zum „Mobile Trading“ sehr gut gerüstet, dies zeigten die Test-Erfahrungen eindeutig. 9 von 10 Punkte waren der Lohn.

9/10 Punkten

Demokonto & Trading: Solide Trading-Voraussetzungen

  • das IG-Demokonto ist sehr intuitiv und erfüllt professionelle Ansprüche
  • die Qualität der Kursdaten war im Test enttäuschend
  • rund um Orderarten und Orderzusätze liefert IG zu wenig Infos

IG-Demokonto und Trading auf IG.com: wie wurden Erfahrungen gesammelt?

Trading steht bei Brokerage-Spezialisten im Mittelpunkt und Demokonten werden immer beliebter. In einem Demokonto lässt sich die Handelssoftware intuitiv kennenlernen, idealerweise ist das Konto sogar eine realistische Marktsimulation. Um hier Gewissheit zu bekommen, haben wir beim Broker IG das Demokonto gründlich auf den Prüfstand gestellt: es fand ein echter Härtetest mit probeweisen Trades statt. Dazu wurde die Kurs- und Datenqualität einschätzt und es erfolgte eine Bewertung des Nutzererlebnisses. Zusätzlich haben unsere Tester Informationen zu Orderarten und Orderzusätzen gesammelt.

Welchen ersten Eindruck macht die „CFD Trading Demo“?

Beim Broker IG haben wir das Angebot „CFD Trading Demogetestet. Dieses Demokonto ist das einzige Demo-Angebot des Brokers. Für die Nutzung des Demokontos ist eine Registrierung mit zahlreichen persönlichen Daten erforderlich: Benutzername, Passwort, Vor- und Nachname, Land des Wohnsitzes, Telefonnummer, Mail und Postleitzahl. Die Registrierung und die anschließende Nutzung des Kontos ist kostenlos. Die Laufzeit beträgt leider nur 14 Tage, andere Banken und Broker sind hier kulanter. Das „CFD Trading Demo“ kann aktiv genutzt werden. Im Depot finden sich zwei voreingestellte Watchlists: „Populäre Märkte“ und „Zuletzt gehandelt“. Dazu gibt es die Funktion „Meine Watchlist“. Im Demokonto können alle Märkte weltweit gehandelt werden, alle Assets lassen sich sehr schnell über eine „Finder“-Funktion (permanent am linken Rand sichtbar) finden und anschließen auswählen. Bei der Qualität der Echtzeitdaten gab es eine Enttäuschung: gegenüber den kostenlos abrufbaren Referenzdaten der Börse Stuttgart sind alle Kurse um circa zwei Sekunden verzögert. Dafür liefert IG keine sinnvolle Erklärung, dies ist eine negative Erfahrung. Andere Banken und Broker bieten ganz selbstverständlich auch Echtzeitkurse in ihren Demokonten. Die Aktualisierung der Daten funktioniert im IG-Demokonto wieder gut, denn die Kurse werden einmal pro Sekunden aktualisiert.

Welche Trading-Erfahrungen machen Nutzer bei IG?

Der Zeitaufwand für die Platzierung von Test-Trades war erfreulich gering. Es gibt zwar keinen Ein-Klick-Handel, aber die Bedienung geht auch ohne schnell und einfach. Der Verzicht auf Ein-Klick-Handel eröffnet dabei sogar professionelle Features, denn im „Ticketfenster“ können auch größere Handelsmengen platziert werden und es gibt erweiterte Optionen. Alle wichtigen Kennzahlen hat man schon im IG-Demokonto immer im Blick, denn es können bis zu fünf Optionen gewählte werden (z.B. Gewinn/Verlust, Margin, Guthaben und Risikobegrenzung). Ein zusätzliches Fenster mit expliziten Warnhinweisen konnte im Test nicht gefunden werden, es ist aber möglich persönliche Alarmsignale einzuprogrammieren. Das Schließen einer offenen Position geht genauso einfach und schnell wie die Positionseröffnung. Eine praktische Funktion zum gleichzeitigen Glattstellen aller Positionen haben wir im Test leider nicht entdecken können. Das IG-Demokonto ist eine einigermaßen realistische Marktsimulation, die auch die Bedienung und Besonderheiten sinnvoll demonstriert. Grundsätzlich fühlt sich die Marktsimulation realistisch an, denn gleich nach dem Einloggen werden neuste Börsen- und Unternehmensnachrichten angezeigt. Im Test der „CFD Trading Demo“ sind erfreulicherweise keine Fehler aufgetreten. Diese guten Erfahrungen wurden durch die enttäuschende Qualität der verzögerten Kursdaten getrübt. Im Test wurden weder der Internet-Browser noch der Test-Rechner nennenswert gefordert. Die Handelssoftware ist durch ihren schlichten Aufbau und die selbsterklärenden Schaltflächen und Funktionen gut verständlich. Im Test konnten alle Fenster auf beliebige Größen angepasst und auch individuell verschoben werden. Charts und Diagramme konnten ein- und ausgeblendet werden. Das IG-Demokonto bietet seinen Nutzern grundsätzlich einen Mehrwert. Der Broker nutzt das Demokonto zur Neukundenwerbung, geht dabei aber erfreulicherweise subtil vor und lenkt die Nutzer nicht unnötig ab.

Handelssoftware, Orderarten und Orderzusätze: wie ist das Angebot?

Die Palette der Handelssoftware ist bei IG sehr, sehr breit und reicht von DMA Trading, ProRealTime über MetaTrader4 bis hin zu Terminals und APIs (Schnittstellen für eigene Software-Entwicklungen). Beim CFD-Trading und beim Margin-Handel spielen Orderzusätze eine geringere Rolle als beim Aktienhandel. Dies haben wir im Test des Brokerage-Spezialisten IG berücksichtigt. Bei den Orderzusätzen waren die Erfahrungen nicht so gut, denn es gibt zu wenige Informationen. Die Auswahl und die Infos bei Market-Orders und Limit-Orders war dagegen ansprechend: Order-to-open, Order-to-close, good-till-closed, good-for-the-day, zu eröffnender Limit-Order und zu schließender Limit-Order, Order-Dauer sowie verschiedene Formen von Stopp-Orders (zu eröffnende und zu schließende Stopp-Order, garantierter Stopp und Stopp-Loss) werden geboten.

Wie waren die Trading- & Demokonto-Erfahrungen bei IG?

Die Trading-Erfahrung im Test war solide. Dafür gab es 7 von 10 Punkte. Von einem Brokerage-Spezialisten darf man aber eigentlich etwas mehr erwarten.

7/10 Punkten

Zusatzangebote & Aktionen: Wenig attraktive Zusatzangebote

  • keine Prämien oder Gutschriften beim Anbieterwechsel
  • Viel-Trader, Daytrader und Bestandskunden werden nicht besonders betreut
  • das Aktionsangebot „Freunde-werben-Freunde“ hat uns im Test gut gefallen

Zusatz- und Aktionsangebote von IG: wie erfolgte die Bewertung?

Mit Aktionen für Neukunden kann ein Broker neue Kunden gewinnen. Mit Zusatzangeboten für Bestandskunden kann ein Anbieter seine treuen Kunden belohnen. Nicht immer sind die Zusatz- und Aktionsangebote aber auch wirklich attraktiv und sinnvoll. Darum haben wir auch im Test von IG Vieltrader-Programme, Kunden-werben-Kunden-Aktionen, Wechselprämien und weitere Angebote wie Bonus-Offerten bewertet.

Der Test der Zusatzangebote ging überraschend schnell

IG räumt Zusatzangeboten nur wenig Platz ein. Es gibt beispielsweise keine Prämien oder Gutschriften beim Anbieterwechsel. Auch treue Bestandskunden, Daytrader und andere Trading-Professionals werden nicht zuvorkommend behandelt. Es gibt immerhin attraktive Aktionsangebote. Pluspunkte sammelt IG dabei mit seiner Aktion „Freunde-werben-Freunde“.

Welche Erfahrungen machen Kunden bei den Zusatzangeboten von IG?

Interessenten und Kunden machen bestenfalls durchschnittliche Erfahrungen. Deswegen gab es im Test auch nur 5 von 10 Punkte.

5/10 Punkten

Rechtliches & Regulierung: FCA-regulierter CFD-Broker mit deutscher Zweigniederlassung

  • der britische Broker verfügt über eine deutsche Zweigniederlassung und deutschsprachige AGB
  • beim Rechtlichen und der Regulierung setzt dieser Broker den Maßstab für die CFD-Konkurrenz
  • leicht auffindbare Hinweise zum Beschwerdeverfahren haben das Testergebnis abgerundet

Rechtliches und Regulierung: was haben wir im Test bei IG überprüft?

Online-Broker aus dem In- und Ausland werden von Regulierungsbehörden genau beaufsichtigt, allerdings nicht so genau wie Banken. Deswegen fürchten sich Kunden vor unseriösen Angeboten, vor allem bei ausländischen Anbietern. Deswegen haben wir im großen Depot-Test von Brokervergleich.com auch bei IG ganz genau hingeschaut. Im Test haben wir überprüft, ob der Anbieter ordnungsgemäß reguliert ist und die AGB aussagekräftig sind. Interessiert hat uns dabei welche Regulierungsbehörde konkret wofür zuständig ist und ob der Online-Broker auch bei den juristisch bedeutsamen Texten Deutsch spricht.

Merkt man die über 40 Jahre Erfahrung des Brokers auf IG.com/de?

Die Konzernholding von IG – IG Group Holdings plc – ist an der London Stock Exchange (LSE) notiert. Für das Angebot auf IG.com ist das Unternehmen IG Markets Ltd. zuständig. Die verantwortliche Finanzmarktaufsicht ist damit die britische Financial Conduct Authority (FCA). Diese Regulierungsbehörde hat einen guten Ruf, ist riskanten Finanzinstrumenten gegenüber allerdings aufgeschlossener als andere Behörden (z.B. SEC). Die deutsche BaFin (Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht) ist ebenfalls zuständig, allerdings nicht für die Regulierung.

Mit dem Unternehmen IG Markets Ltd. Zweigniederlassung Deutschland betreibt der IG-Konzern eine BaFin-registrierte Zweigniederlassung, hier schaut die deutsche Finanzmarktaufsicht also genauer hin als bei einem „grenzüberschreitenden Dienstleister“ wie IG Markets Limited (ebenfalls BaFin-registriert). Alle juristisch relevanten Dokumente sind auf IG.com/de auf Deutsch abrufbar, es gibt auch rechtssichere AGB. Nach Einschätzung unserer Tester wurden die Dokumente von deutschen Rechtsanwälten verfasst. Darüber hinaus gibt es auch leicht auffindbare Hinweise zum Beschwerdeverfahren beim britischen Broker. An dieser Umsetzung sollten sich viele andere CFD-Broker ein Beispiel nehmen.

Regulierung, AGB und Verträge Welchen Eindruck haben wir bei IG gewonnen?

Die Erfahrungen in dieser wichtigen und stärker gewichteten Testkategorie waren erfreulich. Dafür haben unsere Tester 8 von 10 Punkten vergeben.

8/10 Punkten
Zum Forex Testsieger GKFX

Gehört der britische Anbieter IG zu den empfehlenswerten Brokern?

JA, für IG kann aufgrund unserer Testergebnisse eine eindeutige Empfehlung ausgesprochen werden. Probleme hatte der Broker nur in den Testkategorien „Zusatzangebote & Aktionen“, „Sicherheit & Verschlüsslung“ und „Kontomodelle & Kosten“. Sehr überzeugend waren die Test-Erfahrungen bei „Kundenbetreuung & Beratung“, „Risikohinweise & Einlagensicherung“, „Wissensvermittlung & Webinare“ und „Mobile Trading & Apps“. IG spricht mit seinem Angebot überraschend breite Kundengruppen an, vom Einsteiger bis zum aktiven Trader. Für Profis ist IG dagegen vermutlich nicht der richtige Partner.

Zum Forex Testsieger GKFX

Rating

Bewertung
Kosten3,5Gut
Sicherheit4,5Sehr Gut
Trading4,5Sehr Gut
Zusatzangebot2,5Befriedigend
Unsere Bewertung
Author
Brokervergleich.com
Datum
2016-02-10
Review
IG Test
Sternenvergabe
4