Brokervergleich.com

GKFX Test – zuverlässiger CFD-Broker für Daytrader

AnbietertypBroker
KostenSpreads
Mindesteinlageab 0 €
Zu GKFX

GKFX Erfahrungen – FX Broker mit sehr gutem Ergebnis im Test

Der britische Broker GKFX stellt seinen Tradern seit 2009 verschiedene Handelsangebote zur Verfügung. Im GKFX Test haben wir uns die handelbaren Basiswerte angeschaut und ziehen aufgrund ihrer Quantität ein positives Resümee. Die 50 Währungspaare sind bereits ab 0,6 Pips handelbar. Positiv sind die GKFX Erfahrungen auch in Bezug auf die Differenzkontrakte. Neben den CFDs auf Rohstoffe werden auch Indizes und Aktien geboten. Der Broker hält für seine Trader auch 10-jährige Anleihen zum Handeln bereit. Was hat GKFX neben den zahlreichen Handelsmöglichkeiten noch zu bieten? Im Testbericht zum Forex-Broker werden auch die Themen Sicherheit, Kontomodelle oder Regulierung näher betrachtet. Anhand der Punktevergabe können Sie sehen, wie er sich im GKFX Test schlägt.

GKFX wirbt mit „Abgeltungssteuer ist ihre Sache!“ – ist das wirklich ein Vorteil?

Dieser Punkt hat zwei Seiten. Wenn die Abgeltungssteuer nicht automatisch abgeführt wird, hat man als Trader mehr Aufwand und muss sehr genau planen und rechnen. Im Gegenzug können erzielte Spekulationsgewinne direkt reinvestiert werden, es kann sich ein schöner Zinseszinseffekt ergeben. Vor einer Entscheidung für oder gegen GKFX sollte genau abgewogen werden, ob dieses Abgeltungssteuer-Modell gewünscht ist.

GKFX verspricht „Sparen während die Märkte fallen“ – was ist darunter zu verstehen?

GKFX verzichtet erfreulicherweise auf Finanzierungskosten bei Short-Positionen auf wichtige Basiswerte. Dadurch gewinnen Short-Trader mehr Handlungsspielraum für ihre Trading-Strategien.

GKFX wirbt mit „Online zum Trading-Konto. Einfach und sicher identifizieren und einzahlen“ – stimmt das?

Ja, Kontoeröffnungen und Einzahlungen gehen bei GKFX zügig und unkompliziert vonstatten.

GKFX lockt mit „Werden Sie VIP“ – was bedeutet das?

Die VIP-Konditionen von GKFX können Interessierte der Website entnehmen; tatsächlich hat der Broker hier einiges zu bieten. Auch die beworbenen „engsten Spreads“ sprechen für sich.

Unsere Erfahrungen: Wie hat GKFX im Test abgeschnitten?

Handelsangebot: 9/10
Kontomodelle & Kosten: 10/10
Kundenbetreuung & Beratung: 10/10
Risikohinweise & Einlagensicherung: 10/10
Wissensvermittlung & Webinare: 10/10
Mobile Trading & Apps: 10/10
Zusatzangebote & Aktionen: 9/10
Zahlungsoptionen: 9/10
Rechtliches & Regulierung: 10/10

Gesamtnote 1,2

Pro

  • Hebel max. 1:400
  • Forex- und CFD-Handel im Fokus
  • Spreads ab 0,6 Pips
  • verschiedene Kontomodelle (auch ohne Mindesteinzahlung)
  • Demokonto mit bis zu 100.000 Euro virtuelles Guthaben
  • Verschiedene Boni
  • FCA-reguliert
Zu GKFX

Contra

  • Demokonto nur für 30 Tage nutzbar

Welches Handelsangebot gibt es?

  • 50 Forex-Paare
  • CFD-Handel
  • Anleihen

GKFX im Test: was war hier essenziell?

Den Tradern stehen bei GKFX mehrere Märkte zur Verfügung. Insgesamt gibt es laut unserer GKFX Erfahrungen über 350 handelbare Basiswerte – dazu gehören 50 Forex-Paare. Hinzu kommt der CFD-Handel auf:

  • Rohstoffe (Rohstoffe aus dem Energiesektor, Edelmetalle)
  • Aktien
  • Indizes

10-jährige Bundesanleihen sind ebenfalls Bestandteil des GKFX-Angebotes.

Bei dem Angebot der handelbaren Werte orientiert sich GKFX an vielen Marktbegleitern. Er setzt auf konventionelle CFDs wie auf die Rohstoffe aus dem Energiesektor. Besonderheiten bei den Basiswerten gibt es laut unseren GKFX Erfahrungen nicht.

GKFX im Test: wie waren die Erfahrungen bei den GLFX Produkten?

Trader finden hier das konventionelle Angebot: Forex, CFD-Handel und Anleihen. Besonderheiten gibt es nach unserer Auffassung nicht.

Note: 1,5

9/10 Punkten

Kontomodelle & Kosten: 4 Kontomodelle + Demokonto

  • 4 Kontomodelle, auch ohne Mindesteinzahlung
  • Hebel bis 1:400
  • Keine Kommission

GKFX im Test: was wurde in dieser Kategorie getestet?

In dieser Kategorie haben wir das Augenmerk auf die Kontomodelle des Forex-Brokers gelegt.

  • Welche Kontoarten werden geboten?
  • Wie sind die Spreads?
  • Welche Mindesteinzahlung ist erforderlich?

Im GKFX Test haben wir sie uns angeschaut und zeigen, welche Leistungen bei den Konten zur Verfügung stehen. Zusätzlich teilen wir unsere GKFX Erfahrungen mit dem Demokonto, denn auch das gibt es beim Broker.

„Fix“-Konto von GKFX im Test

Das Fix-Konto ist laut unserer GKFX Erfahrung für Einsteiger gedacht, denn es erfordert keine Mindesteinzahlung. Handelbar sind Forex und CFDs (Rohstoffe, Aktien und Indizes) – alles ohne Kommission ab 1,8 Pips. Der maximale Hebel liegt bei 1:400. Er steht aber nicht gleich bei der Kontoeröffnung zur Verfügung, sondern ist zunächst auf 1:50 begrenzt. Auf Nachfrage beim Kundenservice gab es im GKFX Test die Erhöhung auf 1:400..

„Variable“-Konto

Als Standardkonto stellt der Broker sein Variable-Konto vor. Auch hier liegt der Hebel bei max. 1:400. Eine Mindesteinzahlung ist hier ebenfalls nicht erforderlich. Die Spreads beginnen ab 1,2 Pips. Was kann gehandelt werden?

  • Forex
  • CFDs auf Rohstoffe und Indizes
GKFX Konten

Neben dem „FIXED“ und „VARIABLE“ Konto bietet GKFX auch ein „VIP“ und „CORPORATE“ Konto an

Das „VIP“-Konto von GKFX im Test

Für das VIP-Konto ist eine Mindesteinzahlung von 25.000 Euro notwendig. Der Hebel ist laut unserem GKFX Test eingeschränkt – er liegt bei max. 1:100. Der Handel ist möglich auf Forex, sowie CFDs auf Indizes und Rohstoffe. Die Spreads beginnen ab 0,6 Pips.

„Corporate“-Konto

Das Konto ermöglicht es institutionellen Anlegern und Unternehmen bei GKFX zu handeln. Die Mindesteinzahlung liegt auch hier bei 25.000 Euro. Was macht das Konto noch aus?

  • Verschiedene Kontotypen
  • Märkte in Abhängigkeit des Kontotyps
  • Keine Kommission
  • Spreads ab 0,6 Pips

Demokonto – 30 Tage kostenlos

GKFX bietet seinen Tradern ein Demokonto für 30 Tage. Damit haben sie die Möglichkeit, die Plattform und den Broker zu testen. Auch wir haben diese Chance genutzt. Das Konto steht kostenlos zur Verfügung und ist ganz bequem online zu eröffnen. Die Trader können wählen, ob es ein „Fix“- oder ein „Variable“-Konto sein soll. Auch das virtuelle Guthaben ist selbst bestimmbar. Zur Auswahl stehen Beträge zwischen 5.000 Euro und 100.000 Euro.

Das GKFX-Konto im Check: Basiswerte, FX-Paare, Lotgrößen, Hebel

Basiswerte (Underlyings)> 350
FX-Währungspaare50 Forex-Paare
Lotgrößeab 0,01
Hebelbis 1:400
KostenSpreads ab 0,6 Pips

Hier erfahren Sie wie der Broker GKFX bei den Kosten im Vergleich mit anderen Anbietern abschneidet!

GKFX im Test: wie waren die Erfahrungen bei Konten und Kosten?

Die GKFX Erfahrungen in diesem Punkt vielen positiv aus, denn der Broker hat für jeden Trader ein Kontomodell parat. Die Kosten sind mit 0,6 Pips (VIP-Konto) oder 1,2 Pips (beim Standardkonto) im Rahmen. Durch das kostenlose Demokonto und sein maximales Guthaben von 100.000 Euro gibt es einen Extrapunkt.

Note: 1

10/10 Punkten

Kundenbetreuung & Beratung: Solide Basis für Kundenbetreuung

  • Rückruf-Service und Live-Chat sind hilfreich und zeitgemäß
  • Servicezeiten eingeschränkt
  • Auch deutschsprachige Mitarbeiter verfügbar

GKFX-Test: welche Eigenschaften waren in dieser Kategorie wichtig?

Kundenservice und Qualität der Beratung waren in unserem GKFX Test ebenfalls wichtig. Viele Broker bieten zwar einen 24/7 Service aber nicht in deutscher Sprache. Wie sieht es bei GLFX aus? Wir haben den Test gemacht und waren positiv angetan.

Zahlreiche Kontaktwege führen zum Broker

Die GKFX Erfahrungen mit dem Kundenservice fallen positiv aus. Warum? Erreichbar sind wahlweise Mitarbeiter in deutscher oder englischer Sprache. Wer einen deutschen Ansprechpartner wünscht, kann diesen zu folgenden Zeiten erreichen:

  • Mo – Do. 09.00 – 19.00 Uhr, Fr. 09.00 – 18.00 Uhr

Dafür steht eine zentrale Rufnummer, eine E-Mail-Adresse, der Live-Chat oder der Rückrufservice zur Verfügung.

GKFX Niederlassung Deutschland

GKFX verfügt über eine Niederlassung in Deutschland

Der englischsprachige Kundenservice ist zwischen So. 23.00 – Fr. 23.00 Uhr erreichbar.

Wer nicht mit einem Mitarbeiter in Kontakt treten, sondern sich selbst belesen möchte, hat bei GKFX ebenfalls die Möglichkeit. Dafür steht ein FAQ-Bereich zur Verfügung, in dem zahlreiche wichtige Themen gut aufbereitet sind.

Welche Erfahrungen erleben GKFX-Kunden bei Betreuung und Beratung?

Wir finden die Erreichbarkeit gut. Die Mitarbeiter waren im Test gut geschult und konnten bei Problemen und Fragen weiterhelfen.

Note: 1

10/10 Punkten

Risikohinweise & Einlagensicherung: bis 50.000 Pfund/Trader

  • Kontentrennung ist durch Verwahrung der Kundengelder bei Barclays Bank erfüllt
  • es gibt Risikohinweise und Warnungen, die über das gesetzliche Minimum hinausgehen
  • Einlagensicherung bis 50.000 Pfund

Welche Maßstäbe wurden in dieser Kategorie an GKFX gelegt?

Wer handelt, geht immer ein Risiko ein. Die Märkte sind immer in Bewegung, sodass es auch mit der besten Strategie zu Verlusten kommen kann. Wie sicher ist das Handeln dennoch bei GKFX? Was tut der Forex-Broker selbst dafür? Das haben wir uns im GKFX Test ebenfalls angeschaut. Das Gesamtpaket ist gut.

GKFX legt Wert auf Kundensicherheit. Dafür stellt der Broker seinen Tradern alle Informationen zu Sicherheit und Einlagensicherung transparent zur Verfügung. Durch die FCA-Lizenz ist der britische Broker angehalten, die Gelder der Trader und seine eigenen getrennt zu verwalten. Das tut er durch die Barclays Bank.
Die Einlagensicherung ist ebenfalls gesetzlich vorgeschrieben. Trader-Gelder sind mit max. 50.000 Pfund/Person abgesichert.

Auf der Gesamten Homepage finden sich immer wieder Hinweise, wie risikoreich das Traden ist. Damit kommt der Broker laut unseren GKFX Erfahrungen seiner Informationspflicht für seine Kunden nach.

Risiken & Einlagensicherung: wie hat der Broker GKFX abgeschnitten?

GKFX hält sich an die gesetzlichen Vorgaben und führt die Gelder der Trader und die eigenen Finanzmittel auf getrennten Konten. Die gesetzliche Einlagensicherung von max. 50.000 Pfund/Trader gehört ebenfalls zu den Sicherheitsvorgaben für die Kunden.

Note: 1

10/10 Punkten

Wissensvermittlung & Webinare: Vor allem für Einsteiger hilfreicher Wissensbereich

  • die Einsteiger-Webinare informieren gut und gründlich
  • das ergänzende Wissensangebot ist mit Tutorials, E-Books und Ratgebern sehr hilfreich
  • Tägliche Analysen durch Experten

Wissen bei GKFX: welche Erfahrungen machen Interessenten und Kunden?

Im GKFX Test viel uns vor allem das umfangreiche und kostenlose Schulungsangebot auf. Zur Auswahl stehen den Tradern:

  • Online-Kurse
  • Videos
  • Webinare
  • Exklusive Tutorials

Hier finden Anfänger und Profis gleichermaßen nützliche Tipps von Experten und können Schritt für Schritt ihren Handel optimieren. Sie lernen beispielsweise Marktmechanismen besser zu verstehen oder eigene Strategie zu entwickeln.

Mit den Online Kursen

  • Börsenlexikon
  • Basiswissen Trading
  • Wirtschaftsindikatoren

haben wir gute GKFX Erfahrungen gemacht, denn hier ist alles anschaulich erklärt und gut aufbereitet. Besonders groß ist auch die Auswahl der Webinare. Dafür gibt es sogar einen eigenen Veranstaltungskalender. Experten teilen ihr Wissen bei täglich und wöchentlich wechselnden Events wie:

  • Trading am Morgen
  • Trading Sessions
GKFX Bildungsbereich

GKFX verfügt über einen umfangreichen Bildungsbereich

US SessionsGKFX: wie war die Erfahrung mit Wissensvermittlung und Webinaren?

Das Weiterbildungsangebot ist laut unserer Meinung rundum gelungen. Anfängern und Profis gleichermaßen werden nützliche Tipps zur Verfügung gestellt. Das Beste in unserem GKFX Test: Alle Informationen sind für die Trader kostenlos.

Note: 1

10/10 Punkten

Mobile Trading & Apps: Solide Erfahrungen beim Mobile Trading

  • mit der MetaTrader-App setzt GKFX auf bewährte Lösung eines Fremdanbieters
  • Webinare ebenfalls mit eigener App abrufbar
  • kostenloser Download für iOS oder Android

„Mobile Trading“ bei GKFX: was wurde beim neuen Trend getestet?Immer mehr Anleger und Trader wollen auch mit Smartphone oder Tablet an den Märkten aktiv sein. Nach dem Online-Trading kommt nun also auch das Mobile Trading. Zeitgemäße ausgerichtete Banken und Broker sollten diese Entwicklungen berücksichtigen. Deswegen haben wir auch bei GKFX die angebotene App testweise heruntergeladen, installiert, getestet und bewertet. Darüber hinaus wurde GKFX-Webseite auf ihre mobile Nutzbarkeit geprüft.

Was verspricht der Broker GKFX rund um sein App-Angebot?

Auch mobil sind die Trader immer am Markt dabei, wenn sie es wünschen. Mit der kostenlosen App basierend auf dem MT4 stehen alle Funktionen des Handelskontos zur Verfügung. Im GKFX Test haben wir geschaut, was die App alles kann. Sie kann kostenlos für iOS– oder Android-Geräte heruntergeladen werden. Welche Funktionen umfasst sie?

  • die Technologie des MetaTraders 4 an jedem beliebigen Ort zu nutzen
  • umfassende Kontrolle über das GKFX-Handelskonto
  • Versorgung mit Echtzeitdaten
  • fortschrittliche Chart-Funktionen und eine große Auswahl von Indikatoren und Werkzeugen
  • zahlreiche Order- beziehungsweise Auftragsarten
  • einen News-Stream und einen internen Chat der „Trading-Community“

GKFX App

Die GKFX App ist für iOS, Android und Blackberry verfügbar


Die kostenlos erhältliche „GKFX Mobile Trader“-App richtet sich an sehr unterschiedliche Nutzergruppen, vom Einsteiger bis zum sehr erfahrenen Trader. App und stationäre Handelsplattform bieten bei den MetaTrader-Lösungen im Wesentlichen die identischen Features. Unsere Einschätzung vor dem Test war: die App könnte ihren Benutzern Zeit sparen, da von jedem Ort (Internet-Verbindung vorausgesetzt) zeitsparend und direkt gehandelt werden. Der „News-Stream“ könnte den für erfolgreiches Trading nötigen Nachrichtenüberblick liefern. Die bekannt benutzerfreundliche Software-Oberfläche könnte ebenfalls Zeit, vielleicht sogar Stress, sparen. Laut GKFX soll die App auf folgenden Geräten funktionieren:

  • iPhone, iPad mit Systemanforderung iOS 4.0 und höher
  • Smartphones, Tablets mit Systemanforderung Android OS 2.1 und höher
  • BlackBerry mit Systemanforderung Blackberry 10 OS oder höher

Die Trading Sessions App im Test

GKFX hat sich für seine Trader etwas Besonderes ausgedacht: die Trading Sessions App. Sie basiert auf der gleichnamigen Webinar-Reihe mit führenden Trading-Experten Deutschlands und ist nun auch mobil verfügbar. Wer möchte, kann sie die App im Store für sein iOS- oder Android-Gerät kostenlos herunterladen und bekommt sofort Zugang zum Experten-Wissen. In der App sehen die Trader alle stattfindenden „Trading Sessions“ Veranstaltungen und können sich dafür anmelden. Wer eine Folge verpasst hat, kann sie ganz bequem mobil in der Mediathek abrufen. Als Zusatz gibt es interessante Informationen zu den Referenten.

Was zeigte der Test von Apps und Mobile Trading bei GKFX?

Im GKFX Test hat das mobile Angebot für den Handel und die Wissensvermittlung überzeugt. Die Trader sind mit den kostenlosen Apps überall gut informiert und können problemlos handeln.

Note: 1

10/10 Punkten

Zusatzangebote & Aktionen: gleich mehrere Bonuspakete

  • Bonuspakete für Neu- und Bestandskunden
  • Bonus bereits ab 500 Euro Mindesteinzahlung
  • Viele exklusive Tools als Bonus verfügbar

Zusatz- und Aktionsangebote: was haben wir auf GKFX.de bewertet?

Unsere GKFX Erfahrungen zeigen, dass der Broker bei seinen Bonusangeboten neue Wege geht. Statt einer monetären Belohnung setzt er auf zusätzliche Tools und Zusatzwissen. Wir schauen näher hin, welche Boni die Trader hier erwarten.

Zusatzangebote: die Erfahrungen auf GKFX.de waren richtig gut

Das Bonusangebot des Forex-Brokers ist anders, aber nicht schlecht. Statt wie viele seiner Konkurrenten auf monetäre Zahlungen zu setzen, bietet er Wissen und Tools. Zur Verfügung stehen verschiedene Bonuspakete. Im GKFX Test waren:

  • MT4BoosterPro-Paket
  • Welcome Paket
  • Starter-Paket
  • Tradeworks

Was haben die einzelnen Pakete zu bieten und wann gibt es sie?

MT4BoosterPro-Paket

  • Ab 1.000 Euro auf dem Konto
  • Zusätzliche Applikationen für die Handelsplattform MetaTrader4

Welcome Paket

  • Ab 1.000 Euro Einzahlung
  • Autochartist.com
  • Trading Central
  • Teilnahme an exklusiven Events

Starter-Paket

  • Ab 1.500 Euro Einzahlung
  • Täglichen Videos „Trading am Morgen“, „Trade des Tages“ und „Trading am Abend“ in der Mailbox der Trader

Tradeworks

  • Ab 500 Euro Einzahlung
  • Tradeworks

Welche Erfahrung machen Interessenten, Neu- und Bestandskunden bei GKFX?

Unsere GKFX Erfahrungen mit den angebotenen Boni ist positiv, denn für jeden ist etwas dabei. Bereits ab 500 Euro werden nützliche Tools zusätzlich angeboten und jeder Trader kann sich sein individuelles Paket wählen. Einen kleinen Abzug gibt es nur, da es keinen Bonus ohne eine Mindesteinzahlung gibt.

Note: 1,5

9/10 Punkten

Zahlungsoptionen im Test

  • Keine Gebühren
  • Zahlreiche Zahlungsoptionen
  • Variable Limits

Möglichkeiten für die Ein- und Auszahlung: was war bei der Bewertung entscheidend?

Gute Broker bieten ihren Tradern nicht nur zahlreiche, sondern auch kostenlose Zahlungsmöglichkeiten an. Wir haben im GKFX Test geschaut, welche Zahlungsmittel die Trader hier nutzen können. Unsere Erfahrungen gibt es hier.

Kostenlose Zahlungen

GKFX stellt seinen Tradern verschieden Methoden für die Ein – und Auszahlung zur Verfügung. Für die Einzahlung sind das:

  • Überweisung
  • Kreditkarte
  • Debitkarte
  • E-Wallets (Neteller, Skrill)

Das Limit pro Transaktion liegt bei 5.000 Euro.

GKFX Zahlungsmethoden

Die Zahlungsmethoden bei GKFX

Für die Auszahlung können die Trader aus

  • Überweisung
  • E-Wallet
  • Kreditkarte

wählen. Gebühren fallen für die Transaktionen nicht an.

GKFX Erfahrungen: wie gut schneidet der Broker bei den Zahlungsoptionen ab?

Der Broker bietet seinen Tradern mehrere Zahlungsmöglichkeiten ohne zusätzliche Kosten. Das gibt eine gute Benotung im Test. Einen Abzug gibt es lediglich für die Limitierung auf 5.000 Euro pro Transaktion bei der Einzahlung. Für Trader, die gern mehr investieren möchten, ist diese Hürde eher ungeeignet.

Note: 1,5

9/10 Punkten

Rechtliches & Regulierung: FCA-regulierter Broker mit deutschsprachigen AGB

  • FCA-Regulierung
  • BaFin-Registrierung die AGB sind auf Deutsch abrufbar

Rechtliches & Regulierung: was haben wir genau bei GKFX im Test bewertet?

Die rechtliche Sicherheit und die korrekte Regulierung sind für viele Trader ein wichtiges Kriterium sich für oder gegen einen Broker zu entscheiden. Wir haben im GKFX Test genau hingeschaut und zeigen, wie die rechtlichen Rahmenbedingungen aussehen.

Ein FCA-regulierter Broker ist eine ordentliche Grundlage

Das Unternehmen hinter der Marke GKFX, GKFX Financial Services Limited, hat seinen Sitz in London. Deswegen wird der Brokerage-Spezialist von der britischen Finanzmarktaufsicht FCA (Financial Conduct Authority) beaufsichtigt und reguliert. Die FCA hat einen guten Ruf und arbeitet unabhängig.

Wegen der deutschen GKFX-Zweigniederlassung ist auch die BaFin zuständig

GKFX ist auch bei der deutschen Finanzmarktaufsicht BaFin (Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht) registriert, allerdings nicht als Broker, sondern nur in der sehr umfangreichen Liste der „grenzüberschreitend tätigen Finanzdienstleister“. Ein Eintrag hier ist notwendig, um als ausländischer Online-Broker überhaupt legal auf dem deutschen Markt aktiv sein zu dürfen. Regulierungspflichten für die BaFin ergeben sich daraus nicht, zuständig ist die Finanzmarktaufsicht des Heimatlandes. Gründlicher hingeschaut wird ganz sicher bei der GKFX Financial Services Limited, Niederlassung Frankfurt am Main, denn diese ist zusätzlich bei der BaFin als Zweigniederlassung registriert. GKFX stellt seinen Kunden alle rechtlich relevanten Dokumente kostenfrei auf der Homepage zur Verfügung. Dazu gehören auch die AGB, die ebenfalls in deutscher Sprache erhältlich sind.

Erfahrung bei GKFX: welchen Eindruck hinterließen Regulierung & Verträge?

GKFX stellt die Informationen zur Regulierung und den rechtlichen Belangen gut sichtbar auf seiner Homepage zur Verfügung. Positiv: Alle Informationen stehen ebenfalls in deutscher Sprache zur Verfügung.

Note: 1

10/10 Punkten
Jetzt GKFX Depot eröffnen Jetzt Konto eröffnen + sofort profitieren

Fazit: GKFX als guter Trader für Anfänger

Alle, die einen soliden Trader für den Einstieg suchen, sind bei GKFX richtig. Neben dem kostenlosen Demokonto stellt der Forex-Broker einen umfangreichen, kostenlosen Wissensschatz zur Verfügung. In zahleichen Webinaren, Tutorials oder News informieren Experten über Marktentwicklungen, teilen ihr Wissen. Ein Bonus in Form von verschiedenen Paketen steht den Tradern ebenfalls ab einer Mindesteinzahlung von 500 Euro zur Verfügung. Damit klappt der Einstieg in den Forex- oder CFD-Handel mit zusätzlichen Tools und einer extra Portion Wissen. Im GKFX Test schnitt der Broker mit guten bis sehr guten Ergebnissen in den einzelnen Kategorien ab. Final erhält er für seine Leistungen die Note: 1,2.

Zum Angebot von GKFX

Rating

Bewertung
Kosten4,5Sehr Gut
Sicherheit4Gut
Trading4,5Sehr Gut
Zusatzangebot4,5Sehr Gut
Unsere Bewertung
Author
Brokervergleich.com
Datum
2016-02-09
Review
GKFX Test
Sternenvergabe
5
x