Brokervergleich.com

DKB Test: BaFin-regulierter Anbieter ohne Mindesteinzahlung

DKB Depotvergleich+Test DKB im Test
AnbietertypBank
KostenOrdergebühr
Mindesteinlage0 €
Zu DKB

DKB Test: Mit diesen guten Extras punktet der Broker in unserem Vergleich

Hinter dem Angebot auf DKB.de steht die Deutsche Kreditbank Aktiengesellschaft (DKB AG). Das Unternehmen ist in Berlin ansässig und agiert als Direktbank ohne Filialen. Die DKB hat nach eigenen Angaben rund 3 Millionen Kunden und gehört damit zu den größeren Direktbanken in Deutschland. Das Gesamtangebot steht unter dem Motto „Die Hausbank im Internet“. Die Produktpalette beim Brokerage ist schmal und beschränkt sich auf klassische Wertpapiere (Aktien, Anleihen), Fonds und ETFs (Exchange-traded funds).

Die DKB verspricht beim Angebot DKB-Broker: „das leistungsstarke Online-Depot“ – stimmt das?

Aus Trader-Sicht können wir dies leider nicht bestätigen. Im großen Depot-Test von Brokervergleich.com machte die DKB gerade in den wichtigen Testkategorien „Trading“ und „Mobile Trading“ eine ausnehmend schwache Figur.

Die DKB wirbt mit „breitem Wertpapierangebot, kostenfreier Depotführung und günstigen Ordergebühren“ – stimmt das?

Ja, dies stimmt, denn die Palette der handelbaren Wertpapiere ist tatsächlich gut. Andere Finanzinstrumente (z.B. CFDs) oder Produkte (z.B. Zertifikate) sind dagegen nicht handelbar. Die Depotführung erwies sich im Test tatsächlich als kostenfrei. Die Ordergebühren können hier mit den Kosten bei anderen Banken und Brokern verglichen werden.

Laut DKB.de bietet die Direktbank „eine große Auswahl an Fondssparplänen“ – ist das auch so?

Mit 1.500 Fondssparplänen bietet die DKB tatsächlich eine ansprechend große Auswahl dieser passiven Form der Geldanlage. Da entsprechende Sparpläne schon ab 50 € im Monat möglich sind, spricht die DKB mit diesem Angebot auch breite Kundenschichten an.

„Mit dem DKB-Broker legen Sie Ihr Geld bequem online an“ – stimmt das?

Die DKB hat eine benutzerfreundliche und vertrauenswürdige Webseite und das Online-Angebot ist auch sicher. Damit sind die Grundvoraussetzungen für bequeme Online-Geldanlage erfüllt. Etwas mehr Brokerage würde einem „Broker“ genannten Angebot allerdings gut tun.

Unsere Erfahrungen wie hat DKB im Test abgeschnitten?

Kontomodelle & Kosten: 8/10
Kundenbetreuung & Beratung: 9/10
Risikohinweise & Einlagensicherung: 7/10
Sicherheit & Verschlüsslung: 7/10
Wissensvermittlung & Webinare: 0/10
Nutzererlebnis & Usability: 8/10
Mobile Trading & Apps: 3/10
Demokonto & Trading: 3/10
Zusatzangebote & Aktionen: 0/10
Rechtliches & Regulierung: 9/10
Gesamtnote 3,1

Pro

  • Sehr transparente Kostenstruktur
  • Sehr gut erreichbare Kundenbetreuung
  • Sicheres Online-Angebot
  • Getrennte Konten und gute Einlagensicherung
  • Benutzerfreundliche und vertrauenswürdige Webseite
  • BaFin-regulierte Bank
Zu DKB

Contra

  • Überhaupt kein Wissensbereich
  • Den Trend zum „Mobile Trading“ bislang verschlafen
  • Schlechte Trading-Voraussetzungen
  • Keine Aktionen und keine Zusatzangebote

Kontomodelle & Kosten: Sehr transparente Kostenstruktur

  • Anbieter ohne Trading-Schwerpunkt
  • sehr transparente Konditionen, die auch übersichtlich präsentiert werden
  • keine Mindesteinlage, keine versteckten Kosten

Im Konten-Test wurden bei der DKB folgende Eigenschaften bewertet

Für welche Kundengruppen ist dieser Broker interessant? Spricht der Broker diese Kunden auch zielsicher an? Ist eine Mindesteinlage für die Depot-/Kontoeröffnung erforderlich? Welche Handelssoftware kommt im Depot zum Einsatz? Bietet die DKB transparente Kosten und verständliche Konditionen? Die DKB ist eine beliebte Bank für Konten und Kredite. Deswegen waren wir gespannt, welche Depot- und Kontomodelle für aktive Privatanleger und Trader angeboten werden.

dkb-übersicht-kontomodelle

Das „DKB Broker“-Konto im Test

Mit diesem Kontomodell möchte die DKB alle Privatanleger ansprechen, die gerne Wertpapierhandel treiben. Der Fokus liegt dabei auf Wertpapieren und nicht auf Trading (z.B. mit Finanzinstrumenten). Eine Mindesteinlage ist nicht erforderlich. Voraussetzung für einen Zugang bei DKB Broker ist ein herkömmliches Konto bei der DKB, das dann als Referenzkonto dient. Die Vergütung für die DKB erfolgt über fixe Provisionen, die vom Ordervolumen abhängen.

Kosten & Konditionen: welchen Eindruck hinterließ die DKB bei der Durchschaubarkeit?

Die Kosten und Konditionen beim Angebot „DKB Broker“ sind sehr transparent. In einem gut auffindbaren und übersichtlichen Preis-/Leistungsverzeichnis bekommen Interessenten, Tester und DKB-Kunden schnell einen Überblick. Stornierungen von Orders und Orderänderungen sind bei der DKB grundsätzlich kostenfrei, dies gilt auch für teilausgeführte Orders, allerdings nur wenn diese am gleichen Tag stattfindet.

Konten & Kosten: welche Erfahrungen waren entscheidend für die Punktebewertung?

Gute Erfahrungen bei der Transparenz waren im Test immer hilfreich. Hier konnte die DKB überzeugen und erhielt letztendlich 8 von 10 Punkte.

8/10 Punkten

Kundenbetreuung & Beratung: Sehr gut erreichbare Kundenbetreuung

  • die DKB bietet Kundenservice rund um die Uhr
  • Live-Chat und/oder Rückruf-Service würden das Angebot perfektionieren
  • die Kontaktdaten waren im Test leicht und schnell auffindbar

Welche Testfragen waren die Grundlage für Erfahrungen mit der DKB?

Banken wie die DKB stehen mit anderen Banken, aber auch mit Online-Brokern, Sparkassen und Anbietern aus dem Ausland in direkter Konkurrenz. Um fair vergleichen zu können, bekamen alle Anbieter die gleichen Testfragen gestellt, zum Beispiel: Bietet die DKB besondere Service-Zusatzangebote, die es bei der Konkurrenz nicht gibt? Was sagen eigentlich andere Fachmagazine zu diesem Anbieter? Waren auf DKB.de die Kontaktdaten im Test schnell und einfach zu finden? Aus allen Antworten ergaben sich konkrete Erfahrungen und letztendlich ein objektives Testergebnis!

dkb-übersicht-kontaktdaten

Wie gut ist die Kundenbetreuung der DKB für Interessenten und Kunden erreichbar?

Die Mitarbeiter der DKB-Kundenbetreuung sind rund um die Uhr erreichbar, auch am Wochenende. Die Betreuung erfolgt natürlich immer durch deutschsprachige Mitarbeiter, anders als bei so manchem obskuren ausländischen CFD-Broker. Im großen Depot-Test war dies eine entscheidende Voraussetzung für die Bewertung mit einer Bestnote. Dazu mussten natürlich auch die anderen Rahmenbedingungen bei Beratung und Betreuung stimmen. Diese sind bei der DKB nicht ganz optimal, denn die DKB ist zwar per Telefon und via E-Mail erreichbar, nicht aber per Live-Chat oder über einen Rückruf-Service. Die Kontaktdaten waren im Test sehr gut auffindbar, sie befinden sich direkt auf der Homepage. Auch andere Fachportale und Fachmagazine haben sich schon mit der DKB beschäftigt und berichten von guten Erfahrungen (z.B.  Platz 1 in der Kategorie „Normale Trader“ im Magazin „Euro am Sonntag“). Der Kundenservice wurde dabei allerdings nicht explizit getestet.

Diese Erfahrungen gaben bei Betreuung und Beratung den Ausschlag:

Die Erreichbarkeit rund um die Uhr und die leicht zu findenden Kontaktdaten waren eine exzellente Ausgangsposition. Auf dieser Basis erreichte die DKB im Test 9 von 10 Punkten.

9/10 Punkten

Risikohinweise & Einlagensicherung: Getrennte Konten und gute Einlagensicherung

  • die Risikohinweise haben uns im Test nicht überzeugt
  • ordnungsgemäße Kontentrennung ist garantiert
  • Gute Einlagensicherung (zweistufiges Sicherheitsnetz)

Wie wurde die DKB bei Risiko, Einlagen und Einlagensicherung bewertet?

Die DKB wurde in der Kategorie „Risiko & Einlagensicherung“ genauso kritisch bewertet wie alle anderen Banken und Broker. Geprüft wurde im ersten Schritt immer, ob ein Anbieter die gesetzlichen Vorgaben einhält. Dazu wurden die gesetzlichen Risikohinweise gesucht und Informationen zur Kontentrennung und zur Einlagensicherung gesammelt. Pluspunkte gab es für Unternehmen, die mehr bieten als den gesetzlichen Minimalstandard, zum Beispiel hilfreiche Infos zu Risiken und Renditen und eine sehr hohe privatwirtschaftliche Einlagensicherung.

Wie stark kümmert sich die DKB um die Risiken?

Auf DKB.de haben wir im Test keine ausreichenden Risikohinweise gefunden. Dies hängt sicher auch mit der im Depot angebotenen Palette von Finanzinstrumenten und Märkten zusammen. Diese sind im Vergleich zu CFD-Brokern spürbar weniger riskant. Aber auch mit Aktien kann man einen Totalverlust erleiden. Für mehr Risikobewusstsein und entsprechend mehr Risikohinweise hätte es im großen Depot-Test von Brokervergleich.com sicher auch mehr Punkte gegeben. Die weniger riskante Produktpalette bei der DKB wurde bei der Bewertung allerdings etwas berücksichtigt. Um die Kontentrennung muss man sich bei diesem Brokerage-Anbieter dagegen keine Sorgen machen, denn die DKB ist eine BaFin-regulierte Vollbank („Einlagenkreditinstitut“). Deswegen darf die Bank Kundeneinlagen (z.B. im Depot) entgegennehmen. Diese werden dann getrennt vom Bank-Vermögen und den Einlagen anderer Kunden verwahrt. Kontentrennung ist das ureigene Geschäftsmodell jeder Bank. Banken hatten gegenüber Brokern im Test also einen Startvorteil. Auf dieser Basis kann eine Einlagensicherung das Risiko für die Kunden weiter reduzieren. Die DKB setzt auf ein zweistufiges Sicherheitsnetz aus gesetzlicher Einlagensicherung einerseits und Patronatserklärung der Bayerischen Landesbank andererseits. Eine Mitgliedschaft in einem der Bankenverbände, und die damit verbundene privatwirtschaftliche Einlagensicherung, wurde im Test nicht gefunden.

Risikohinweise, Einlagensicherung & Co.: welche Bewertung bekam die DKB?

Die fehlenden Risikohinweise kamen die DKB im Test vergleichsweise teuer zu stehen: Statt einer möglichen Bestnote gab es lediglich 7 von 10 Punkte.

7/10 Punkten

Sicherheit & Verschlüsslung: Sicheres Online-Angebot

  • Webseite und Login-Bereich sind sicher
  • 2009 gab es Probleme mit der Sicherheit
  • auf DKB.de gibt es hilfreiche Hinweise und wertvolle Sicherheitstipps

Sicherheit bei der DKB: was wurde hier getestet und bewertet?

Die Testkriterien waren in dieser Kategorie eindeutig – und jeder Anbieter musste sich ihnen stellen: Ist die Webseite sicher? Ist der Login-Bereich verlässlich verschlüsselt? Erhalten Kunden hilfreiche Sicherheitstipps? Werden Kunden bei der Gefahrenabwehr unterstützt? Wie waren die Erfahrungen mit „Sicherheit & Verschlüsslung“ bei der DKB in der Vergangenheit? Nach Test und Bewertung aller Kriterien ergab sich auch für diesen Anbieter ein klares Bild.

Wie sehr liegt der DKB das Thema „Sicherheit“ am Herzen?

Den grundlegenden Sicherheits-Check hat die DKB mit ihrer Webseite problemlos bestanden: sowohl im besonders bedrohten Login-Bereich als auch auf DKB.de kommen aktuelle und gültige SSL-Zertifikate zum Einsatz. Damit ist dieses Online-Angebot sicher. Beim Blick in die Vergangenheit waren die Erfahrungen nicht ganz so erfreulich, denn 2009 gab es wohl eine größere Daten-Panne bei der DKB. Damals war allerdings nicht die Depot-Sicherheit betroffen, sondern es ging um Kreditkarten-Daten. Punktabzug gab es aber natürlich auch dafür. Deutlich besser war der Eindruck im Test dann wieder bei den Gefahrenwarnungen und Sicherheitshinweisen. Unsere Tester haben unter „Kundenservice“ hilfreiche Sicherheitshinweise und auch einige wertvolle Sicherheitstipps gefunden. Thematisiert werden beispielsweise Computer-Viren (z.B. Trojaner) und Internet-Betrüger (z.B. Phishing-Mails). Einen Benachrichtigungsservice zu verdächtigen Aktivitäten in Konto oder Depot kann man bei der DKB dagegen leider nicht einrichten.

Sicherheit und Verschlüsslung: wie waren die Erfahrungen bei der DKB?

Aufgrund einiger Punktabzüge reichte es für die DKB in dieser wichtigen Testkategorie nur für 7 von 10 Punkte – immer noch eine solide Bewertung.

7/10 Punkten

Wissensvermittlung & Webinare: Überhaupt kein Wissensbereich

  • keine Webinare oder Seminare
  • keine Lexika, Glossare oder FAQs
  • keine Schulungsvideos, Themenseiten oder E-Books

Die DKB stellte sich rund um die Wissensvermittlung den üblichen Fragen

Gibt es Webinare? Welchen Eindruck machen diese Lernveranstaltungen? Gibt es vielleicht sogar persönliche Seminare? Wird die Wissensvermittlung durch Online-Lexika und zusätzliche Lernmaterialien sinnvoll abgerundet? Erfolgreiche Privatanleger haben meist mehr Wissen und mehr Erfahrung als andere Anleger. Trading-Erfahrungen lassen sich nur selbst sammeln, bei der Wissensvermittlung können – und müssen – Banken und Broker helfen. Deswegen haben wir auch bei der DKB sehr genau hingeschaut und die Bank musste im Test überzeugende Antworten auf unsere Fragen liefern.

dkb-keine-webinare

Wie gut sind die Webinare und die Wissensvermittlung bei dieser Bank?

Der Test des Wissensbereichs auf DKB.de war, zum Leidwesen der Bank, schnell wieder zu Ende. Die DKB hat nämlich überhaupt keinen Wissensbereich. Da es für das fehlende Angebot auch keine schlüssige Begründung gibt (z.B. ein Partner-Angebot), musste die DKB eine schlechte Bewertung hinnehmen.

Wie war die Erfahrung mit Wissensvermittlung und Webinare?

Der Besuch auf DKB.de war eine schlechte Erfahrung: Webinare, Seminare, Lexika, Schulungsvideos oder Trading-FAQs sucht man vergeblich. Deswegen gab es im großen Depot-Test von Brokervergleich.com 0 von 10 Punkte.

0/10 Punkten

Nutzererlebnis & Usability: Benutzerfreundliche und vertrauenswürdige Webseite

  • fehlerfreie Webseite mit hilfreicher Suchfunktion
  • das moderne und strukturierte Design sorgt für ein gutes Nutzererlebnis
  • eine aktuelle Auszeichnung schafft Vertrauen, es sollten aber mehr sein

DKB: was wurde rund um Nutzererlebnis und Usability bewertet?

Direktbanken und Online-Broker haben keine Filialen, deswegen ist das Nutzererlebnis auf der Webseite sehr entscheidend. Die Webseite der DKB ist quasi die einzige „Filiale“ dieses Anbieters, entsprechend hoch waren die Maßstäbe im Test. Getestet und bewertet wurde unter anderem Folgendes: Welchen Eindruck macht DKB.de aus der Sicht von Interessenten und Kunden? Sind die Webseite, das Menü und die Links fehlerfrei? Ist das Design der Webseite zeitgemäß und ansprechend? Gibt es eine Suchfunktion – und konnte sie im Test tatsächlich auch überzeugen? Interessant waren auch immer die Erfahrungen beim Vertrauen: Pluspunkte konnte ein Anbieter mit aussagekräftigen Testsiegeln, Auszeichnungen und echten Kundenstimmen sammeln.

Wie ist der erste Eindruck der Webseite? Und bestätigt sich dieser im Test?

Auf den ersten Blick macht DKB.de einen guten Eindruck: die Homepage ist strukturiert, seriös und präsentiert sich aufgeräumt. Die Webseite ist fehlerfrei, als Nutzer findet man sich deswegen gut zurecht. Zur positiven Erfahrung tragen auch die sachlichen Farben Blau und Weiß bei. Die weiteren Webseiten bestätigen den guten ersten Eindruck, auch dort herrscht modernes und angenehmes Design vor. Noch mehr Vertrauen versucht die DKB durch immerhin einen Testsieg aufzubauen. Ende 2014 bekam die Direktbank vom Fachmagazin Focus Money die Auszeichnung „Fairste Direktbank“. Weitere Auszeichnungen, Testsiegel oder echte Kundenstimmen wurden dagegen im Test von DKB.de vergeblich gesucht. Dies war überraschend, denn eigentlich kann die DKB hier noch mehr vorweisen. Sie präsentiert es nur eben nicht auf ihrer Webseite – und nur dies wurde hier bewertet. Die Suchfunktion auf der DKB-Webseite hinterließ dagegen wieder einen positiven Eindruck. Die liefert in der Regel gut brauchbare Suchergebnisse, die dem Nutzer auch tatsächlich weiterhelfen.

Nutzererlebnis: wie gut oder schlecht war es auf DKB.de?

Das Nutzererlebnis auf der Webseite der DKB war gut. Die hilfreiche Suchfunktion und das ansprechende Design waren maßgeblich dafür verantwortlich, dass es am Ende für 8 von 10 Punkten reichte.

8/10 Punkten

Mobile Trading & Apps: Den Trend zum „Mobile Trading“ bislang verschlafen

  • keine Apps für Blackberrys und Windows Phones
  • Apps für iOS und Android, die allerdings nur Banking ermöglichen
  • über die Smartphone-freundliche Banken-Webseite könnte Mobile Trading möglich sein

Mobile Trading der DKB im Test: jede Erfahrung basiert auf Testfragen!

Der Test in dieser Kategorie erfolgte zweistufig, bei Apps und auf der Webseite. Dies waren die wichtigsten Testfragen: Gibt es Apps? Für welche Betriebssysteme sind Apps verfügbar? Ist die DKB-Webseite dank Responsive Webdesign – oder einer anderen Lösung – ausreichend Smartphone- und Tablet-freundlich? Immer mehr Trader möchten nämlich schon heute auch von unterwegs an den Börsen und Märkten aktiv sein können, zum Beispiel mit Smartphones und/oder Tablets. Diesem Trend zum „Mobile Trading“ sollte auch eine Direktbank wie die DKB Rechnung tragen.

dkb-übersicht-apps-mobile

DKB.de: Smartphone-freundlich und mit App-Angebot?

Auf der Webseite der DKB, DKB.de, wird Responsive Webdesign eingesetzt. Dadurch passt sich diese Banken-Webseite automatisch an das vom Nutzer verwendete mobile Endgerät an. Auf diesem Weg kann Mobile Trading für DKB-Kunden möglich sein. Praktisch getestet wurde dies bislang von uns noch nicht. Zusätzlich stellt DKB eine kostenlose App zur Verfügung. Da es sich um eine Banking-App und nicht auch um eine Trading-App handelt, ist Trading von unterwegs auf diesem Weg nicht möglich. Kunden mit Blackberrys und/oder Windows Phones können auch die Banking-App nicht nutzen, denn diese wird nur für die gängigsten Betriebssysteme (iOS und Android) bereitgestellt. Im Vergleich zu vielen anderen Banken und Brokern hinkt die DKB beim Trend „Mobile Trading“ also noch ziemlich hinterher.

Apps und Mobile Trading: wie waren die Erfahrungen bei der DKB?

Den Trend zum „Mobile Trading“ hat die DKB nicht wirklich im Blick. Mehr als 3 von 10 Punkten gab es deswegen im Test nicht. 

3/10 Punkten

Demokonto & Trading: Schlechte Trading-Voraussetzungen

  • keine Musterdepots
  • keine Demokonten
  • wenig Informationen zu Orderarten und Orderzusätzen

Demokonto & Trading – im Test wollten wir Folgendes von der DKB erfahren:

Gibt es bei dieser Bank Demokonten, Musterdepots, eine gute Handelssoftware und viel Handlungsspielraum für Trader, zum Beispiel über zahlreiche Orderarten und Orderzusätze? Demokonten und Musterdepots, gerne großzügig mit fiktivem Kapital ausgestattet, sind bei aktiven Privatanlegern sehr beliebt. Auch Banken und Broker nutzen sie immer stärker in der Werbung und als Kennenlernangebot für wechselwillige Depotinhaber. Vor allem im CFD-Trading sind Demokonten mittlerweile sehr beliebt, denn CFDs können als unregulierte, außerbörsliche Transaktionen am besten simuliert werden.

dkb-kein-demokonto

Der Verzicht auf Musterdepots und Demokonten erwies sich im Test als großes Handicap

Die DKB bietet weder Musterdepots noch Demokonten. Unverbindliches Kennenlernen und testweises Trading ist also nicht möglich. Auch zur eingesetzten Handelssoftware gibt es keine Angaben. Vermutlich kommt, typisch für Direktbanken, eine hauseigene Lösung zum Einsatz, die direkt mit der Kontoführung verknüpft ist. Im DKB-Depot stehen unterschiedliche Arten von Limit-Orders zur Verfügung. Genauere Informationen zu Orderarten und Orderzusätzen sucht man als Trader auf DKB.de allerdings vergeblich.

Demokonto und Trading: welche Erfahrungen wurden wie bewertet?

Die Erfahrungen auf DKB.de wurden aus Trader-Sicht gesammelt und entsprechend bewertet. Für das schmale Angebot gab es 3 von 10 Punkten.

3/10 Punkten

Zusatzangebote & Aktionen: Keine Aktionen und keine Zusatzangebote

  • keine Aktionsangebote für wechselwillige Depotinhaber
  • keine Zusatzangebote für Bestandskunden
  • keine Sachprämien oder Gutschriften

Bei Aktionen und Zusatzangeboten hat uns bei der DKB Folgendes interessiert:

Welche Vieltrader-Programme, Wechselprämien, Sachprämien, Bonus-Offerten und andere Angebote gibt es bei dieser Bank? Wie sinnvoll und attraktiv sind diese Zusatz- und Aktionsangebote für Kunden und Interessenten auch tatsächlich? Als Interessent oder Bestandskunde ist es nämlich oft gar nicht einfach den Überblick zu behalten und bei den Angeboten die Spreu vom Weizen zu trennen. Deswegen haben wir im großen Depot-Test von Brokervergleich.com genau hingeschaut.

Ohne Zusatzangebote tat sich jeder Anbieter im Test schwer

Auf DKB.de wurden im Test keine Aktions- und Zusatzangebote gefunden, weder für Neukunden noch für Bestandskunden (z.B. Viel-Trader). Die DKB scheint offenbar darauf zu bauen, dass wechselwillige Depotinhaber allein von den Konditionen der Direktbank überzeugt werden. Besonders aktive und risikoaffine Privatanleger stehen in der Werbung der DKB ohnehin nicht im Mittelpunkt.

Aktionen und Zusatzangebote der DKB: was zeigte sich im Test?

Im Test zeigte sich schnell: die DKB verzichtet auf Zusatzangebote und Aktionen. Deswegen konnten wir folgerichtig nur 0 von 10 Punkten vergeben.

0/10 Punkten

Rechtliches & Regulierung: BaFin-regulierte Bank

  • BaFin-regulierte Bank („Einlagenkreditinstitut“)
  • AGB und Verträge stammen von deutschsprachigen Fachleuten
  • Die rechtlich relevanten Unterlagen werden überzeugend präsentiert

Welche Eigenschaften der DKB wurden hier im Test getestet und bewertet?

Wenn man einen Vertrag mit einer Bank, einem Broker oder einem Vermittler abschließt, werden die AGB Teil des Vertrages. Die AGB sind also eine sehr entscheidende Sache. Deswegen haben wir im großen Depot-Test von Brokervergleich.com einen Blick auf die AGB aller Anbieter geworfen. Wichtig waren zum Beispiel deutschsprachige, verständliche, leicht auffindbare und ansprechend präsentierte AGB. Zusätzlich wurde ermittelt, welche Regulierungsbehörde zuständig ist und wie straff ihre Regulierungsstandards sind.

Welche Erfahrungen haben wir im Test bei der DKB gesammelt?

Die Deutsche Kreditbank Aktiengesellschaft ist als Einlagenkreditinstitut („Bank“) bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) registriert. An Banken werden von der BaFin die höchsten Regulierungsstandards angelegt. Dazu hat die deutsche Finanzmarktaufsicht einen sehr guten Ruf und ist für konsequente Regulierung bekannt. Die rechtlich relevanten Texte (z.B. AGB, Konditionen, Verträge) auf DKB.de stammen von deutschen Rechtsanwälten. Die Inhalte sind also verständlich und werden auch überzeugend präsentiert.

Regulierung und Verträge: welchen Eindruck hinterließ die DKB in dieser Kategorie?

Die DKB hat in dieser wichtigen Testkategorie einen sehr guten Eindruck hinterlassen, wir haben deswegen 9 von 10 Punkten vergeben.

9/10 Punkten
Jetzt DKB Aktiendepot eröffnen Jetzt Konto eröffnen + sofort profitieren

Hat die DKB ein empfehlenswertes Brokerage-Angebot?

NEIN, die DKB konnte mit ihrem Angebot „DKB Broker“ im Test leider nicht überzeugen. Der Schwerpunkt liegt auf dem klassischen Wertpapierhandel, für anderweitig orientierte Daytrader ist die DKB nicht geeignet. Erhebliches Verbesserungspotential sahen unsere Tester dementsprechend in den Kategorien „Mobile Trading & Apps“ und „Demokonto & Trading“. Als echte Highlights bei der DKB erwiesen sich im großen Depot-Test von Brokervergleich.com die Testkategorien „Kundenbetreuung & Beratung“ und „Rechtliches & Regulierung“, hier verfehlte die DKB die Bestnote jeweils nur denkbar knapp. Die Nullrunden bei „Wissensvermittlung & Webinare“ und „Zusatzangebote & Aktionen“ konnten dadurch allerdings nicht kompensiert werden.

Zum Angebot von DKB

Rating

Bewertung
Kosten4Gut
Sicherheit3,5Gut
Trading1Genügend
Zusatzangebote0Ungenügend
Unsere Bewertung
Author
Brokervergleich.com
Datum
2016-02-07
Review
DKB Test
Sternenvergabe
3
x