Brokervergleich.com

FXFlat Test: BaFin-regulierter Broker mit hohem maximalen Hebel

FXFlat Test Depotvergleich+Test FXFlat im Test
AnbietertypBroker
KostenOrdergebühr Spreads
Mindesteinlageab 200 €
Zu FXFlat

FxFlat Erfahrungen – empfehlenswerter Broker im Test

Für das Brokerage-Angebot auf FXFlat.com/de/ ist FXFlat Wertpapierhandelsbank GmbH verantwortlich. Das Unternehmen hat seinen Sitz im nordrhein-westfälischen Ratingen. Das Angebot von FXFlat ist schmal, aber interessant, es reicht von CFDs (auch auf ETFs) über den Margin-Handel (z.B. FOREX-Markt) bis hin zu klassischer Vermögensverwaltung. Als Vermögensverwalter ist dieses Unternehmen schon seit 1997 aktiv, seit 2004 gehört auch Online-Brokerage zum Angebot. Die Marke „FXFlat“ gibt es seit dem Jahre 2007. Bei der Kontoeröffnung stehen Interessenten vor einer ersten Entscheidung, die unter anderem Einfluss auf die Besteuerung hat. Es kann entweder ein DE-Konto bei der FXFlat Wertpapierhandelsbank GmbH eröffnet werden oder ein GB-Konto beim Partnerunternehmen City Index  eingerichtet werden. Im Test von FXFlat haben wir uns auf das DE-Konto konzentriert.

FXFlat wirbt für das eigene Angebot mit „mehrfach ausgezeichneter CFD-Broker“ – stimmt das?

Ja, diese Behauptung konnten wir im Test nachvollziehen. Schon im Test unseres Partnerportals Aktiendepot.de hatte FXFlat positiv abgeschnitten. Auch andere Fachportale und Fachmagazine kommen zu guten oder sehr guten Bewertungen für FXFlat.

Bei der Kontoeröffnung gilt für Kunden aus Deutschland laut FXFlat: „Sie haben die Wahl“ – was ist damit gemeint?

Interessenten haben nicht nur die Möglichkeit sich für oder gegen eine Depoteröffnung bei FXFlat zu entscheiden. Der Broker bietet nicht nur unterschiedliche Kontomodelle, dass machen viele Konkurrenten auch, sondern lässt den Kunden die Wahl zwischen einem britischen Kontotyp und einem deutschen Account. Hierbei spielen wohl in erster Linie steuerliche Aspekte eine Rolle.

FXFlat verspricht „24h Kundenservice“ und „Individuelle Betreuung“ – kann der Broker diese Versprechen einlösen?

Ja, als Brokerhaus und Vermögensberatung hat FXFlat tatsächlich gute Voraussetzungen, um diese schönen Versprechen auch einzulösen. Da auch obskure ausländische CFD-Broker mit ähnlichen Versprechen locken – ohne sie in der Regel einlösen zu können – ist das FXFlat-Angebot allerdings nicht so auffällig wie von der Wertpapierhandelsbank erhofft.

FXFlat wirbt mit „attraktiven Konditionen“ für den „CFD- & FOREX-Handel“ – stimmt das?

Ja und Nein. Sehr günstige Flat-Konditionen, wie es der Markenname FXFlat nahelegt, gibt es bei FXFlat nicht. Die Konditionen sind aber durchaus attraktiv. Ein wichtiger Teil der Attraktivität ist die Durchschaubarkeit der Kosten und Konditionen. Dies ist für einen CFD-Broker mit Market Maker-Geschäftsmodell leider alles andere als selbstverständlich.

Unsere Erfahrungen wie hat FXFlat im Test abgeschnitten?

Kontomodelle & Kosten: 9/10
Kundenbetreuung & Beratung: 8/10
Risikohinweise & Einlagensicherung: 8/10
Sicherheit & Verschlüsslung: 6/10
Wissensvermittlung & Webinare: 8/10
Nutzererlebnis & Usability: 9/10
Mobile Trading & Apps: 7/10
Demokonto & Trading: 8/10
Zusatzangebote & Aktionen: 6/10
Rechtliches & Regulierung: 9/10

Gesamtnote 2,0

Pro

  • Sehr ansprechend bei Kosten, Konten und Konditionen
  • Gute Kundenbetreuung während der Börsenwoche
  • Kontentrennung gewährleistet und sehr gute Einlagensicherung
  • Guter Wissensbereich
  • Höchst benutzerfreundliche Webseite
  • Mobile Trading ist gut möglich
  • Professionelle Trading-Umgebung
  • BaFin-reguliertes Brokerhaus
Zu FXFlat

Contra

  • Durchschnittliche Angebote für Neu- und Bestandskunden
  • Sichere Webseite ohne Sicherheitstipps

Kontomodelle & Kosten: Sehr ansprechend bei Kosten, Konten und Konditionen

  • niedrige Mindesteinlage für Einsteiger, erfreulich geringe Mindesteinlage beim Profi-Brokerage
  • FXFlat setzte für reine Online-Broker hier den Testmaßstab und kann auch mit Banken konkurrieren
  • gut auffindbare Infos zu Kosten und Konditionen auf der Webseite

FXFlat musste sich bei „Kontomodelle & Kosten“ den üblichen Fragen stellen

Mit verschiedenen Depot- oder Kontomodellen können Banken und Broker verschiedene Kunden besser bedienen – ein aktiver Daytrader braucht oft ein ganz anderes Konto als ein passiver ETF-Sparer. Deswegen musste sich auch FXFlat im großen Depot-Test von Brokervergleich.com den üblichen Testfragen stellen. Welche Kunden werden angesprochen? Passt das Angebot auch für die Wunschkunden? Wie hoch ist die Mindesteinlage bei Bank oder Broker? Wie schlägt sich FXFlat bei Kostentransparenz und Preisgestaltung?fxflat-übersicht-kontomodelle

Das „Live-Konto“ von FXFlat im Test

Das „Live-Konto“ von FXFlat ist das einzige Kontomodell dieses Anbieters. Es ist allerdings – um unterschiedliche Kundengruppen besser anzusprechen – in zwei sinnvollen Varianten verfügbar. Bei der Variante für Einsteiger ist die Mindesteinlage mit 200 € gering. Dafür gibt es dann aber auch nur ein Konto, bei dem FXFlat als Market Maker agiert. Interessenkonflikte wären hier also theoretisch möglich. Das „Live-Konto“ in der Profi-Version (mit FXFlat Pro-Handelssoftware und ECN-Brokerage) erfordert dagegen eine – immer noch überschaubare – Mindesteinlage in Höhe von 2.000 €.

Das „Konto GB“ von FXFlat im Test

Hier tut etwas Aufklärung not: es gibt kein „Konto GB“, denn die Kontoeröffnung findet bei diesem Produkt beim britischen Broker City Index statt. Auch diesen haben wir im großen Depot-Test von Brokervergleich.com natürlich gründlich getestet und objektiv bewertet.

Wie durchschaubar sind Kosten und Konditionen bei FXFlat?

Alle relevanten Informationen zu Konten, Kosten und Konditionen waren bei diesem Anbieter gut zu finden. Dafür sorgte schon die auch in diesem wichtigen Punkt sehr übersichtliche und informative Webseite. Unsere Tester waren regelrecht erleichtert, zwischen all den ausländischen „CFD-Buden“ endlich einmal auf ein richtiges Brokerhaus zu treffen. Auch in der für reine Online-Broker oft kritischen Testkategorie „Kontomodelle“ konnte FXFlat also mit Direktbanken und Großbanken mithalten.

Das FXFlat-Konto im Check: Basiswerte, FX-Paare, Lotgrößen, Hebel

Basiswerte (Underlyings)> 8.500
FX-Währungspaare> 120
Lotgrößeab Mikro-Lot
Hebelbis 1:400
KostenSpreads, Kommissionen, ggf. CFD-Finanzierungskosten

Hier erfahren Sie wie FXFlat bei den Kosten im Vergleich mit anderen Anbietern abschneidet!

Konten, Kosten und Konditionen: welche Bewertung ergab sich letztendlich für FXFlat?

Aufgrund von kleinen Mängeln verfehlte FXFlat die Bestnote nur denkbar knapp: 9 von 10 Punkten in dieser wichtigen – und entsprechend stärker gewichteten – Testkategorie.

9/10 Punkten

Kundenbetreuung & Beratung: Gute Kundenbetreuung während der Börsenwoche

  • deutschsprachige Kundenbetreuung ist 24/5 erreichbar
  • Live-Chat, Rückruf-Service, soziale Medien und Messepräsenz sind hilfreiche Zusatzangebote
  • die Kontaktdaten (z.B. Telefon-Hotline, E-Mail, Adresse) sind leicht auffindbar

Auf welche Testfragen musste FXFlat überzeugende Antworten haben?

Ist FXFlat immer erreichbar, genau wie die globalen Märkte? Spricht die Kundenbetreuung auch Deutsch? Wie viele Wege zum Support bietet der Broker an? Waren die Kontaktdaten im Test leicht zu finden? Gibt es besondere Zusatzangebote, welche die Konkurrenz nicht bietet? Aus den Antworten auf diese zahlreichen Fragen ergaben sich objektive Erfahrungen mit FXFlat.

fxflat-übersicht-kontaktdaten

Wie gut ist FXFlat für deutsche Kunden erreichbar?

Die Kundenbetreuung von FXFlat ist in deutscher Sprache während der Börsenwoche rund um die Uhr (24/5) erreichbar. Kontaktiert werden kann das Brokerhaus über eine kostenfreie Telefon-Hotline, per E-Mail und über ein Kontaktformular. Als hilfreiche zusätzliche Angebote gibt es einen Live-Chat und einen Rückruf-Service. Per Post und per Fax kann die FXFlat Wertpapierhandelsbank GmbH natürlich sowieso kontaktiert werden. Auf Messen und Börsentagen sind Mitarbeiter von FXFlat ebenfalls regelmäßig anzutreffen. Abgerundet wird das Beratungs- und Betreuungsangebot durch die starke Präsenz dieses Brokers in den sozialen Medien. Alle wichtigen Kontaktdaten waren auf FXFlat.com/de schnell und einfach zu finden, die Telefonnummer der kostenlosen Hotline ist sogar immer eingeblendet. Auch andere Fachportale sowie wichtige Fachmagazine haben sich schon näher mit FXFlat beschäftigt, der Kundenservice kam dabei ebenfalls auf den Prüfstand. 2011 und 2012 wurde FXFlat von „Euro am Sonntag“ als bester CFD-Broker ausgezeichnet, die gleiche Ehrung gab es 2013 von „Börse am Sonntag“. Der FXFlat-Kundenservice wurde insbesondere bei „Euro am Sonntag“ gelobt.

etreuung & Beratung: welche Erfahrungen waren im FXFlat-Test besonders relevant?

Da keine echten Erfahrungen als Kunden und/oder Interessant gesammelt wurden, waren harte Fakten und die Bewertungen von Fachmagazinen entscheidend. Dafür haben unsere Tester 8 von 10 Punkte vergeben.

8/10 Punkten

Risikohinweise & Einlagensicherung: Kontentrennung gewährleistet und sehr gute Einlagensicherung

  • noch umfangreichere Risikohinweise wären hilfreich
  • Kontentrennung ist gewährleistet
  • es greift eine doppelte deutsche Einlagensicherung

FXFlat: welche Testkriterien wurden beim Thema „Risiko“ abgefragt?

FXFlat musste sich im Test den gleichen Kriterien stellen wie andere Banken und Broker. Sehr entscheidend waren die Höhe der Einlagensicherung und ihre Zusammensetzung aus gesetzlichen Vorgaben und zusätzlicher privatwirtschaftlicher Absicherung. Auch die Grundlage für jede Einlagensicherung wurde abgefragt: die sichere und segregierte (getrennte) Verwahrung der Kundeneinlagen. Besonders gute Anbieter konnten beim Thema „Risiko“ durch freiwillige und neutrale Hinweise zum besonderen Zusammenhang zwischen Risiko und Rendite punkten. Die gesetzlich vorgeschriebenen Risikohinweise waren ein K.O.-Kriterium im Test.

Wie geht FXFlat bei Risikohinweisen, Kontentrennung und Einlagensicherung vor?

Auf FXFlat.com/de erhalten Interessenten und Kunden die gesetzlich vorgeschriebenen Risikohinweise. Die Hinweise sollten nach Einschätzung unserer Tester aber prominenter platziert werden, beispielsweise auf der Startseite. Die zusätzlichen Risikohinweise bei den besonders riskanten Differenzkontrakten (CFDs) sind dagegen begrüßenswert. Insgesamt könnte das Brokerhaus aber noch umfassender informieren, andere Banken und Broker liefern hier weitaus mehr Informationen, ohne dass deren Geschäft darunter leidet. Auch als BaFin-regulierte Wertpapierhandelsbank („Broker“) darf die FXFlat keine Kundeneinlagen entgegennehmen, dies dürfen nur Einlagenkreditinstitute („Banken“). Der gesetzlich vorgeschriebenen Trennung von Broker-Vermögen und Kundeneinlagen kommt FXFlat über die Zusammenarbeit mit deutschen und britischen Banken nach. Auf dieser Basis können bei FXFlat auch die Systeme zur Einlagensicherung greifen. Die Kundeneinlagen sind doppelt abgesichert und zwar über die EDB Entschädigungseinrichtung deutscher Banken GmbH und den Einlagensicherungsfonds des Bankenverbands deutscher Banken e.V. Diese Absicherung entspricht dem Branchenstandard für deutsche Banken und ist deutlich besser als die „Einlagensicherung“ von ausländischen CFD-Brokern.

Risiko, Kontentrennung und Einlagesicherung: wie hat FXFlat im Test abgeschnitten?

Für die guten Risiko-Erfahrungen auf FXFlat.com/de haben wir im großen Depot-Test von Brokervergleich.com 8 von 10 Punkten vergeben.

8/10 Punkten

Sicherheit & Verschlüsslung: Sichere Webseite ohne Sicherheitstipps

  • Webseite und Login-Bereich sind mit validen SSL-Zertifikaten gesichert
  • auch früher war dieser Online-Broker schon sicher
  • der Verzicht auf Sicherheitstipps und Benachrichtigungsservices hat viele Punkte gekostet

FXFlat: wie wurden Sicherheit, Sicherheitshinweise und Verschlüsslung getestet?

Interessenten suchen im Internet häufiger nach „Erfahrungen mit FXFlat“ oder „Erfahrung mit FXFlat“. Die potentiellen Kunden sind sich also möglicherweise unsicher, ob sie dem Broker vertrauen können. Deswegen wurden Sicherheit, Sicherheitshinweise und Verschlüsslung praktisch getestet: Die SSL-Zertifikate wurden mit unabhängiger Software geprüft, sowohl auf der Webseite als auch im Login-Bereich. Nach Erfahrungen aus der Vergangenheit wurde in Presseberichten recherchiert. Ein konsequentes Vorgehen beim Datenschutz und hilfreiche Sicherheitstipps gaben immer Pluspunkte. Nur die besten Anbieter konnten auch bei der vorausschauenden Gefahrenabwehr überzeugen.

Wie sicher ist das Angebot auf FXFlat.com/de?     

Den grundlegenden Sicherheits-Check hat FXFlat problemlos gemeistert. Sowohl die Webseite selbst als auch der besonders wichtige Login-Bereich sind mit vertrauenswürdigen SSL-Zertifikaten sicher verschlüsselt. Auch in der Vergangenheit war dieser Online-Broker offenkundig schon sicher, denn die Suche unserer Tester nach negativen Presseberichten (z.B. zu Sicherheitsproblemen, Hacker-Angriffen oder Daten-Pannen) blieb erfreulicherweise ergebnislos. Damit dies auch Zukunft so bleibt, dafür tut FXFlat nach unserer Einschätzung zu wenig. Es gibt weder aussagekräftige Warnung vor Gefahren noch werden Kunden zu eigenen Sicherheitsanstrengungen animiert. Auch einen Benachrichtigungsservice zu verdächtigen Kontoaktivitäten sucht man auf FXFlat.com/de vergeblich. Beim Pflichtprogramm hat FXFlat also voll überzeugt, bei der Kür gab es keine Punkte.

Sicherheit & Verschlüsslung: wie waren die Erfahrungen bei FXFlat?

FXFlat ist eine sichere Broker-Webseite, bei Sicherheitstipps, Benachrichtigungsservice und Warnungen sollte der Anbieter zulegen. So reicht es bislang nur für 6 von 10 Punkten.

6/10 Punkten

Wissensvermittlung & Webinare: Guter Wissensbereich

  • breite Palette von Wissensangeboten, von E-Book bis Webinar
  • zu wenige Webinare im Vergleich zur Broker-Konkurrenz
  • Lexika, PDFs, Handbücher, Themenseiten und YouTube-Kanal

Diesen Testfragen musste sich das Wissensangebot von FXFlat stellen

Welche Anstrengungen unternimmt der Anbieter rund um die Wissensvermittlung? Gibt es Webinare und welche Qualität haben sie? Pluspunkte konnten Banken und Broker über ein zusätzliches Seminar-Angebot sammeln. Getestet und bewertet wurden auch immer die weiterführenden Lernmaterialien wie Lexika, E-Books und PDFs. Aus aussagekräftigen Erfahrungen ergab sich dann schlussendlich eine objektive Bewertung – auch für FXFlat.

FXFlat-webinare

Welchen Umfang hat der Wissensbereich bei FXFlat – und ist das Angebot hilfreich?

Das Wissensangebot auf FXFlat.com/de braucht sich nicht zu verstecken. Eine noch bessere Bewertung wurde im Wesentlichen nur durch die etwas geringe Zahl der Webinare verhindert. Zusätzlich zu Trading-Webinaren werden auch Seminare angeboten, auch hier ist die Zahl der Veranstaltungen eher gering. Der Hinweis auf das nächste anstehende FXFlat-Webinar findet sich in der Regel direkt auf der Homepage. Interessenten finden zusätzlich thematische Webseiten zu allgemeinen und speziellen Trading-Themen. Dieser Wissensbereich kann nicht ganz mit Großbanken und Direktbanken mithalten, ist aber fraglos gut. Das gesamte Wissensangebot auf FXFlat.com/de, auch die Webinare und Seminare, macht einen sehr übersichtlichen und professionellen Eindruck. Abgerundet wird der für Kunden stets kostenfreie FXFlat-Wissensbereich durch ein Trading-Glossar, thematische Videos, einen YouTube-Kanal, tägliche Handelsideen, verschiedene Handbücher sowie eine Info-Sammlung, die als PDF-Datei oder E-Book heruntergeladen werden kann.

Wissen bei FXFlat: welche Erfahrungen beeinflussten die Bewertung am stärksten?

Die breite Palette im Wissensbereich hat die Bewertung am stärksten beeinflusst. Damit konnten auch Schwächen bei der Webinar-Zahl etwas kompensiert werden. Letztendlich gab es im Test 8 von 10 Punkte.

8/10 Punkten

Nutzererlebnis & Usability: Höchst benutzerfreundliche Webseite

  • eine der Webseiten im Test mit der höchsten Benutzerfreundlichkeit
  • die Strukturierung von zahlreichen Informationen ist sehr gut gelungen
  • Suchfunktion mit Optimierungspotential und nicht allzu moderne Optik

Benutzerfreundlichkeit: wie wurden die Test-Erfahrungen bei FXFlat gesammelt?

Über die Qualität von Banken- und Broker-Webseiten entscheiden die Besucher in aller Regel intuitiv – und gnadenlos. Was nicht funktioniert, wird gnadenlos weggeklickt. Die Ursachen sind oft fehlende Benutzerfreundlichkeit (Usability) und ein enttäuschendes Nutzererlebnis. Damit auch in dieser Testkategorie möglichst objektiv bewertet werden könnte, haben wir versucht, das naturgemäß immer subjektive Nutzererlebnis besser messbar zu machen. Wichtige Fragen waren dabei: Welchen Eindruck macht die Webseite auf die angesprochenen Kundengruppen? Ist die Webseite fehlerfrei und läuft sie stabil? Gibt es eine Suchfunktion? Interessiert hat uns auch, ob vertrauensbildende Elemente vorhanden sind und ob das Webseiten-Design modern und ansprechend ist.

Wie war der erste Eindruck auf dieser Broker-Webseite?

Schon die Homepage von FXFlat, unter FXFlat.com/de aufrufbar, macht einen sehr guten Eindruck und gibt einen guten Vorgeschmack auf die gesamte Webseite. Alle Informationen sind gut sortiert und klar aufbereitet. Schon auf der Startseite finden sich alle relevanten Informationen: vom Kundenservice über eine grobe Produkt- und Marktübersicht bis hin zu den angebotenen Handelsplattformen. Auch die Kontaktdaten sowie das Demokonto sind für Benutzer nur einen Klick entfernt. Die FXFlat-Webseite bietet also ein sehr gutes Erlebnis für die Nutzer. Die Optik der Webseite ist ansprechend und einigermaßen modern. Vertrauen wird durch eine nüchtern gehaltene Präsentation, ein vertrauenserweckendes Video, Infos zu Testsiegen und Auszeichnungen, eine fehlerfreie Webseite sowie durch eine Vielzahl von echten Kundenstimmen aufgebaut. FXFlat präsentiert sich also auf Augenhöhe mit Banken-Webseiten und zog im Test an den meisten Brokern vorbei. FXFlat.com/de ist in 9 verschiedenen Sprachen aufrufbar. Bei der Orientierung auf der FXFlat-Webseite hilft auch eine Suchfunktion. Dieses Feature wird von Webseitenbenutzern sehr gerne angenommen. Die Suchfunktion lieferte im Test solide Ergebnisse, Verbesserungspotential gab es allerdings bei der Sortierung der Suchergebnisse.

Usability und Nutzererlebnis: wie benutzerfreundlich präsentierte sich FXFlat im Test?

FXFlat.com/de hinterließ bei unseren Testern einen nachhaltig guten Eindruck. Für diese positiven Erfahrungen gab es letztendlich 9 von 10 Punkten.

9/10 Punkten

Mobile Trading & Apps: Mobile Trading ist gut möglich

  • Apps für iOS, Android und Windows Phone (eingeschränkt)
  • sehr Smartphone-freundliche Webseite
  • die Apps wurden noch keinem Härtetest unterzogen

Auf FXFlat waren folgende Testkriterien die Basis für jede Erfahrung

Hat dieser Broker eine Smartphone- und Tablet-freundliche Webseite? Werden Trading-Apps für alle relevanten mobilen Endgeräte (z.B. mit Android- und Apple-Betriebssystem) zur Verfügung gestellt? So mancher Privatanleger erledigt das Banking nämlich schon heute nicht mehr nur online, sondern auch von unterwegs – und natürlich zu jeder gewünschten Zeit. Dieser „Mobile“-Trend ist auch beim Trading absehbar! Empfehlenswerte Banken und Broker sollten also schon heute technisch gut vorbereitet sein. Deswegen haben wir auch bei FXFlat im Test genau hingeschaut.

fxflat-übersicht-apps-mobile

Kann man als FXFlat-Kunde von unterwegs handeln?

Die FXFlat-Webseite ist auf die Trends zum „Mobile Trading“ und „Mobile Banking“ gut vorbereitet, denn Responsive Webdesign kommt zum Einsatz. Dadurch passt sich FXFlat.com/de ganz automatisch an das jeweils vom Nutzer verwendete Endgerät an – egal ob Smartphone oder Tablet. Als Alternative zum mobilen Trading über die Webseite stellt FXFlat kostenfreie Apps zur Verfügung. Es gibt Apps für iOS, Android und für Windows Phone. Die Windows Phone-Apps haben leider eingeschränkte Funktionen. Die bei den iOS-Apps genannten Funktionen hinterließen bei unseren Testern einen guten Eindruck. Die Apps wurden im großen Depot-Test von Brokervergleich.com allerdings noch nicht praktisch getestet. Zu allen Apps werden auf FXFlat.com/de auch entsprechende Handbücher zur Verfügung gestellt.

Apps und Mobile Trading: wie viele Punkte konnte sich FXFlat sichern?

In dieser vor allem für die Zukunft wichtigen Testkategorie konnte sich FXFlat schon heute 7 von 10 Punkten sichern. Andere Banken und Broker sind allerdings schon ein paar Schritte weiter.

7/10 Punkten

Demokonto & Trading: Professionelle Trading-Umgebung

  • verschiedene Handelssoftware-Lösungen zur Auswahl
  • vollständige Infos zu Orderarten und Orderzusätzen
  • ein kostenloses Demokonto, das bislang nicht getestet wurde

FXFlat: welche Erfahrungen bei Demokonto & Trading wollten wir sammeln?

Auch beim Anbieter FXFlat sollten im Test für Trader relevante Informationen gesammelt werden: Bietet dieses Brokerhaus ein Demokonto? Gibt es vielleicht sogar mehrere Demokonten und Musterdepots? Interessiert hat uns auch, welche Handelssoftware beim Broker zum Einsatz kommt. Beim Trading wurden im Test in erster Linie Informationen zum Handlungsspielraum und den Gestaltungsmöglichkeiten abgefragt: Welche Orderarten und/oder Orderzusätze sind bei FXFlat möglich?

fxflat-demokonto

Welchen Eindruck machen Handelssoftware und Demokonto bei FXFlat?

Bei der Handelssoftware überlässt FXFlat seinen Kunden die Wahl. Es stehen mit dem FlatTrader (hauseigene Lösung), WebTrader, MetaTrader4 und MobileTrader verschiedene professionelle Trading-Softwares zur Auswahl. Ein kostenfreies Demokonto wird angeboten und kann 30 Tage lang unverbindlich genutzt werden. Das Demokonto von FXFlat wurde im großen Depot-Test von Brokervergleich.com noch nicht getestet und konnte so auch nicht abschließend bewertet werden. Bei den Orderarten und Orderzusätzen zahlt es sich, dass es Kunden hier mit einem echten Brokerhaus und nicht mit einer schnell mal gegründeten „CFD-Bude“ zu tun haben. Alle relevanten Informationen waren schnell auffindbar und ergaben auch Sinn. Neben Market-Orders stehen mit Time-Limit-Order, Preis-Limit-Order, Stopp-Order, garantierte Stopp-Order, Stopp-Loss-Order, Trailing-Stopp zahlreiche, wichtige Limit-Orderarten zur Verfügung. Eine Transaktion kann auf FXFlat.com/de mithilfe von Orderzusätzen (z.B. OCO) weiter verfeinert werden.

Demokonto und Trading bei FXFlat – die Erfahrungen führten zu folgender Bewertung:

Ein Brokerhaus ist ein guter Partner für aktive Privatanleger, dies zeigte sich im Test von FXFlat schnell. Letztendlich gab es 8 von 10 Punkten in dieser wichtigen und deswegen auch stärker gewichteten Testkategorie.

8/10 Punkten

Zusatzangebote & Aktionen: Durchschnittliche Angebote für Neu- und Bestandskunden

  • für das Wort „Bonus“ gab es grundsätzlich Punktabzug
  • gestaffelte Prämien für Neukunden und „Kunden-werben-Kunden“-Aktionen sind sinnvoll
  • zu möglichen Vieltrader-Programmen gibt es zu wenig Infos

Extras bei FXFlat: was wurde beim Broker getestet und bewertet?

Auch bei FXFlat kamen die Zusatzangebote für Bestandskunden (z.B. Vieltrader-Programme) und die Aktionen für Neukunden (z.B. Wechselprämien) auf den Prüfstand. Diese Maßnahmen sind wichtige Werbemittel für viele Banken und Broker. Die Anbieter verfolgen also durchaus andere Interessen als Kunden oder Interessenten. Dies führt regelmäßig zu Zusatzangeboten und Aktionen, die für wechselwillige Depotinhaber und Viel-Trader einfach nicht attraktiv genug sind. Manche Aktionsangebote sind sogar überhaupt nicht sinnvoll, der Teufel steckt hier im Detail. Deswegen kam im Test von FXFlat die gesamte Palette auf den Prüfstand: von sinnvollen Vieltrader-Programmen über attraktive Sachprämien beim Depotwechsel bis hin zu wenig hilfreichen Bonus-Offerten.

Welche Aktionen und Zusatzangebote haben wir im Test gefunden?

FXFlat hat ein besseres Ergebnis in dieser für Interessenten und wechselwillige Depotinhaber so wichtigen Testkategorie ohne Not hergeschenkt. Die Wertpapierhandelsbank hat sowohl ein Neukundenangebot (variabler Einzahlungsbonus zwischen 2-4 % der Einzahlungssumme, ab einer Einzahlung von mindestens 5.000 €) als auch eine „Kunden-werben-Kunden“-Aktion. Viel-Trader können grundsätzlich ebenfalls auf Belohnungen hoffen. All diese Zusatzangebote sind allerdings nicht übermäßig attraktiv. Bei Bonusangeboten waren wir im Test dazu gnadenlos, denn diese Aktionsangebote werden in erster Linie von Online-Casinos genutzt. Die Nutzung beim CFD-Trading rückt dieses ohne Not noch näher an Wetten heran. Deswegen gab es grundsätzlich Punktabzug für Boni jeder Art.

Aktions- und Zusatzangebote von FXFlat: wie war das Ergebnis im Test?

Die durchwachsenen Erfahrungen auf FXFlat.com/de sorgten für eine lediglich durchschnittliche Bewertung: 6 von 10 Punkten.

6/10 Punkten

Rechtliches & Regulierung: BaFin-reguliertes Brokerhaus

  • FXFlat ist als „Wertpapierhandelsbank“ bei der BaFin registriert, es ist also ein echtes Brokerhaus
  • die britische Konto-Alternative hat nichts mit FXFlat zu tun, denn das Konto wird bei City Index eröffnet
  • der Standard der juristischen Inhalte bei FXFlat ist exzellent

FXFlat: alle Erfahrungen resultieren aus kritischen Testfragen

Die Aufgabe im großen Depot-Test von Brokervergleich.com war in der Testkategorie „Rechtliches & Regulierung“ klar umrissen: Seriöse und empfehlenswerte Angebote sollten gefunden wurden! Deswegen wurde auch im Test FXFlat geprüft, welche Regulierungsbehörde zuständig ist und wie diese Behörde einzuschätzen ist. Wichtig war stets auch, ob ein Anbieter bei den juristisch bedeutsamen Texten verständliches Deutsch spricht und ob die AGB formal in Ordnung sind. Anbieter aus dem Ausland taten sich hier natürlich schwerer als Banken und Broker aus dem Inland.

In welcher Form ist FXFlat bei der Finanzmarktaufsicht registriert?

Seit 2014 hat FXFlat, als einer von wenigen Online-Brokern, eine BaFin-Banklizenz – und zwar als „Wertpapierhandelsbank“. Damit ist die deutsche Finanzmarktaufsicht, die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht, für die Regulierung von FXFlat zuständig. Entsprechend der Lizenz und dem guten Ruf dieser Behörde wird dieser Broker also erfreulich genau beaufsichtigt und kontrolliert. Damit kann FXFlat mit den Brokerage-Angeboten von einheimischen Banken mithalten. Aufgrund der Registrierung als Brokerhaus/Bank kann FXFlat seinen Kunden – entsprechende Mindesteinlagen vorausgesetzt – direkten Marktzugang in Form von ECN-Brokerage bieten. Wer sich für britisches Konto („Konto GB“) entscheidet, wird nicht Kunde von FXFlat sondern von City Index. Die rechtlich für Interessenten und Kunden auf FXFlat.com/de/ bedeutsamen Inhalte sind formal in bester Ordnung. Sie wurden logischerweise nicht – wie bei vielen Anbietern aus dem Ausland – übersetzt, sondern stammen von deutschsprachigen Rechtsanwälten.

Rechtliches und Regulierung: wie hat FXFlat im Test abgeschnitten?

Die Erfahrungen in dieser wichtigen und entsprechend stärker berücksichtigten Testkategorie waren sehr gut: 9 von 10 Punkte.

9/10 Punkten
Jetzt FXFlat Depot eröffnen Jetzt Konto eröffnen + sofort profitieren

Gehört der deutsche Anbieter FXFlat nun zu den empfehlenswerten Brokern?

JA, FXFlat bekommt nach Auswertung aller 10 Testkategorien eine klare Empfehlung. Die 1 vor dem Komma wurde nur denkbar knapp verfehlt! Es macht beim Trading also schon einen Unterschied, ob man es mit einem Market Maker aus dem Ausland oder einem gut aufgestellten Brokerhaus mit direktem Marktzugang zu tun hat. Besonders viel Einfluss auf die letztendliche Gesamtnote hatten die guten bis sehr Bewertungen in den wichtigen Kategorien „Kundenbetreuung & Beratung“, „Risikohinweise & Einlagensicherung“, „Nutzererlebnis & Usability“, „Demokonto & Trading“ und „Rechtliches & Regulierung“.

Zum Angebot von FXFlat

Rating

Bewertung
Kosten4,5/5Sehr Gut
Sicherheit4/5Gut
Trading4/5Gut
Zusatzangebot3/5Befriedigend
Unsere Bewertung
Author
Brokervergleich.com
Datum
2016-02-09
Review
FXFlat Test
Sternenvergabe
4
x