Brokervergleich.com

Wie funktionieren Finanzwetten? In 3 Schritten Trades platzieren!

Finanzwetten sind äußerst beliebt. Sie sind relativ leicht zu handhaben und versprechen – soweit sich ein Erfolg einstellt – eine stattliche Rendite. Da solche Wetten wie beispielsweise der Handel mit Binären Optionen auch immer mit einem gewissen Risiko einhergehen, spricht man von spekulativen Anlageobjekten. Wie Finanzwetten im Detail funktionieren und wie Sie einen Trade richtig platzieren, haben wir für Sie in diesem Ratgeber zusammengefasst.

Warum Finanzwetten?

1. Wie funktionieren Finanzwetten? Binäre Optionen schnell erklärt

Finanzwetten wie der Handel mit Binären Optionen folgen einem ganz einfachen Muster. Als Anleger versuchen Sie, mit bereits vorhandenem Kapital einen Gewinn zu erwirtschaften. Die Binären Optionen stellen dabei ein noch recht junges Finanzinstrument dar, da diese erst seit 2009 auch für Privatanleger zugänglich sind und seit 2012 im großen Stil gehandelt werden.

Bei den Binären Optionen, die auch als Digitale Optionen bezeichnet werden, profitieren Sie als Händler von einem steigenden und von einem fallenden Kurs. Ein deutlicher Unterschied zum Aktienhandel, wo Sie beispielsweise nur dann einen Gewinn verzeichnen können, wenn der Kurs bei den von Ihnen gehaltenen Aktien steigt.

Hinzu kommt, dass Binäre Optionen nur nach einem geringen Kapitaleinsatz verlangen. Sie müssen keine tausende von Euros investieren, sondern können sich langsam an den Handel herantasten. Da dieser ohne einen Hebel vollzogen wird, besteht auch keine Nachschusspflicht, was ebenfalls positiv ins Gewicht fällt und für diese Handelsart spricht.

Zudem sollten Sie folgende Aspekte über Binäre Optionen wissen:

  • bei Binären Optionen können Sie auf Put oder auf Call setzen
  • Laufzeiten werden zwischen wenigen Sekunden und bis zu einem Jahr angeboten
  • Renditen sind meist zwischen 65 und 85 Prozent möglich
  • Verluste können mit der richtigen Handelsstrategie begrenzt werden – viele Broker bieten auch eine zusätzliche Absicherung an
  • Sie kaufen keine Wertpapiere, sondern handeln nur deren Basiswerte
  • verschiedene Strategien wie die Volatilitätsstrategie oder die Trendfolgestrategie können den Handel auf ein effektiveres Level heben
  • die Broker informieren recht ausführlich und bieten zudem Weiterbildungsmaßnahmen an

Binäre Optionen handeln ist recht einfach und verlangt nach keinem großen Finanzwissen. Die Möglichkeiten rund um den Handel wie die Dauer, die handelbaren Werte, die mögliche Rendite, der mögliche Bonus und die Höhe des Risikos sind vom Broker abhängig.

Binäre Optionen – Strategien

Strategien für den Handel mit Binären Optionen

2. Die 5 Merkmale seriöser Binäre Optionen Broker

Um am Handel mit Binären Optionen teilnehmen zu können, benötigen Sie einen Broker, der Ihnen eine Handelsplattform und die handelbaren Basiswerte zur Verfügung stellt. Diesen auszuwählen, ist keine leichte Aufgabe, da es inzwischen sehr viele Broker gibt und es besonders für Laien nicht einfach ist, seriöse von unseriösen Angeboten zu unterscheiden. Damit Sie nicht im Dunkeln tappen, haben wir für Sie einmal die 5 wichtigsten Merkmale seriöser Broker zusammengetragen. Orientieren Sie sich an diesen oder an einem Binäre Optionen Broker Vergleich wenn Sie die Auswahl vornehmen.

1. Transparente Arbeitsweise

Seriöse Broker arbeiten transparent. Sie bieten Ihnen auch schon vor der Kontoeröffnung einen umfangreichen Einblick in alle Leistungen und Angebote. Sie zeigen Ihnen alle Basiswerte auf, mögliche Renditen, die Handelsplattform und mögliche Gebühren. Zudem werden faire Bonusangebote ausgelobt.

2. Kundenservice

Der Kundenservice ist das A und O einer guten Zusammenarbeit. Seriöse Broker haben daher einen breit aufgestellten Kundenservice, der Ihre Sprache spricht und obendrein gut erreichbar ist. Wenn nicht 24 Stunden am Tag, dann doch zumindest zu festen Sprechzeiten und per Telefon, E-Mail und Chat sowie auf dem Postweg.

3. Faire Gebühren

Ein seriöser Broker überschüttet Sie nicht mit Gebühren, sondern benennt diese klar und beschränkt sie auf die wichtigsten Aspekte.

4. Risikomanagement

Binäre Optionen gehören zu den spekulativen Geldanlagen. Daher ist es wichtig, dass der Broker eine Risikowarnung herausgibt und das Risiko nicht verharmlost. Ein ordentliches Risikomanagement ist daher das Aushängeschild eines seriösen Brokers

5. Regulierung und Einlagensicherung

Möchten Sie nicht das Risiko eingehen, Ihr Geld durch dubiose Machenschaften des Brokers zu verlieren, dann entscheiden Sie sich für einen Broker, der eine Regulierung und eine Einlagensicherung anbietet. Beide Instrumente kommen Ihnen zugute und sorgen dafür, dass Sie immer einen fairen Handel bekommen. Die Einlagensicherung sorgt obendrein dafür, dass für Sie keine Verluste entstehen, falls der Broker Insolvenz anmelden muss.

Infos zur Regulierung von 24Option

24Option macht umfassende Angaben zur Regulierung

3. Erste Erfahrungen sammelt man am besten im Demokonto!

Wenn Sie noch nicht mit spekulativen Geldanlagen zu tun hatten, dann werden Sie wahrscheinlich erst einmal erstaunt sein, wie umfangreich, aber auch abwechslungsreich sich der Handel gestalten kann. Die Spannung, die dabei in der Luft liegt, ist permanent greifbar. Und mit dieser Spannung natürlich auch die Frage, ob Sie als kleiner Privatanleger der Aufgabe gewachsen sind und den Handel auch beherrschen. Schließlich kommt Geld zum Einsatz, welches sich im besten Fall vermehrt, im schlechtesten Falle aber auch reduziert.

Um erste Erfahrungen auf diesem Gebiet sammeln zu können, ist es nicht nur wichtig, dass Sie sich solche Ratgeber wie diesen durchlesen. Sie sollten sich auch bei einem Broker anmelden und dessen Demokonto nutzen. Dafür ist es natürlich wichtig, dass Sie sich nicht nur für einen Broker entscheiden, der ein Demokonto anbietet. Der Anbieter Ihres Vertrauens sollte letztendlich auch die Basiswerte bieten, die Sie handeln wollen und die Einstiegshürden auf dem Niveau halten, welches Ihnen gerecht wird.

Mit Hilfe des Demokontos können Sie in aller Ruhe die ersten Schritte auf dem Weg zu einem erfolgreichen Handel gehen. Es ermöglicht Ihnen einen Blick auf die Handelsplattform, die Ihnen der Broker für den Handel zur Verfügung stellt. Ferner stehen alle Basiswerte und Handelsarten zur Verfügung, damit Sie mit Hilfe des ebenfalls zur Verfügung gestellten Spielgeldes erste Trades setzen und den Handel auch auf diese Art und Weise aktiv erleben. Haben Sie keine Bedenken, dass Sie dabei Geld verlieren. Das Demokonto zeigt zwar immer den aktuellen Markt und alle aktuellen Werte auf. Der Handel wird jedoch nur simuliert, sodass weder Gewinne noch Verluste ihr Problem sein sollten. Denn wo lediglich mit Spielgeld hantiert wird, kann kein reales Geld gewonnen oder verloren werden.

Die Nutzungszeit des Demokontos ist meist begrenzt. Der Broker hat ein starkes Interesse daran, dass Sie ihr erworbenes Wissen auch in der Praxis umsetzen und dem realen Handel beiwohnen. Prüfen Sie daher genau, wie lange Ihnen das Demokonto zur Verfügung steht und schöpfen Sie diese Zeit voll aus. Sollten Sie später noch einmal das Bedürfnis nach der Nutzung des Demokontos haben, dann schreiben Sie einfach den Kundenservice des Brokers an. Die meisten Anbieter sind sehr kulant und stellen Ihnen die kleine Hilfe noch einmal für einen begrenzten Zeitraum zur Verfügung.

Ein Binäre Optionen Demokonto eröffnen ist kostenlos möglich und sollte Ihnen als Hilfestellung beim Handel mit Binären Optionen dienen. Es wird Ihnen meist nur für einen begrenzten Zeitraum zur Verfügung gestellt. Daher sollten Sie diese Zeit sehr intensiv nutzen, um die Feinheiten des Handels verstehen zu können. Durch die Nutzung des Demokontos reduziert sich das Binäre Optionen Risiko.

4. Alternativen zum Binären Optionen im Überblick

Binäre Optionen stellen die einfachste Art der spekulativen Geldanlagen dar, da Gewinne und Verluste von vorne herein bekannt sind und das Risiko sehr gut kontrolliert werden kann. Trotzdem gibt es viele Anleger, die mehr wollen und andere Handelsarten bevorzugen. Auch wenn diese ein höheres Risiko mit sich bringen. Denn mit dem höheren Risiko geht auch ein höherer Gewinn einher. Auch wenn dieser natürlich nicht permanent erzielt wird und die Anleger aufpassen müssen, dass kein Totalverlust und letztendlich der Ruin drohen, weil eine Nachschusspflicht besteht.

Beliebt ist unter anderem das Social Trading. Verschiedene Wertpapiere werden dabei in der gleichen Art und Weise gehandelt, wie dies andere Anleger tun. Diese können kopiert oder so für den eigenen Handel angepasst werden, dass diese zum Anleger passen. Einer der wenigen Broker, der einen solchen Handel ermöglicht, ist eToro.  Genutzt wird diese Handelsart von Anlegern, die sich entweder erst nach und nach mit dem Markt beschäftigen und wenig Erfahrung mit dem Handel haben. Sie wird aber auch von erfahrenen Tradern genutzt, die von dem Wissen und der Erfahrung der anderen Anleger profitieren und deren Handelsstrategien erlernen wollen.

Obendrein werden Handelsarten angeboten, die beispielsweise den klassischen Aktienhandel oder den Forex-Handel umfassen. Beim Forex-Handel werden Währungspaare miteinander verglichen und gehandelt. Diese werden in Majors und in Exoten unterteilt. Ferner wird der Handel mit ETFs und CFDs angeboten. Letztere gehören zu den hochspekulativen Geldanlagen, die mit einem sehr großen Hebel gehandelt werden und daher sehr hohe Gewinne aber auch sehr hohe Verluste bereithalten. Verschiedene dieser Handelsarten können beispielsweise bei Anyoption und Binary gehandelt werden. Unsere IQ Option Erfahrungen zeigen zudem, dass auch dieser Broker sehr breit aufgestellt ist und verschiedene Handelsarten anbietet.

Neben dem Handel mit Binären Optionen werden Handelsarten wie Forex, das Social Trading, CFDs, ETFs und der klassische Aktienhandel angeboten.

Angebot eToro

eToro – verschiedene Handelsarten unter einem Dach

5. Für wen sind Finanzwetten die richtige Wahl?

Wer sollte ein Binäre Optionen Konto eröffnen und am Handel teilnehmen? Eine wichtige Frage, die sich leider nicht pauschal beantworten lässt. Jedoch gibt es einige Eckdaten, die für Sie wichtig sein könnten. Nämlich dann, wenn Sie sich fragen, ob der Handel für Sie lohnenswert ist und wie Binäre Optionen funktionieren.

Finanzwetten wie Binäre Optionen sind für all jene die richtige Wahl, die ausreichend finanzielle Mittel zur freien Verfügung haben, um daran teilnehmen zu können. Dies können einige hundert Euro aber auch einige tausend Euro sein. Je nachdem, wie intensiv Sie den Handel verfolgen wollen und welche Renditen Sie sich erhoffen.

Binäre Optionen sind auch für all jene die richtige Wahl, die sich für das Thema Geldanlegen interessieren. Wer kein Interesse am Finanzmarkt hat, der sollte die Finger davonlassen. Sie müssen in der Lage sein, den Markt zu verstehen und ihn zu hinterfragen. Nur dann können Sie erfolgreich sein. Ferner sollten Sie ausreichend Zeit mit sich bringen, die in den Handel fließt. Ebenso Geduld, da sich der Erfolg nicht über Nacht einstellen wird. Sie müssen Interesse an einem selbständigen Handel haben, da Sie diesen organisieren und steuern müssen. Es wird keinen Broker oder Bankberater geben, der dies für Sie übernimmt.

Gerade Einsteiger sind zudem mit dem Binäroptionshandel gut beraten: Ein leicht verständliches Konzept und niedrige Einstiegshürden machen es den Anfängern einfach, mithilfe von Binären Optionen erste Schritte im Börsenhandel zu machen.

Ein leistungsfähiger Computer und eine schnelle Internetverbindung sind ebenfalls empfehlenswert. Ebenso ein Smartphone, damit Sie die mobile App des Brokers installieren und auch von unterwegs am Handel teilnehmen können.

Können Sie diese Grundvoraussetzungen erfüllen, könnte der Handel mit Binären Optionen für Sie die richtige Wahl sein.

6. Fazit: Finanzwetten sind leicht zu verstehen

Finanzwetten umgeben eine ganz besondere Aura. Auf der einen Seite werden sie gerne als sehr kompliziert und risikobehaftet dargestellt. Auf der anderen Seite versprühen sie dadurch einen Reiz, dem sich nur wenige entziehen können. Denn wir alle lieben das Risiko und sehen darin gerne einmal unser ganz großes Glück.

Finanzwetten, die wie die Binären Optionen auch für Privatanleger zur Verfügung stehen, sind in der Regel recht leicht zu verstehen. Zwar bedarf es einer großen Portion Interesse und dem Willen, sich in die Materie einzuarbeiten. Doch wer dies auf sich nimmt, der wird die Zusammenhänge recht schnell verstehen und diese für sich nutzen können. Allerdings dürfen Sie dabei selbstverständlich nie das Verlustrisiko außer Acht lassen.