Brokervergleich.com

Binäre Optionen Bonus: Die CySEC geht gegen Boni vor

Boni sind bei Tradern und Brokern gleichermaßen beliebt – doch sind die Finanzspritzen für Neukunden überhaupt seriös? Die CySEC schiebt den Bonuszahlungen einen Riegel vor – wir verraten, wieso!

Der Forex Broker Vergleich und auch der CFD Broker Vergleich haben gezeigt, dass kaum ein Broker mehr auf Bonusangebote verzichtet. Bis vor kurzem war dies auch beim Binäre Optionen Broker Vergleich der Fall – bis die CySEC beschlossen hat, gegen die Bonusangebote der Unternehmen vorzugehen. Der Hauptgrund hierfür ist das hohe Verlustrisiko, das mit falsch verstandenen oder nicht beachteten Auszahlungsbedingungen einhergeht. Doch welche Alternativen stehen Ihnen noch zur Verfügung, wenn Sie einen Binäre Optionen Bonus in Anspruch nehmen möchten? Dieser und weiteren Fragen gehen wir hier auf den Grund!

Welchen Nutzen haben Boni für Trader & Broker?

Möchten Sie ein Binäre Optionen Konto eröffnen wollten, konnten Sie dabei bislang von verschiedenen Bonusangeboten profitieren: Angefangen beim klassischen Einzahlungsbonus bis hin zum Binäre Optionen Bonus ohne Einzahlung war die Auswahl riesig. Im Laufe der Zeit verkleinerte sich das Angebot der Broker an verfügbaren Bonusangeboten jedoch immer weiter, bis die CySEC Ende 2016 den Boni für alle zypriotischen Broker, die durch die bekannte Aufsichtsbehörde reguliert werden, einen Riegel vorschob.

Dies birgt auf den ersten Blick gerade für die Trader einige Nachteile: Kunden, die Binäre Optionen handeln wollen, konnten bislang von kleineren Finanzspritzen profitieren, mit denen sie ihr Trading-Guthaben aufstocken konnten – teilweise waren sogar No Deposit Boni dabei, die keine Einzahlung erfordern. Allerdings konnten auch die Broker vom Binäre Optionen Bonus profitieren – und das sogar auf mehreren Ebenen: Durch Einzahlungsboni wurden bislang in erster Linie Neukunden angeworben, während viele andere Bonusarten wie Werbeboni oder auch Turniere auf altbekannte Bestandskunden ausgelegt waren. Aus diesem Grund hat ein Binäre Optionen Bonus nicht nur Vorteile für den Trader, sondern auch für den Broker bereitgehalten.

iq_optionJetzt Konto beim Testsieger IQ Option eröffnen!

(Fast) keine CySEC-regulierten Broker bieten mehr Boni an!

Möchte man dem Handel von Binären Optionen nachgehen und dabei mit einem Broker wie 24Option, Anyoption oder IQ Option Erfahrungen sammeln, wird man auf Bonusangebote weitestgehend verzichten müssen. Immerhin unterhalten die meisten Binäre Optionen Broker ihren Stammsitz auf der europäischen Insel Zypern, was mit einer Regulierung durch die Cyprus Securities and Exchange Commission (CySEC) einhergeht. Ende 2016 hat die CySEC jedoch beschlossen, gegen undurchsichtige Bonusprogramme vorzugehen. Was sich zunächst nicht besonders kundenfreundlich anhören mag, dient im Grunde lediglich dem Wohl der Trader.

Wie sahen Bonusangebote bisher aus?

Wollte man bisher Binäre Optionen handeln mit Startguthaben oder einen anderen Binäre Optionen Bonus in Anspruch nehmen, musste man dabei die Auszahlungsbedingungen des Bonus beachten. Dabei handelte es sich meist um einen Mindestumsatz in bestimmter Höhe – in der Regel ein Vielfaches des zur Verfügung gestellten Bonusbetrages. Dieser Betrag musste beim Handel von Binären Optionen über die Plattform des Brokers umgesetzt werden – teilweise sogar innerhalb eines bestimmten Zeitrahmens. Wurden die Auszahlungsbedingungen nicht erfüllt, wurden der Bonus und die damit erzielten Gewinne wieder vom Trading Account des Kunden abgezogen – Frust und Enttäuschungen waren die Folge.

Promotions bei BDSwiss

Viele Broker beschränken ihr Angebot auf Promotions und Gewinne

 

Um diese Enttäuschungen zu vermeiden und um darüber hinaus zu einem besseren Ruf des Binary Option Tradings beizutragen, beschränkt die CySEC nunmehr solche riskanten Bonusangebote. Dies bedeutet jedoch nicht zwangsläufig, dass Trader nun komplett auf Boni verzichten müssen: Risikofreie Bonusangebote, zu denen beispielsweise Freetrades gehören können, werden weiterhin auch von zypriotischen Brokern angeboten. Auch bei Brokern aus anderen europäischen Staaten, welche nicht der Regulierung durch die CySEC unterstehen, können Trader nach wie vor Boni nutzen.

Nicht alle Boni sind Geschichte!

Darüber hinaus muss man beachten, dass Boni von der CySEC nicht komplett verboten werden – die Broker sollen lediglich eine transparente Darstellung des gesamten Kontoinhalts sicherstellen und die Kunden darüber aufklären, welche Kosten ihnen bei einer Auszahlung vor dem Erfüllen der Transaktionsbedingungen entstehen. Mehr Transparenz ist demnach die Forderung der CySEC – da dies für die meisten Broker allerdings einen zu hohen Aufwand darstellt, streichen die meisten Anbieter ihre Boni aus dem Angebot.

Die 3 besten Alternativen zum Binäre Optionen Bonus

Möchte man trotz der Vorgaben der CySEC einen Binäre Optionen Bonus nutzen oder ein Konto bei einem Binäre Optionen Broker mit Startguthaben eröffnen, gibt es noch einige Alternativen. Doch Vorsicht: Nicht jeder Binäre Optionen Bonus ist seriös und nicht jedes Angebot sollte in Anspruch nehmen. Darüber hinaus hat der Vergleich gezeigt, dass zuverlässig regulierte Broker für den Binäroptionshandel außerhalb von Zypern kaum zu finden sind. Lediglich europäische Broker wie IG, deren Schwerpunkt auf dem CFD- und Forex Trading statt auf dem Binäroptionshandel liegt, können weiterhin Boni anbieten, ohne die Vorgaben der CySEC zu missachten. Wir verraten Ihnen deshalb hier, welche drei Alternativen Ihnen zur Verfügung stehen, wenn Sie einen Binäre Optionen Bonus für Ihre Einzahlung oder das Anwerben von Kunden nutzen möchten.

  1. Ohne Einzahlung im Demokonto traden

Möchte man traden mit 100 Euro Startguthaben oder einen anderen No Deposit Bonus nutzen, der keine Einzahlung voraussetzt, dann kann man dem Handel stattdessen auch problemlos im Demokonto nachgehen. Broker wie IQ Option ermöglichen es ihren Kunden hierfür sogar, unverbindlich und gebührenfrei ein Handelskonto zu eröffnen. Die meisten anderen Broker setzen hierfür zwar die Eröffnung eines Live-Kontos und eine Einzahlung voraus, allerdings muss man das eingezahlte Kapital nicht einsetzen. Auch ohne Bonus hält ein Demokonto zahlreiche Vorteile für Einsteiger, Fortgeschrittene und Profis bereit, weshalb man ein Binäre Optionen Demokonto eröffnen sollte, wenn sich die Gelegenheit hierfür bietet.

Hat nicht jeder zu bieten: Ein binäre Optionen Demokonto.

Hat nicht jeder zu bieten: Ein binäre Optionen Demokonto.

  1. Andere Bonusangebote nutzen

Nach den neuen Bestimmungen der CySEC verzichten die meisten Broker auf Boni, die dem Kunden in Form von kleinen Finanzspritzen auf sein Konto transferiert werden – das bedeutet jedoch nicht, dass Boni komplett aus dem Angebot der Broker gestrichen wurden: Weniger riskante Bonusangebote wie Freetrades oder zusätzliche Services für VIP-Kunden werden nach wie vor auch von zypriotischen Brokern angeboten. Darüber hinaus sind wohl auch beim einen oder anderen Anbieter noch immer Einzahlungs- oder Neukundenboni zu finden – diese gehen lediglich mit verschärften Hinweisen in Bezug auf die Auszahlungsbedingungen einher. Möchte man also trotz allen Vorkehrungen einen Bonus nutzen, kann man sich trotzdem für eines der verfügbaren Bonusangebote der Broker entscheiden.

  1. Über Broker außerhalb Zyperns handeln

Bei Brokern, die ihren Stammsitz außerhalb der europäischen Insel Zypern unterhalten und die demnach nicht durch die CySEC reguliert werden, ändert sich im Grunde nichts am Bonusangebot. Sie können demnach auch dem Handel über einen der wenigen Binäre Optionen Broker außerhalb Zyperns nachgehen, wenn Sie einen Bonus in Anspruch nehmen möchten. Stattdessen ist hier selbstverständlich auch der CFD- und Forex-Handel möglich – hierbei ist die Auswahl an seriösen Brokern, die ihren Kunden attraktive und transparente Boni zur Verfügung stellen, ohnehin erheblich größer.

Ob mit oder ohne Bonus – wie eröffnet man ein Handelskonto?

Bevor man Hals über Kopf ein Handelskonto bei einem Broker wie 365Trading oder 24Option eröffnet und Geld auf dieses Konto einzahlt, sollte man sich zunächst über die verschiedenen Handelsarten informieren. Angehende Trader sollten sich dabei nicht nur mit dem Aktienhandel und mit dem Handel von Binären Optionen, sondern auch mit dem Forex- und CFD Trading auseinandersetzen. Hierfür können schriftliche Leitfäden und Videokurse aus dem World Wide Web sowie die Bildungsangebote der Broker von Nutzen sein.

Die individuellen Anforderungen sind entscheidend!

Hat man die ideale Handelsart entdeckt und sich mit dem Trading auseinandergesetzt, sollte man die individuellen Anforderungen und Voraussetzungen prüfen. Wie hoch darf die Mindesteinlage sein? Muss ein Demokonto angeboten werden? Welche Handelsplattform soll vorhanden sein? Diese und andere Fragen sollten beantwortet werden, bevor man einen Broker Vergleich durchführt. Unter Umständen kann auch der Handel im Demokonto diesbezüglich wertvolle Erkenntnisse liefern. Hat man alle Anforderungen und Voraussetzungen festgelegt, kann man schließlich zum Anbietervergleich übergehen – in der Regel ist dabei für jeden Anbieter ein eigener Testbericht vorhanden, in welchem alle Infos zum Angebot des Unternehmens zu finden sind.

Wie geht der Kontoeröffnungsprozess vonstatten?

Die Kontoeröffnung selbst erweist sich dabei in der Regel als eher unspektakulär: Im ersten Schritt müssen sich die Neukunden registrieren, indem sie ein kurzes Online-Formular ausfüllen und daraufhin ihre Mailadresse mit einem Klick auf den Bestätigungslink verifizieren. Daraufhin können sich die Trader auch schon mit den vom Broker bereitgestellten oder den selbst festgelegten Zugangsdaten in ihr Konto einloggen und von dort aus die Einzahlung vornehmen. Diese ist bei den meisten Anbietern per Banküberweisung oder Kreditkarte sowie teilweise auch über Online-Bezahldienste wie Skrill, Neteller oder PayPal möglich. Dabei sollte man die Mindesteinlage und eventuelle Transaktionsgebühren nicht unbeachtet lassen.

Die Kontoeröffnung bei BDSwiss

Broker wie BDSwiss stellen ihren Kunden einen Leitfaden für die Kontoeröffnung zur Verfügung

 

Die Verifizierung kurz erklärt

Ein wichtiger Teil der Kontoeröffnung ist schließlich die Verifizierung. Bevor der Kunde seine erste Auszahlung vornehmen kann, muss er sein Handelskonto verifizieren. Hierfür setzen die meisten Binäre Optionen Broker die Zusendung der Kopien eines Identitäts- und eines Wohnsitznachweises sowie gegebenenfalls der Kreditkarte voraus, sofern die Einzahlung per Kreditkarte erfolgt ist. Beim Identitätsnachweis kann es sich um einen Personalausweis, Reisepass oder Führerschein handeln, während der Wohnsitznachweis mit einer aktuellen Verbraucherrechnung, einer Meldebestätigung oder einem Kontoauszug mit der angegebenen Adresse erbracht wird.

Die Kontoeröffnung in drei Schritten:

  1. Recherche: Informiere dich über die verschiedenen Handelsarten und über den besten Broker.
  2. Registrierung: Fülle die Online-Formulare aus, die vom Broker bereitgestellt werden und nimm deine Einzahlung vor, um mit dem Handel starten zu können.
  3. Verifizierung: Um eine Auszahlung vornehmen zu können, musst du dein Konto schließlich verifizieren, indem du dem Broker die Kopien eines Identitäts- und eines Wohnsitznachweises zukommen lässt.

Woran erkennt man seriöse Binäre Optionen Broker?

Binäre Optionen Bonus hin oder her – entscheidend ist auf der Suche nach dem besten Binäre Optionen Broker die Seriosität des Unternehmens. Trader, die einen Finanzwetten Vergleich durchführen möchten, sollten deshalb besonders großen Wert auf folgende Kriterien legen:

  • Regulierung
    Die Regulierung entscheidet darüber, ob Betrug bei einem Online Broker möglich sein kann und ob die Gelder und Daten der Kunden beim jeweiligen Unternehmen sicher sind. Die zuständige Regulierungsbehörde überprüft den Broker und dessen Arbeit von Zeit zu Zeit und sorgt dadurch für Sicherheit. Aufsichtsbehörden innerhalb der EU arbeiten nach den Vorgaben der MiFID – sowohl die britische Financial Conduct Authority (FCA), als auch die deutsche Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) und die zypriotische Cyprus Securities and Exchange Commission (CySEC) versprechen dementsprechend einen erfolgreichen Handel über seriöse Broker.
  • Einlagensicherung
    Die Einlagensicherung ist beim Handel von CFDs und Währungen noch einmal etwas wichtiger als beim Binäroptionshandel, da der Handel von Differenzkontrakten in der Regel mit erheblich höheren Einlagen einhergeht. Nichtsdestotrotz sollten die Trader dennoch auch auf der Suche nach dem besten Binäre Optionen Broker auf die Einlagensicherung des Unternehmens achten, welche die Gelder der Kunden im Falle einer Insolvenz zurückerstattet. Seriöse Broker verfolgen dabei eine Einlagensicherung im Investor Compensation Fund oder dem Financial Services Compensation Scheme, welches die Absicherung der Kundengelder bis zu einer Höhe von 20.000 Euro beziehungsweise 50.000 Britischen Pfund ermöglicht.
  • Bonusangebot
    Wie wir bereits festgehalten haben, bergen die Boni der Broker teilweise erhebliche Risiken. Ein seriöser Broker stellt deshalb alle Auszahlungsbedingungen transparent und deutlich dar, sodass keine Missverständnisse möglich sind. Selbstverständlich werden die Boni auch ausgezahlt, sofern die nötigen Auszahlungsbedingungen erfüllt wurden. Möchte man einen Bonus exklusiv nutzen, sollte man deshalb genau darauf achten, wie der Broker für den Bonus wirbt und wie er die nötigen Auszahlungsbedingungen beschreibt.
  • Kundensupport
    Ein seriöser Binäre Optionen Broker lässt seine Kunden nicht im Regen stehen. Aus diesem Grund sollte man beim Vergleich auch sicherstellen, dass ein gut erreichbarer deutschsprachiger Kundensupport angeboten wird. Dieser sollte nicht nur telefonisch, sondern auch schriftlich erreichbar sein und die Fragen der Kunden ehrlich, freundlich und kompetent beantworten.
  • Auszeichnungen & Kundenerfahrungen
    Ein besonders seriöser und kundenfreundlicher Broker bleibt auch von anderen Tradern und von den Experten der Branche nicht unbeachtet. Zahlreiche aktuelle Auszeichnungen von bekannten Institutionen und positive Testberichte von Kunden aus dem World Wide Web sollten deshalb auf jeden Fall vorhanden sein. Allerdings sollte man dabei einiges beachten: Auszeichnungen sollten möglichst aktuell sein und von bekannten Plattformen stammen, während auch die Verlässlichkeit von Kundenerfahrungen vor der Kontoeröffnung umfassend geprüft werden sollte.
IQ Option bietet hervorragende Konditionen.

IQ Option bietet hervorragende Konditionen.

Fazit: Eine CySEC-Regulierung spricht gegen den Binäre Optionen Bonus

Abschließend können wir festhalten, dass die meisten Broker keinen Binäre Optionen Bonus mehr anbieten oder sich zumindest auf unverfängliche Boni wie Services oder Freetrades beschränken. Der Grund dafür ist simpel: Viele Trader waren in der Vergangenheit von intransparent beschriebenen Auszahlungsbedingungen von Bonusangeboten enttäuscht, da sie dadurch Verluste einfahren mussten. Die zypriotische Finanzaufsichtsbehörde CySEC hat deshalb die Rahmenbedingungen für Binäre Optionen Boni verschärft, was eine Streichung der Bonusangebote vieler Broker zur Folge hatte. Möchte man dennoch einen Bonus nutzen oder ohne Einzahlung handeln, kann man hierfür womöglich ein Demokonto eröffnen oder sich die Boni von Brokern außerhalb Zyperns zunutze machen.

x